500.000 Euro für Kunstrasen im Emslandstadion Eine halbe Millionen für den Sport investiert

Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone hat am Dienstag zusammen mit dem 1. Vorsitzenden des TuS Lingen, Klaus Salomon, den neuen Kunstrasenplatz im Emslandstadion offiziell seinem Zweck übergeben. Salomon, erklärte: „Wir wissen, dass es im Vorfeld im Ausschuss und Rat nicht immer Einstimmigkeit für dieses Projekt gegeben hat. Wenn diese Leute nun dieses Schmuckstück sehen, wissen sie, dass sie richtig gehandelt haben.“

Lingen. Eine Reihe von Gästen sowie die spielhungrigen Fußballer, die an der Stadtmeisterschaft teilnehmen, warteten auf die Freigabe des Kunstrasenplatzes. Klaus Salomon dankte allen, die zum Erfolg beigetragen hatten und lobte besonders die Handwerker mit Heinrich Lüske an der Spitze. „Dem Vorschlag, eine Verbundenheit der Lingener Sportvereine zu suchen, sind wir gern nachgekommen. Daher findet das Eröffnungspiel zwischen Olympia Laxten und TuS Lingen mit Schiedsrichtern beider Vereine statt. Dieser Schritt soll zeigen, dass wir im Stadtgebiet wirklich miteinander arbeiten wollen.“

OB Krone hob heraus, dass man mit der Eröffnung des Kunstrasenplatzes, verbunden mit dem Auftakt der 32. Stadtfußballmeisterschaft, ein ganz besonders Zeichen setzten wolle. „Dieser Platz kann nun von allen Sportvereinen Lingens im Profi- und Breitensport genutzt werden.“ Zu den Gesamtkosten von 500.000 Euro habe die Kreisverwaltung Emsland 120.000 Euro beigesteuert“, so Krone, der einen Fußball mitgebracht hatte.Dass der Landkreis gern das Geld beigesteuert habe, stellte der Erste Kreisrat Martin Gerenkamp heraus und meinte: „Neben dem Kunstrasenplatz in Spelle, Meppen und nun Lingen sei ein weiterer in Sögel geplant. „Alle können froh und stolz sein, dass es gelungen ist, die Finanzierung auf den Weg zu bringen.“ Dass sich der NFV-Kreisverband Emsland über den neuen Platz ebenso freue, erklärte dessen Vorsitzender Hubert Börger und sagte: „Wir wollen ermöglichen, dass jede Samtgemeinde im Emsland einen Kunstrasenplatz bekommt.“

LingenneuerKunstrasenimEmslandstadionESM

Oberbürgermeister Dieter Krone hat zusammen mit den Minikickern und Gästen offiziell den neuen Kunstrasenplatz seinem Zweck übergeben

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.