13-jähriger Junge auf Schulweg überfallen in Meppen

Polizei (2)

Am Dienstagmorgen gegen 07.35 Uhr wurde auf der Wilhelm-Berning-Straße, in Höhe der Nödiker Straße, ein 13-jähriger Junge von einem Täter überfallen. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befand sich der Junge zu Fuß auf dem Weg zum Schulbus, als er von einem jugendlichen Täter an der Wilhelm-Berning-Straße angesprochen wurde. Der Täter bedrohte den Jungen mit einem Messer und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Das Opfer händigte dem Täter seine Geldbörse aus, dabei fügte ihm der Täter mit dem Messer leichte Schnittverletzungen an der Hand und der Bekleidung im seitlichen Jackenbereich zu. Der 13-Jährige flüchtete zu Fuß und wurde noch von dem Täter verfolgt. Der 13-Jährige entledigte sich auf der Flucht seines Rucksackes, um schneller laufen zu können. Er konnte zu seinen in der Nähe wohnenden Großeltern flüchten und von dort wurde die Polizei informiert. Bei der späteren Absuche konnte auf dem Fluchtweg der Rucksack, die Geldbörse und Kleingeld, sowie die Brille des Opfers gefunden werden. Eine Fahndung nach dem Täter verlief ergebnislos. Der Täter soll etwa 15 bis 17 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß gewesen sein und hatte eine kräftige Figur. Er hatte ein rötliches Gesicht mit Bartpflaum im Kinnbereich und sprach hochdeutsch. Bekleidet war er mit einer bräunlichen Steppjacke mit Kapuze und einer blauen Jeans. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer (05931) 9490 zu melden.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.