Arbeiten für neue Brücke an Teglinger Schleuse starten

Landrat Winter und Bürgermeister Knurbein nehmen Spatenstich vor – Infoveranstaltung

Meppen. Mit dem symbolischen Spatenstich starteten die Bauarbeiten für die zweite Richtungsfahrbahn im Zuge der Kreisstraße 250 (Teglinger Straße) über die Teglinger Schleuse in Meppen. Landrat Reinhard Winter, Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein, der hiesige CDU-Landtagsabgeordnete Bernd-Carsten Hiebing und Detlev Thieke, zuständiger Fachbereichsleiter beim Landkreis Emsland, freuten sich über den Baubeginn, dem langjährige Planungen vorausgegangen waren. Direkt im Anschluss wurde das Vorhaben in einer Informationsveranstaltung den Meppener Bürgern vorgestellt. 

„Mit dem Neubau einer weiteren Brücke über die Schleuse in Meppen wird die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer deutlich erhöht und die Leistungsfähigkeit der Teglinger Straße wird verbessert“, betonten Winter und Knurbein. „Aktuell nimmt die Teglinger Straße als wichtige Verkehrsverbindung zwischen den Bundesstraßen 70 und 402 bzw. 213 sehr viel Verkehr auf“, so Winter und Knurbein. Allein zwischen der B 70 und der Ortschaft Teglingen beträgt die Verkehrsbelastung insgesamt 2967 Kfz in 24 Stunden, davon allein 170 Lkw (Stand 2010).

Die bestehende Brücke wird nun um eine zusätzliche Querung ergänzt. Die Gesamtkosten für den Bau der neuen Brücke belaufen sich auf etwa 3 Mio. Euro. Ein Antrag des Landkreises Emsland auf Förderung des Projekts nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) beim Land Niedersachsen wurde in diesem Frühjahr bewilligt, somit übernimmt das Land rund 1,8 Mio. Euro (60 %) der anfallenden Gesamtkosten. Den verbleibenden Rest teilen sich der Landkreis Emsland mit etwa 720.000 Euro (60 %) und die Stadt Meppen mit etwa 480.000 Euro (40 %).

Baubeginn ist der 15. Oktober 2015. Voraussichtlich zwei Jahre werden die Arbeiten andauern. Während der Bauzeit wird der Kfz-Verkehr von der B 70 kommend in Richtung Teglingen freie Fahrt haben; dies gilt auch für Radfahrer. In Richtung B 70 wird der Kfz-Verkehr über den Bramharer Weg und Helter Damm umgeleitet. Radfahrer aus Richtung Teglingen können die Brücke weiterhin nutzen, müssen aber absteigen und über die Kappe auf der Südseite schieben. Fußgänger können wie bisher die Brücke in beide Richtungen passieren. „Vollsperrungen sind nur für bestimmte Arbeitsabläufe und nur für kurze Dauer vorgesehen“, betonte Thieke. Dies gilt auch für den Schiffsverkehr, der bis auf kurze Sperrpausen für die nötigen Spundwandarbeiten im Bereich der großen Schleuse am Sonntag, 17. Januar 2016, bis Montag, 1. Februar 2016, aufrecht erhalten werden kann.

Spatenstich Teglinger Brücke (003)

 

Bild: Bislang teilt sich der Verkehr eine Fahrbahn; das soll sich künftig ändern: CDU-Landtagsabgeordneter Bernd-Carsten Hiebing, Landrat Reinhard Winter, Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein, Fachbereichsleiter Detlev Thieke und Norbert Gebken vom WSA (v. l.) gaben mit dem Spatenstich das Startsignal für die Bauarbeiten einer zweiten Brücke über die Teglinger Schleuse. (Foto: Landkreis Emsland)

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.