A30 / A31: Gehölzpflegearbeiten an den Autobahnen -Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet Aufmerksamkeit in den Baustellenbereichen

Anfang Oktober – Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet Aufmerksamkeit in den Baustellenbereichen

Ab Montag, 02. Oktober beginnen in den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim Gehölzpflegearbeiten entlang der Bundesautobahnen 30 und 31. Dies teilt die Nieder-sächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.
Für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und für die Vitalität der Bepflanzung ist es not-wendig, tote und bruchgefährdende Gehölze zu entfernen und andere Gehölzbestände durch z. T. erheblichen Rückschnitt an der Basis zu verjüngen. Da es sich hierbei nicht m Rodungsarbeiten handelt und die Wurzelstöcke der Pflanzen im Boden verbleiben, treiben die Gehölze bereits im Frühjahr wieder kräftig von der Basis her aus und bilden damit dichte, verjüngte Bestände.
Die Pflegemaßnahmen, die von Fachfirmen des Garten- und Landschaftsbaus durchgeführt werden, sind zur Erhaltung bzw. zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit, des Lichtraumprofils und zur dauerhaften Erhaltung der straßenbegleitenden Gehölze unum-gänglich.
Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit in den Baustellenbereichen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.