100-Pfund-Bombe im Klausheider Forst entschärft

beispiel-bombe-aus-ii-weltkrieg

Symbolfoto

Nordhorn. Eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg konnte am Mittwochnachmittag erfolgreich von den Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen entschärft werden. Seit Mitte November lassen die Niedersächsischen Landesforsten von einer Fachfirma für Kampfmittelbergung die Wald- und Wegeflächen zwischen Flugplatzgelände und Ems-Vechte-Kanal nach Blindgängern durchsuchen. am Mittwochmittag wurde gegen 13.15 Uhr an der Flugplatzstraße im Klausheider Forst eine amerikanische 45 Lbs (100 Kg) Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entdeckt. Die Fundstelle wurde von der Polizei gesichert und im Umkreis von 500 Metern abgesperrt. Da der Aufschlagzünder noch intakt war, entschieden sich die Experten des Kampfmitteibeseitigungsdienst dafür, die Bombe nicht zu sprengen, sondern diese zu entschärfen. So wurde der Blindgänger innerhalb von 15 Minuten entschärft. Um 17 Uhr wurden die gesperrten Straßen wieder frei gegeben. Da sich in unmittelbarer Nähe keine bewohnten Gebäude befanden, wurde auf eine Evakuierung verzichtet.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.