102 Verstöße binnen einer Woche


Emsland/Grafschaft Bentheim (ots) – Insgesamt 102 Verstöße gegen die geltende Allgemeinverfügung hat die Polizei in der vergangenen Woche festgestellt. Am Montagabend wurde von den Beamtinnen und Beamten in Esterwegen ein Treffen aufgelöst. Hier feierten 22 Erwachsene sowie drei Kinder aus mehreren Haushalten einen Geburtstag. In der Nacht zu Samstag mussten die Beamtinnen und Beamten im Emsland und in der Grafschaft Bentheim zu sechs Einsätzen ausrücken. Unter anderem lösten sie in Rhede und Lingen zwei Feiern mit 12 beziehungsweise fünf Teilnehmern auf. In Nordhorn wurde ein Treffen von 12 Personen am Samstagnachmittag kontrolliert. Die Personen stammten aus mehreren Haushalten und hielten sich nicht an den Mindestabstand. Auch bei einer privaten Karnevalsfeier in Rütenbrock hielten sich die neun Teilnehmer nicht an die geltende Allgemeinverfügung. Am Sonntag löste die Polizei in Nordhorn einen Erste-Hilfe-Kurs mit 20 Teilnehmern auf. Sie hielten sich nicht an entsprechende Hygienemaßnahmen und konnten keine Genehmigung vorlegen. Die genannten Sachverhalte stellen eine Auswahl dar. Die jeweils Betroffenen müssen mit Strafen rechnen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.