Arbeitskreis Seniorenarbeit tagt im Wöhlehof

Spelle- In der jüngsten Sitzung des Arbeitskreises Seniorenarbeit in der Samtgemeinde Spelle wurde die ehrenamtliche Arbeit der Speller Tafel vorgestellt. Gleichzeitig wurden viele Veranstaltungshinweise gegeben.

Zum regelmäßigen Austausch trifft sich der Arbeitskreis Seniorenarbeit im Speller Wöhlehof. Es werden jeweils aktuelle Hinweise gegeben oder Projekte vorgestellt. Herbert Schweer, Koordinator Generation 50plus hieß die Anwesenden willkommen und begrüßte besonders Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und den Schapener Bürgermeister Karlheinz Schöttmer. Als Ehrengast berichtet der erste Vorsitzende Gerd Korte über die Arbeit bei der Speller Tafel. „Nahrung für einen geringen Preis können bei uns Bezieher des Arbeitslosengeld II und Wohngeld in Anspruch nehmen“, erklärte Korte. Die Anlaufstelle wurde bereits vor rund 15 Jahren in Spelle eingerichtet. Bevor im Jahr 2009 die Räumlichkeiten im Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof bezogen wurden, war zuvor die Ausgabestelle im Gebäude der evangelischen Kirchengemeinde. Aktuell besuchen circa 60 Personen wöchentlich die Einrichtung. Angemeldet sind knapp über 100 Haushalte. Die Helferrunde besteht aus 16 Helferinnen und Helfern, die beispielweise jeden Donnerstag für die Lebensmittelausgabe von 14.00 bis 15.00 Uhr verantwortlich sind. Ebenso können Lebensmittel nach Absprache abgegeben werden. Besonders mit den ortsansässigen Lebensmittelmärkten sowie mit den örtlichen Landwirten besteht eine enge Zusammenarbeit. „Die Ausgabestelle der Speller Tafel ist eine große Bereicherung im sozialen Netzwerk unserer Kommune. Ich freue mich, dass Ehrenamtliche mit großem persönlichem Einsatz diesen wichtigen Dienst ausüben“, dankte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf. Des Weiteren hielt Herbert Schweer einen ausführlichen Vortrag über seine Ausbildung zum Wohnberater beim Landkreis Emsland und stellte zukünftige Termine vor.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.