23-Jähriger aus Rheine randaliert im Rettungswagen

polizei

 

Rheine (ots) – Ein Rettungswagen ist am frühen Sonntagmorgen (11.12.), gegen 04.00 Uhr, zu einem Einsatz an der Matthiasstraße gerufen worden. Vor einer Gaststätte hielt sich ein offensichtlich stark angetrunkener Mann auf, der an den Händen leichte Schnittverletzungen hatte. Bei der Behandlung im Rettungswagen schlug der Mann plötzlich mit der Faust gegen die Heckscheibe und trat anschließend mit dem Fuß eine Seitenscheibe des Rettungswagens heraus. Bis zum Eintreffen der Polizei konnte der Mann von Security-Mitarbeitern einer Gaststätte und den Rettungssanitätern festgehalten werden. Der Mann, ein 23-Jähriger aus Rheine, wurde festgenommen und zur Polizeiwache Rheine gebracht. Trotz Fesselung leistete er auf dem Transport erheblichen Widerstand. Schlug mit dem Kopf gegen die Scheiben des Streifenwagens und versuchte die Beamten zu bespucken. Auf der Polizeiwache wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Ein hinzugezogener Arzt stellte die Gewahrsamsfähigkeit des Mannes fest. Erst nach Ausnüchterung konnte er das Polizeigewahrsam verlassen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der Sachschaden an dem Rettungswagen beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.