4000€-Spende für das Kremer-Haus – Zahnärztliche Basisgruppe unterstützt wiederholt Wohnungslose in Rheine

) v.l.: Dr. Michael Harks, Dr. Franz Heinrich Tölle, Dr. Christiane Weber, Einrichtungsleiter Markus Besta, Henrik Mersch (stellv. Leiter des Fachbereichs Schulen, Soziales, Migration und Integration,), Jörg Jäger (Produktverantwortlicher städtische soziale Einrichtungen), Dr. Peter Weichel, Dr. Hendrik von Weyhrother, Dr. Alexander Doumat

Rheine. Die Patientinnen und Patienten der zahnärztlichen Basisgruppe aus Rheine machen es möglich: sie spenden ihr Zahngold und der Erlös aus dem Verkauf des Materials wird dann für soziale und gemeinnützige Hilfsprojekte gestiftet.

Dank der großen Spendenbereitschaft ihrer Patienten konnten Vertreterinnen und Vertreter der Basisgruppe dem Team des Kremer-Hauses nun bereits zum neunten Mal einen Spendenscheck überreichen. Für die städtische Einrichtung für Wohnungslose kamen bei der Zahngoldspende wieder 4000€ zusammen.

Einrichtungsleiter Markus Besta, der stellvertretende Leiter des Fachbereichs Schulen, Soziales, Migration und Integration, Henrik Mersch, und Jörg Jäger, Produktverantwortlicher für die städtischen sozialen Einrichtungen, bedankten sich für die Spende und tauschten sich mit den Gästen über die Entwicklungen im Kremer-Haus aus.

Die Spenden für das Kremer-Haus werden für verschiedene, oft ganz alltägliche Dinge eingesetzt, zum Beispiel Zugtickets, Nahrungsmittel, Kleidung oder Medikamente. Sie fließen unter anderem auch in Veranstaltungen für die Bewohner des Kremer-Hauses, wie etwa die jährliche Weihnachtsfeier oder Grillabende.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.