450 Schützenbrüder bei der Generalversammlung des St.-Johannes-Schützenvereins Spelle

Spelle – Traditionell fand die jährliche Generalversammlung des Schützenvereins St. Johannes Spelle am Samstag vor dem Schützenfest im Festzelt statt. Der Vorsitzende Ludger Gude konnte an diesem Abend über 450 Schützenbrüder begrüßen, besonders die amtierenden Majestäten König Olaf Reddehase und König Maik Pfeiffer. Nach dem Verlesen der Tagesordnung wurde der verstorbenen Schützenbrüder gedacht. Ein herzlicher Dank galt den zahlreichen Bierspendern, die dafür gesorgt hatten, dass an diesem Abend wieder reichlich Freibier ausgeschenkt werden konnte. Musikalisch umrahmt wurde der Abend durch den Spielmannszug und den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr. Schatzmeister Paul Niehaus konnte einen ausgeglichenen Haushalt präsentieren und das Jahr mit einem kleinen Plus in der Vereinskasse abschließen. Anschließend informierte er die Versammlung über die verschiedenen Aktivitäten des Spielmannszuges. Die langjährigen Mitglieder Johannes Wilmes und Andreas Schütte wurden von Paul Niehaus verabschiedet und erhielten als Dank ein Abschiedsgeschenk und lang anhaltenden Applaus der Versammlung. Frank Deters und Karl-Heinz Gude stellten den Bericht der Schießgruppen vor. Der Schützenverein ist sehr stolz auf seinen Spielmannszug und die Schießgruppen und das große Engagement der Mitglieder. Im Anschluss wurden der Versammlung zwei Bilder in Großformat präsentiert, die den Schützenverein im Jahr 1909 und 1929 vor dem alten Speller Bahnhof zeigen. Ludger Gude gab einige Erläuterungen zu diesen Bildern und dann hatten die Schützenbrüder Gelegenheit, die damaligen Mitglieder des Schützenvereins in Augenschein zu nehmen. Es wurde nun versucht, die Namen der abgebildeten Personen festzustellen, um diese für die Nachwelt zu erhalten. Der Schützenverein ist dem Heimatverein sehr dankbar, der diese Bilder zur Verfügung gestellt hat. Schriftführer Friedrich Schlattmann verlas das Protokoll der Vorstandssitzung vom 16. März 2018. Im Anschluss stellte Helmut Klöhn den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, die von der Versammlung einstimmig erteilt wurde. Helmut Reker als 2. Vorsitzender, Friedrich Schlattmann als Schriftführer und Christopher Seibring als neues Mitglied im Kommando wurden einstimmig gewählt. Bernard Krone informierte die Versammlung über eine eventuell geplante Erweiterung des Schießstandes. Es wurde ein entsprechender Förderantrag gestellt und derzeit wartet der Verein auf einen positiven Bescheid. An diesem Abend wurden 14 neue Mitglieder aufgenommen. Dann wurde der von Niklas Roskos erstellte Film vom Schützenfest des letzten Jahres gezeigt. An diesem Abend wurde kräftig gesungen, mit dem Lied „Der Mai ist gekommen“ und dem Lied der Deutschen schloss der Präsident gegen 0.10 Uhr die Versammlung.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.