77-Jähriger Nordhorner im Lohner Badesee ertrunken

Ein 77-jähriger Mann aus Nordhorn ist am Dienstagmittag im Lohner Badesee ertrunken. Nach Angaben der Polizei hatte der Mann mit mehreren anderen Personen eine Radtour unternommen und am Badesee, abseits des Badestrandes, eine Pause eingelegt. Der 77-Jährige war dann auf der gegenüberliegenden Uferseite des Badestrandes zum Schwimmen ins Wasser gegangen. Letztmalig wurde er von seinen Bekannten in der Seemitte gesehen. Gegen 13.45 Uhr wurde das Verschwinden des

Mannes bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Die Taucher der DLRG aus Lingen und Emsbüren sowie Haselünner und Meppener Feuerwehraucher und die Feuerwehr aus Lohne suchten nach dem Vermissten in dem vorläufig für den Badebetrieb gesperrten See. Im Einsatz war auch eine Sonarboot der Feuerwehr aus Rheine und der Rettungshubschrauber aus Rheine. Gegen 18.20 Uhr entdeckten Taucher den Mann ca. 35 Metern vom Ufer entfernt in zehn Meter Tiefe.

Ein Videofilm vom Einsatz ist im Internet unter www.emsvechte-tv.de zu sehen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.