26-Jähriger randaliert und attackiert Bundespolizisten mit Kopfnuss

Festnahme

 

Vechta (ots) – Haltepunkt Stoppelmarkt; Ein 26-jähriger Mann hat am frühen Dienstagabend zunächst in der NordWestBahn und anschließend auf dem Stoppelmarktgelände randaliert und dabei einen Bundespolizisten attackiert. Der aus Vechta stammende Mann hatte im Zug auf der Fahrt von Vechta zum Stoppelmarkt  u.a. mehrfach kräftig mit seinem Kopf gegen die Scheiben geschlagen. Durch die Zugbegleiterin verständigte Bundespolizisten mussten den sehr aggressiven Mann schließlich aus dem Zug holen. Auf dem Bahnsteig am Stoppelmarkt  attackierte der stark alkoholisierte Mann dann plötzlich und unvermittelt einen Beamten mittels „Kopfnuss“. Der Beamte wurde dabei an der rechten Gesichtshälfte leicht getroffen.

Zudem versuchte der weiterhin sehr aggressive Mann den Polizisten mit einem Faustschlag im Gesicht zu treffen. Noch auf dem Bahnsteig wurde der 26-Jährige mit Handschellen fixiert und zur Stoppelmarktwache verbracht. Auch auf dem Weg dorthin sperrte sich der polizeibekannte Mann massiv. Die eingesetzten Bundespolizisten blieben unverletzt.

Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren u.a. wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung wurde gegen den 26-Jährigen eingeleitet. Die abschließenden Ermittlungen führt der Kriminal- und Ermittlungsdienst der Polizei Vechta.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.