Abiturienten erkunden Bauernhöfe vor Ort

Lingen / Lengerich / Freren. Absolventen der Fachschule für Gesundheit und Soziales mit dem Schwerpunkt „Sozialpädagogik“ waren Gäste bäuerlicher Familienbetriebe. Eingeladen hatten sie die Schüler der einjährigen Fachschule Agrarwirtschaft mit dem Abschluss „staatlich geprüfter Wirtschafter“, dessen Schulform ebenfalls an der BBS Lingen, Fachrichtung Land- und Hauswirtschaft angesiedelt ist. Angeregt wurde der Besuch durch den gemeinsamen Fachlehrer Alexander Hegger. Zunächst verschafften sich Absolventen einen Einblick in die Hähnchenmast auf dem Hof von Familie Dümmer in Messingen und in die Milchviehhaltung im Betrieb der Familie Fübbecker in Freren. Ebenso stand die Besichtigung der Stallungen des Hofes Albers in Lengerich auf dem Programm. Der Familienbetrieb hält Schweine im geschlossenen System, von der Ferkelzucht bis zum fertigen Mastschein. Die Schülerinnen und Schüler waren von der modernen, konventionellen Tierhaltung in den Betrieben positiv überrascht. So konnten negative Vorurteile abgebaut und eine realistische Begeisterung für den Beruf des Landwirts geweckt werden. Zum Ausklang des Informationstages genossen die Besucher Speisen aus der regionalen Landwirtschaft.

Abiturienten zu Gast auf Bauernhoefen

Bericht und Foto wurde „eingereicht von Friedhelm Albers“

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.