140 Aktionen für eine spannende Ferienzeit

Spelle – Sechs Wochen Sommerferien liegen vor den Kindern und Jugendlichen in der Samtgemeinde Spelle. Mit Hilfe von ca. 60 Vereinen, Verbänden und Einzelpersonen wurde für den Zeitraum 30. Juli bis 11. September 2014 ein vielseitiges Ferienprogramm zusammengestellt.

140 verschiedene kreative, sportliche und kulturelle Angebote bieten den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, die Ferien kurzweilig zu gestalten. Anmeldungen werden am zentralen Anmeldetag am Samstag, 19. Juli 2014, von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Aula der Oberschule persönlich oder durch Erziehungsberechtigte entgegengenommen. Eine Anmeldung von Freunden ist nicht mehr möglich. Eine Neuheit gibt es beim Anmeldeverfahren für die Jugend- und Familienfahrten zum Beispiel zum Universum nach Bremen oder zum Aqualand Köln. Diese werden ab Montag, 14. Juli 2014, ausschließlich online auf www.spelle.de entgegengenommen. Eine Ferienbetreuung der Grundschulkinder in Spelle, Schapen und Lünne wird in diesem Jahr durch das Familienzentrum „Haus der Familie“ angeboten. „Damit möchten wir die berufstätigen Eltern unterstützen und gleichzeitig den Kindern ein paar tolle Tage bieten“, erklärte Petra Krandick vom Familienzentrum. In diesem Jahr wurde ein besonderer Wert darauf gelegt, dass viele Veranstaltungen gemeinsam von Kindern mit und ohne Handicap besucht werden können. „Diese Veranstaltungen sind besonders gekennzeichnet“, erklärte Krandick. Ein weiteres Highlight sind die Kinderveranstaltungen, die donnerstags von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr auf dem Markelo-Platz stattfinden sowie der einwöchige Zirkus-Workshop „Speller Kinderzirkus“, der in Kooperation mit dem TPZ Lingen besonders für bildungsbenachteiligte Kinder angeboten und von der Initiative „Zirkus macht stark“ gefördert wird. Besondere Aufmerksamkeit wird auch das Projekt „Staunexperten – Eine zauberhafte Wissensshow für die ganze Familie“ erfahren, das in Kooperation mit dem Landkreis Emsland stattfindet. „Ein ausdrücklicher Dank gilt allen, die an der vielseitigen Gestaltung des Ferienprogramms mitarbeiten. Ohne die engagierte Beteiligung der Vereine, Verbände, Institutionen, Privatpersonen sowie des Familienbeirates und des Jugendforums könnte diese Bandbreite an Veranstaltungen nicht angeboten werden“, hob Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf lobend hervor. „Dank der vielen Ehrenamtlichen können die Gebühren gering gehalten werden, um möglichst vielen Kindern mit den Aktionen Spaß zu bereiten“, unterstrichen die Koordinatoren Jugendpfleger Peter Vos und Marina Kösters, Jahrespraktikantin im Jugendzentrum „Alte Feuerwehr“. Je nach Art der Veranstaltung entstehen unterschiedliche Kosten. Viele Veranstaltungen werden von der Samtgemeinde Spelle bezuschusst, finanzschwache Familien, die Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe erhalten sowie Inhaber der Jugendleitercard JuLeiCa, erhalten 50 Prozent Ermäßigung bei Aktionen der Kommune. Die SAM-Hefte sind online auf www.spelle.de einzusehen und liegen ab sofort in den örtlichen Banken, Bäckereien, Schulen sowie den Bürgerbüros in Spelle, Schapen und Lünne kostenlos aus.

IMG_1293a

BU: Laden zur spannenden Ferien ein: Jugendpfleger Peter Vos, Petra Krandick, Familienzentrum „Haus der Familie“ (vorne), Marina Kösters (Jahrespraktikantin) und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.