1 Jahr Fairtrade-Stadt Lingen: großer Geburtstagskuchen zum Jubiläum Verantwortung übernehmen und Politik mit dem Einkaufswagen machen

Lingen. Mit Fairtrade-Rosen und einem großen Geburtstagskuchen feierte Lingen am Samstag im Lookentor das einjährige Jubiläum als Fairtrade-Stadt. Binnen zwei Stunden waren die 600 Stücke des Geburtstagskuchens, der von der Biener Landbäckerei Wintering für das Jubiläum gebacken wurde, restlos ausverkauft. „Der Andrang war riesig“, freute sich Daniel Wintering, stellvertretender Sprecher der Fairtrade-Steuerungsgruppe. Gleichzeitig dankte er den vielen Helferinnen und Helfern des Lingener Weltladens und der kfd, die die Kuchenstücke verkauften. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf in Höhe von rund 670 Euro soll nun für den guten Zweck gespendet werden. „Das Geld geht an ein Projekt der Christlichen Initiative Romero, das sich für menschenwürdige Arbeitsbedingungen in Nähfabriken einsetzt“, erklärte Wintering.

02 22 1 Jahr FairtradeStadt Lingen

Am Samstag wurde das einjährige Jubiläum der Fairtrade-Stadt Lingen im Lookentor gefeiert. Der Erste Bürgermeister Heinz Tellmann, die Zweite Bürgermeisterin Monika Heinen und die Sprecher der Steuerungsgruppe Daniel und Wintering und Uta van Roje (v.l.) schnitten gemeinsam den großen Geburtstagskuchen an.

Bevor der Geburtstagskuchen durch Lingens Zweite Bürgermeisterin Monika Heinen und den Ersten Bürgermeister Heinz Tellmann angeschnitten wurde, ließen beide es sich nicht nehmen, der Fairtrade-Steuerungsgruppe und allen Unterstützern der Kampagne für ihr Engagement zu danken. „Mit dem Titel ‚Fairtrade-Stadt‘ wollen wir uns nicht einfach nur schmücken. Mit dieser Auszeichnung war und ist der Auftrag verbunden, jeden Tag daran mitzuwirken, dass unsere Stadt ein kleines bisschen gerechter wird“, machte Monika Heinen deutlich. Zweifelsohne sei es allen beteiligten Akteuren in den vergangenen Monaten gelungen, dass Thema Fairtrade in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Heinz Tellmann rief die verschiedenen erfolgreichen Aktionen, wie den Coffee-Fair-Day oder das faire Frühstück auf dem Campus Lingen, in Erinnerung. „Mit Aktionen wie diesen, haben Sie bewiesen, dass Fairtrade spannend und abwechslungsreich sein kann“, so Tellmann. Letztendlich seien aber auch die Verbraucher gefragt. „Durch den Kauf von fair produzierten und gehandelten Produkten wirken wir darauf hin, dass faire Arbeitsbedingungen vor Dumpinglöhnen und Profit gehen. Ich wünsche mir, dass noch mehr Lingener Politik mit dem Einkaufswagen machen“, betonte Tellmann.

Auch Uta von Roje, Sprecherin der Fairtrade-Steuerungsgruppe, dankte den Gruppenmitgliedern für ihren Einsatz und ihre Kreativität bei der Gestaltung der Aktionen. Sie hob insbesondere die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure der Gruppe hervor: „Es ist schön zu sehen, wie sich das Engagement durch die verschiedenen Bereiche des gesellschaftlichen Lebens zieht.“ Sie versprach, dass die Steuerungsgruppe auch künftig intensiv daran arbeiten werde, Lingen noch fairer zu machen.

Weitere Aktionen im Rahmen des Fairtrade-Stadt-Jubiläums im Lookentor

Am Dienstag (23. Februar) beteiligt sich die Gesamtschule Emsland mit einer Musikaktion an den Feierlichkeiten rund um das Jubiläum der Fairtrade-Stadt Lingen. Schülerinnen und Schüler der Klasse 8.2 treten zwischen 14:15 Uhr und 15:45 Uhr im Lookentor auf und sammeln dabei Spenden für ein Projekt, das Kinder in Not unterstützt.

Schülerinnen und Schüler der Fachschule St. Franziskus für Sozialpädagogik rücken am Donnerstag (25. Februar) die Kinderarbeit in den Mittelpunkt. Ab 16:30 Uhr bieten sie im Lookentor ein kleines Fairtrade-Quiz an und veranschaulichen mit einer Nähaktion, wie schwierig es ist, Fußbälle zu nähen.

Der Freitag (26. Februar) steht hingegen ganz im Zeichen der Mode. Ab 17 Uhr wird der Feierabend gleich mit mehreren Fairtrade-Modenschauen eingeläutet. Rund 20 Models präsentieren aktuelle „grüne“ Modetrends des Lingener Modeladens hjorne.eco fashion. Die Modenschauen beginnen jeweils um 17 Uhr, 18 Uhr und 19 Uhr. Der Lingener Weltladen bietet dazu verschiedene Cocktails an.

Abgerundet werden die Jubiläumsaktionen am 27. Februar schließlich durch ein „Faires Frühstück“ im Café Wintering. Neben dem normalen Frühstücksangebot können Gäste im Lookentor zwischen 10 Uhr und 14 Uhr dann auch ein Früh-stück mit fair gehandelten und besonderen Produkten aus der Region genießen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.