18. Auflage des Lohner Mofa-Grand Prix- Heiße Rennen mit hochgezüchteten Maschinen

Lohne. Am Sonnabend, den 10. August, wird in Lohne auf der RC-Car-Bahn die 18. Auflage des mittlerweile über die Landesgrenzen hinaus bekannten Lohner Mofa-Grand Prix ausgetragen. Im Motodrom-Kortenberken erwarten die Zuschauer wieder spannende Rennen. 20 Teams werden mit ihren „Drivern“ um den Großen Preis von Lohne kämpfen und 300 Runden lang ihr Bestes geben. Die Freunde des Vereins „2-Takt-Motorsport Lohne“ haben sich wieder mächtig ins Zeug, um für die 18. Auflage des GP von Lohne alles herzurichten. Nach dem freien Training um 11 Uhr und Briefing werden ab 13 Uhr die Startpositionen im Qualifying ermittelt. Um 14.30 Uhr gehen beim „Old School Race“ ausschließlich original straßentaugliche Mofas mit Maximal 55 Kubikzentimeter Hubraum an den Start, um 70 Runden lang ihre Meister zu ermitteln. Um 16 Uhr folgt das Hauptrennen mit dem legendären „Le-Mans-Start“. Dabei liegen 300 Runden mit jeweils 239,6 Metern (insgesamt 71,88 Kilometer) vor den Piloten aus Deutschland und den Nachbarländern, die mit ihren getunten „Öfen“ für interessanten und spannenden Rennsport sorgen werden. Die Zuschauer können sich auf packende Szenen freuen. Wenn sich die schwarzweiße Flagge senkt, steht fest, wer den Wanderpokal, die Trophäen für die ersten drei Plätze, die schnellste gefahrene Runde und „Best of Entertainment“ mit nach Hause nehmen kann. Weitere Informationen können im Internet unter  www.motorsport-lohne.de abgerufen werden.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.