32 Jähriger leistet Widerstand gegen Polizeibeamte

Lingen  – Ein 32 jähriger alkoholisierter Mann leistete in der Nacht zu Sonntag im Bereich der Innenstadt und in der Polizeidienststelle erheblichen Widerstand gegen Polizeibeamte. Nach einem anfänglichen Streit innerhalb einer fünfköpfigen Personengruppe im Alter zwischen 18 und 32 Jahren kam es vor der Sparkasse beim Marktplatz zu Schubsereien und Steinwürfen. Ein 26 jähriger Algerier wollte einen Streit schlichten und warf dabei mehrere faustgroße Steine. Er traf einen 18 jährigen Mann am Knie. Dieser erlitt leichte Knieverletzungen. Daraufhin stieß der 32 Jährige den 26jährigen Algerier mit einem Bruststoß zu Boden. Der 26 Jährige erlitt hierdurch Schmerzen im Brustbereich. Die eingesetzten Polizisten wurden während der Sachverhaltsaufnahme mehrfach durch den 32 Jährigen gestört. Er zeigte sich durchgehend verbal aggressiv. Ein ausgesprochener Platzverweis wurde nicht eingehalten. Da der 32 Jährige weiterhin extrem aggressiv gegenüber dem 26 Jährigen und den Polizeibeamten war, wurde er zur Durchsetzung des Platzverweises und Verhinderung weiterer Körperverletzungen in Gewahrsam genommen. Beim Transport zur Polizeidienststelle kam es während des Einsteigens in den Streifenwagen zu diversen Fußtritt- und Spuckversuchen gegen die Polizisten. In der Polizeidienststelle sperrte er sich massiv gegen die polizeilichen Maßnahmen und versuchte einen Polizeibeamten zu schlagen. Verletzt wurde hierdurch niemand. Den Rest der Nacht verbrachte er in der Gewahrsamszelle der Polizei und wurde am Sonntagmorgen nüchtern und wieder friedfertig entlassen. Bei der Überprüfung des 26jährigen Algeriers stellte sich heraus, dass gegen ihn ein offener Haftbefehl bestand. Er wurde daraufhin von den Polizeibeamten festgenommen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.