400.000 Euro Sachschaden bei Unfall auf der A30 bei Salzbergen


Salzbergen –  Am Sonntagmittag ist es auf der A30 in Richtung Hannover zu einem Unfall mit einem Tanklastzug gekommen. Gegen 13 Uhr wurde dem 52-jährigen Fahrer nach eigenen Angaben „schwarz vor Augen“, so dass er in Höhe der Gemeinde Salzbergen die Kontrolle über den Gefahrguttransport verlor. Der Lkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchstieß die Außenschutzplanke und fuhr die Böschung hinunter. Der mit 26 Tonnen Flüssigstickstoff beladene Sattelzug kippte auf die Seite und blieb zwischen Böschung und einem wasserführenden Graben
liegen. Der Fahrer musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zu einer Gefährdung von Mensch und Natur kam es zu keiner Zeit. Die Aufräum- und Bergungsarbeiten dauerten noch bis in die Abendstunden an. Der entstandene Sachschaden wird auf mehr als 400.000 Euro geschätzt. Neben der Polizei war die Feuerwehr Salzbergen mit 45 Einsatzkräften sowie ein
Rettungshubschrauber und ein weiteres Rettungsteam im Einsatz.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.