2:0 Sieg. Ahrens und Wald entscheiden das Spiel

Am Sonntag traf der SC Spell-Venhaus im „Getränke-Hoffmann-Stadion“ auf den Aufsteiger TuS Sulingen. Die Gäste aus Sulingen spielten eine gute Hinrunde und haben sich schnell in der Oberliga zurechtgefunden.

Foto: ES MEDIA

Spelles Trainer Sebastian Röttger stellte die Mannschaft auf einen offensiv, mutig spielenden Gegner ein. In den ersten fünf Minuten des Spieles zeigte der TuS Sulingen direkt was Spelles Trainer Sebastian Röttger meinte. Der TuS hatte sich zwei richtig gute Möglichkeiten über seine rechte Angriffsseite erarbeitet.

Die Speller brauchten die ersten 10 Minuten, um sich auf den Gegner einzustellen und langsam mehr Spielanteile zu bekommen.

In der 15. Minute spielte Kapitän Florian Hoff einen überragenden diagonalen Flugball aus der eigenen Hälfte in den Lauf von Torjäger Sascha Wald. Dieser setzte sich gegen seinen direkten Gegenspieler durch und traf aus ca.20 m den Pfosten.

In der 21. Minute konnte sich Christoph Ahrens stark am rechten Flügel durchsetzen und fand im 16er Sascha Wald. Der Sulinger Schlussmann Tim Becker konnte den Torabschluss entschärfen.

TuS Sulingen investierte viel Energie und störte frühzeitig den Spielaufbau der Speller.

In der 39. Minute machten die Speller das Spiel sehr schnell und Christoph Ahrens konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen. Er behielt den Überblick und setzte Sascha Wald perfekt in Szene. Für Sascha war der Torabschluss dann nur noch Formsache und traf zum 1:0.

Mit dem 1:0 ging es glücklicher Weise in die Halbzeit, da Torhüter Michael Gellhaus kurz vor der Halbzeit noch eine Sulinger Torchance abwehren konnte.

Trainer Sebastian Röttger stellte das System und die Spielausrichtung in der Halbzeit um. Die Speller standen etwas tiefer und wollten kompakter verteidigen. Der TuS Sulingen hatte dadurch etwas mehr Ballbesitz, aber udie Speller konnte die agile Offensivreihe des TuS besser verteidigen.

In der 65. Minute sorgte erneut das Duo Ahrens/Wald für die 2:0 Führung. Christoph Ahrens schlug von der rechten Seite eine gezielte Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Sascha Wald mit einer Direktabnahme den Ball im Sulinger Tor unterbrachte.

Im Anschluss steckte Sulingen nicht auf und spielte unbeeindruckt energisch weiter. Aber Michael Gellhaus war heute nicht zu überwinden und es blieb beim 2:0 Endstand.

Insgesamt ein kämpferisches Spiel mit wenigen spielerischen Highlights. Der TuS Sulingen zeigte aber, dass sie in die Oberliga gehören. Und das Team um Spelles Trainer Sebastian Röttger zeigte, dass sie in der Lage sind auch so schwere Spiele anzunehmen und zu gewinnen.

Nächste Woche findet am 22.10.2017 um 15:00 Uhr im „Getränke-Hoffmann-Stadion“ das 100. Oberligaspiel des SC Spelle-Venhaus statt. Gegner dieser Partie wird SVG Göttingen 07 sein.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.