Frau in Freren sexuell belästigt

Freren- Gestern gegen 14:15 Uhr wurde eine 29-Jährige in Freren von einem bislang unbekannten Mann sexuelle belästigt. Die Frau lief zu dieser Zeit auf dem Gehweg an der Mühlenstraße in Richtung Ortsausgang. Als sie neben sich einen silbernen, eher kleineren, Pkw bemerkte. Sie wurde von einem Mann durch das geöffnete Fenster der Beifahrertür in unsittlicher Weise angesprochen und sexuell belästigt. Danach fuhr der Mann in die Waldstraße und weiter in unbekannte Richtung. Vom hinteren Kennzeichen konnte das Fragment EL – L 5 abgelesen werden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Freren, Tel.05902/93130, zu melden.

Ehrenamt gewürdigt 25 Jahre Vorstandsarbeit im Ortsvorstand Spelle

Spelle- Zum ersten Mal nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich der Ortsvorstand Spelleunter Einhaltung der Corona-Auflagen – mit Mund-Nasen-Schutz und gebotenem Abstand –Ende Juni getroffen, um Veranstaltungen zu planen und inhaltliche Schwerpunkte zu setzen. „Wir werden die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen für Spelle im Kommunalwahlkampf thematisieren“, erläuterten die Christdemokraten. Hierbei sollen neue Veranstaltungsformate installiert werden, um die möglicherweise noch bestehenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Gerade für die Kommunalpolitik sei es schwer, da Politik maßgeblich vom Austausch und Interaktion mit den Bürgerinnen und Bürgern lebe.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war die Ehrung verdienter Vorstandsmitglieder. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Jonas Roosmann ehrte der Ortsvorsitzende Ludger Kampel die Beisitzer Herbert Schweer und Reinhard Brinker für ihre mehr als 25-jährige Mitarbeit im Ortsvorstand Spelle. „Es ist heute schon eine Seltenheit, dass sich Bürger*Innen über einen so langen Zeitraum politisch engagieren und sich für das Gemeinwohl einsetzen“, betonte Kampel die herausragende Leistung.  Beide Beisitzer sind bereits seit 1995 im Ortsvorstand tätig und gehören bis heute dem Gremium an. Ihre Motivation im CDU Vorstand mitzuarbeiten sei der Wille sich für die Gesellschaft einzusetzen und Ihren Ort unterstützen zu können. Zudem hat ihnen die Vorstandsarbeit in ihrer Freizeit immer sehr viel Spaß gemacht.

Bild (v.l.n.r.): stellv. Vorsitzender Jonas Roosmann, Reinhard Brinker, Herbert Schweer und Ortsvorsitzender Ludger Kampel

 

Neue Outfits sollen Feuerwehrkräfte schützen

Schapen- Um die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte bei ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen, hat das Modehaus Schulte zehn neue Outfits im Gesamtwert von 1.500 Euro an die Freiwillige Feuerwehr Schapen übergeben. Diese sollen künftig nach Atemschutzeinsätzen zur Verfügung stehen.

Um Brände zu bekämpfen oder Menschen aus brennenden Häusern zu retten, agieren Feuerwehrleute bei Einsätzen nahe am Brandherd. Bei solchen Atemschutzeinsätzen wird die Einsatzkleidung mit giftigem Brandrauch oder anderen Schadstoffen kontaminiert. Um die verschmutzte Kleidung von der übrigen zu trennen, muss sie noch vor Ort abgelegt werden. Dank einer großzügigen Spende des Modehauses Schulte stehen den Feuerwehrkräften nun zehn Outfits in verschiedenen Größen – bestehend jeweils aus einer Softshell-Jacke, Sweatshirt, T-Shirt und einer Hose – für den schnellen Kleidungswechsel zur Verfügung. „Mit der neuen Bekleidung ist es uns möglich, weitere Kontaminierungen mit Schadstoffen zu verhindern“, dankten Ortsbrandmeister Heinz Bürsken und sein Stellvertreter Andreas Freese dem Geschäftsführer des Modehauses Schulte, Sebastian Schütte-Bruns. Dieser würdigte das ehrenamtliche Engagement in der Schapener Feuerwehr und erklärte: „Unsere Feuerwehrleute übernehmen in ihrer Freizeit eine ganz wichtige Aufgabe zu unserer Sicherheit. Da ist es uns ein Anliegen, für diesen Dienst zu danken und in den Schutz der ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden zu investieren.“

Zehn Outfits, die im Zusammenhang mit Atemschutzeinsätzen verwendet werden sollen, übergab Sebastian Schütte-Bruns (Geschäftsführer Modehaus Schulte) (Mitte) an Ortsbrandmeister Heinz Bürsken (links) und Stellv. Ortsbrandmeister Andreas Freese von der Freiwilligen Feuerwehr Schapen.

Autofahrer schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Thuine. Im südlichen Emsland ist am Mittwochmorgen in der Ortschaft Thuine (zwischen Lingen und Freren) ein 52-jähriger Autofahrer aus Thuine lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Recherchen der Polizei war er aus noch ungeklärter Ursache gegen 11 Uhr auf der „Gebrüder Weltring Straße“ – einer einspurigen Nebenstraße – allein beteiligt gegen einen Baum gefahren. Er konnte von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren aus Thuine und Freren aus dem total beschädigten Renault Scénic gerettet werden. Der lebensgefährlich verletzte Autofahrer kam im Rettungswagen in das Krankenhaus nach Lingen.

Spelles U23 unterstützt Aktionskreis Pater Kulüke

Spelle- Die 2.Herrenmannschaft des SC Spelle-Venhaus überreichte kürzlich eine Spende in Höhe von 500€ an den Aktionskreis Pater Kulüke e.V.. „Normalerweise wäre zum Abschluss des Fußballjahres eine Feier oder Mannschaftsfahrt vorgesehen. Aufgrund der Corona-Pandemie wird dies nicht stattfinden, sodass wir gerne etwas spenden wollten“, erläuterte Kapitän Patrick Hüsing.

v.l.nr. Kapitän Patrick Hüsing, Obmann Manfred Brämsmann, Ansgar Renemann, Torwart Jonas Roosmann

Nach einigen Gedanken im Mannschaftskreis haben wir uns für das Projekt unseres Ehrenbürgers der Gemeinde Spelle, Pater Heinz Kulüke, entschieden. „Natürlich haben wir auch über eine Spende vor Ort nachgedacht, aber auf den Philippinen ist die Situation noch extremer, sodass wir dort gerne unterstützen möchten“, so Jonas Roosmann. Im Dankschreiben von Pater Heinz Kulüke heißt es, dass das Geld für das Ernährungsprogramm in den dortigen Slums eingesetzt wird. So konnten in den letzten drei Monaten regelmäßig bis zu 5.000 Familien, das sind weit über 25.000 Menschen, mit Nahrungsmitteln versorgt werden. Er bedankte sich herzlich für die Spende und betonte, dass eine sechs-köpfige Familie mindestens 2kg Reis am Tag benötige und die derzeitigen Pakete für die Familien zwischen zehn bis zwölf Euro kosten. „Wir sind froh, dass wir mit dem gespendeten Betrag hier eine kleine Hilfe zur Ernährung der Menschen auf den Philippinen beitragen können,“ betonten die Vertreter der U23 gegenüber dem Vertreter des Aktionskreises Pater Kulüke e.V.,Ansgar Renemann.

54-jährige Frau aus Salzbergen vermisst

Seit Montag, 29.Juni 2020, wird die 54-jährige Anja R. aus Salzbergen vermisst. Sie dürfte das Wohnhaus vermutlich am Morgen mit ihrem blauen Golf, EL-LM 723, in unbekannte Richtung verlassen haben.

Mögliche Aufenthaltsorte, wie auch die Bekleidung der vermissten Frau sind nicht bekannt. Frau R. ist ca. 165-170 cm groß und hat langes braunes Haar. Sie trägt eine Brille.

Hinweise zu ihrer Person oder zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort werden bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegengenommen.

Lingenerin Annegret Fehren gewinnt E-Bike der Hasetal Touristik GmbH

Lingen. Unter den 3.300 Teilnehmern der E-Bike-Erlebnistouren in 2019 hat die Hasetal-Touristik ein modernes E-Bike des Cloppenburger Radproduzenten Raleigh verlost. Annegret Fehren heißt die glückliche Gewinnerin in diesem Jahr. Heike Kamper von der Hasetal-Touristik übergab nun zusammen mit Maren Sabelhaus, Produktmanagerin Leserreisen NOZ, und Jan Koormann, Geschäftsführer der Lingen Wirtschaft + Tourismus, der glücklichen Gewinnerin das E-Bike. „Wir freuen uns, dass die Lingener Landpartie in diesem Jahr zum ersten Mal als eine von sieben Touren gebucht werden kann. Das nun auch noch eine Lingenerin gewonnen hat, ist sozusagen die Kirsche auf der Sahne“, erklärte Jan Koormann. Die Lingener Landpartie ist bereits sehr gut nachgefragt worden, ergänzte Heike Kamper. Die 52 Kilometer lange Tour startet mit einem Frühstück im Hotel am Wasserfall, führt dann über Emsbüren zu einem Mittagsimbiss an der Enkings Mühle und geht dann weiter entlang der Ems.

Wie Heike Kamper informierte, bietet die Hasetal-Touristik neben dieser neuen Tagestour sechs weitere thematische E-Bike-Erlebnis-Tagestouren an. „An mehr als 110 Terminen finden die beliebten E-Bike-Tagestouren statt. Ab sofort und bis Mitte Oktober können Radfreunde mit einem erfahrenen Reiseleiter das Erholungsgebiet Hasetal, das Emsland oder das Osnabrücker Land erkunden“, erklärte Heike Kamper.

Beliebte Thementouren aus den Vorjahren werden wieder angeboten, darunter zum Beispiel die „Martime Tour“ ab Meppen oder die „Kulinarische Tour“ ab Löningen. Auf der neuen „Bier-Garten-Tour“, die ab Essen (Oldb.) startet, erleben die Radler Gärten und verweilen in Biergärten. Annegret Fehren kann jetzt mit ihrem eigenen E-Bike diese und alle weiteren Erlebnis-Touren entdecken.

 

Mann nach Messerangriff in Lebensgefahr

Lahten- Nachdem es am Dienstag an der Kathener Straße gleich zu mehreren Polizeieinsätzen in Folge von Nachbarschaftsstreitigkeiten gekommen ist, eskalierte die Situation am Abend komplett. Ein 24 Jahre alter Mann befindet sich nach einem Messerangriff in Lebensgefahr. Der 53-jährige Täter wurde wenig später festgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen war es am späteren Tatort über den Tag verteilt zu Anrufen wegen Ruhestörung, Sachbeschädigung und Bedrohungen gekommen. Die eingesetzten Beamten konnten die Situation vor Ort jeweils wieder beruhigen. Was dann am späten Dienstagabend genau geschah, ist bislang noch nicht abschließend geklärt. Der 53-Jährige steht in Verdacht, den 24-jährigen Bruder seines Nachbarn mit dem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt zu haben. Der Täter wurde festgenommen. Die polizeilichen Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Wasserkonzessionsvertrag unterzeichnet Strom-, Gas- und Wasserversorgung aus einer Hand

Rheine. Kürzlich wurde im Rathaus der neue Wasserkonzessionsvertrag zwischen der Stadtverwaltung und der Energie- und Wasserversorgung Rheine GmbH unterzeichnet.

Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann, der Erste Beigeordnete und Stadtkämmerer Mathias Krümpel und die beiden Geschäftsführer der Energie- und Wasserversorgung Rheine GmbH, Dieter Woltring und Dr. Ralf Schulte-de Groot, zeigten sich angesichts der Unterzeichnung des 20-jährigen Konzessionsvertrages für Trinkwasser in Rheine erfreut über die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit in der Stadt.

Die Trinkwasserkonzession in Rheine ist öffentlich ausgeschrieben worden und die Stadtwerketochter hat, dies hat die Überprüfung durch ein beauftragtes Fachbüro eindeutig ergeben, das beste Angebot abgegeben.  „Nach dem Gewinn der Wettbewerbsausschreibung der Strom- und Gaskonzession in Rheine im letzten Jahr ist die Trinkwasserkonzession nun der letzte Baustein, um auch in Zukunft alle drei Versorgungsleistungen aus einer Hand anbieten zu können,“ so die beiden Geschäftsführer.

Die Bürgerinnen und Bürger in Rheine haben damit weiterhin nur einen Ansprechpartner zu ihrer Versorgung mit Strom, Gas und Wasser und profitieren somit von diesen nachhaltigen Synergien.

Die Energie- und Wasserversorgung Rheine GmbH versorgen in der Stadt Rheine über 21.200 Hausanschlüsse und rund 500 km Rohrleitung mit qualitativ einwandfreiem Trinkwasser.

 

Einbruch in der Edith-Stein-Schule in Rheine

Rheine  – Die Hausmeister der Edith-Stein-Schule an der Bühnertstraße meldeten am Montagmorgen (29.06.2020) einen Einbruch in das Gebäude. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren vor Ort gesichert. Derzeit ist noch unklar, wie die Unbekannten in das Gebäude gelangt waren. Ein Hausmeister konnte mitteilen, dass er das Schulgebäude am Freitag ordnungsgemäß verschlossen hatte. Die Feststellungen, die er dann am Montagmorgen machte, lassen den Schluss zu, dass die Einbrecher gestört worden sind. An der geöffneten Haupteingangstür stand ein Computer zum Abtransport bereit. Ein Bildschirm lag hinter dem Gebäude auf dem Boden. In der Schule war eine Tür offenbar aufgetreten worden. Wie sich herausstellte, hatten die Unbekannten den PC und den Bildschirm im Obergeschoss von Tischen geholt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

Jetzt Neu in Spelle RS Beauty

Spelle- Ein Schritt in die Selbstständigkeit, das war schon immer ein Traum von Regina Seemann aus Spelle. Nun ist der Traum wahr geworden und sie eröffnet ihr kleines Beauty Home Studio an der Karl-Carstens-Str. 5 in Spelle. Zu ihren Bereichen gehören Beauty, Kosmetik und Körperpflege.

Die gelernte Microblading-Artist und Visagistin bietet ab sofort folgende Dienstleistung an:

Microblading/Nanoblading: bei dieser Methode werden Farbpigmente mit einem Blade (aneinandergereihte Nadeln) per Hand in die Augenbrauen gestochen 

Lashlifting: die Wimpern werden mit Hilfe spezieller Silikonpads und Formulierungen angehoben und das Ergebnis hält zwischen 4-6 Wochen 

Makeup für jeden Anlass ob ein dezentes Tagesmakeup oder ein intensives Abendmakeup

Zu erreichen ist das RS Beauty Home-Studio unter der Telefonnummer: 01708249107.

 

Kreisverkehr in Schapen wurde zum Teil abgetragen!

Der Grund dafür ist das in Kürze, mehrere Schwertransporte nachts fahren werden. Sie werden Teile für die Windkraftanlagen nach Schale transportieren. Darum musste, wie hier auf dem Bild zu sehen ist, der halbe Kreisverkehr in Schapen abgetragen werden. Aber auch in Spelle am Kreisverkehr an der Dreierwalderstraße und an der Schapenerstraße wurde die Vorkehrungen für den Schwertransport getroffen. Wann die ersten Transporte stattfinden konnte uns noch nicht gesagt werden. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Neubau des Gesundheitszentrums MatrixFit soll im Februar fertig sein

Das Gesundheitszentrum ATRIXfit baut an der Adam-Opel-Straße 5 in Spelle ein neues Domizil. Im Februar 2021 soll der Neubau fertig sein.

Über den Baufortschritt des Gesundheitszentrums MatrixFit informieren sich vor Ort: Sandy Hartelt (Auszubildende Sport- und Fitnesskauffrau, MatrixFit), Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann, Nikolai Pavluk und Anna Titel (beide MatrixFit) und Bürgermeister Andreas Wenninghoff (von links). 

Wo aktuell noch Bauarbeiter das Sagen haben und für einen zügigen Baufortschritt sorgen, soll sich künftig alles rund um Fitness und Gesundheit drehen. Anna Titel und Nikolai Pavluk errichten an der Adam-Opel-Straße den neuen Standort des „Gesundheitszentrums MatrixFit“. „Wir sehen hier in Spelle mit dem stetig anhaltenden Bevölkerungswachstum das Potenzial und den Bedarf für ein modernes, großes Gesundheitszentrum“, nennt Titel einen der Beweggründe für den großzügigen Neubau. Die vorhandenen Räumlichkeiten würden für ein zeitgemäßes Angebot nicht mehr ausreichen. In dem zweigeschossigen Neubau entstehen auf einer Fläche von insgesamt rund 1.200 Quadratmetern Räume unter anderem für Physiotherapie, Osteopathie, Reha-Sport, Bodybalance-Kurse, Cardio-Training und Fitness. Titel verrät auch schon Absichten über neue Angebote: „Durch den Neubau haben wir die Möglichkeit, unser Angebot zu erweitern, wie zum Beispiel eine Ernährungsberatung.“ Zudem seien künftig weitere Kooperationsmöglichkeiten mit ansässigen Firmen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements möglich. „Mit dem Neubau wird ein richtiger Schritt gesetzt, um sich neu aufzustellen und Angebote weiterzuentwickeln. Ich sehe darin hier vor Ort eine tolle professionelle Ergänzung zu den vorhandenen Angeboten, die beispielsweise durch Vereine organisiert werden“, zeigt sich Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann überzeugt von dem Neubauprojekt. Nach den Worten von Bürgermeister Andreas Wenninghoff werde der Bedarf an Gesundheitsangeboten angesichts der älter werdenden Bevölkerung künftig weiter zunehmen. Durch die Nähe zur Umgehungsstraße und dank der direkt vor der Tür geplanten Parkplätze werde der neue Standort für jedermann gut zu erreichen sein.

 

Fallzahlen im Landkreis Emsland – Stand 29.06.2020

Bisher gab es 468 bestätigte Fälle im Landkreis Emsland, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben. 435 von ihnen sind genesen. Die aktuelle Zahl der positiv getesteten Corona-Fälle im Landkreis Emsland liegt bei 8. Derzeit befinden sich rund 65 Personen in Quarantäne. 25 an Covid-19 infizierte Personen sind verstorben.

Drei Paletten Ware geklaut auf dem Parkplatz Holsterfeld

Salzbergen- In der Nacht zu Sonntag, gegen 02:00 Uhr, schlitzten bislang unbekannte Täter die Plane eines Lkw auf, der an der Straße Holsterfeld in Salzbergen geparkt war. Anschließend öffneten sie die Ladetür und entwendeten ca. drei Paletten mit Ware gefüllte Kartons. Es entstand ein Sachschaden von ca. 40.000 Euro.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lingen, Tel.0591/870, zu melden.

26-jähriger schlägt Polizeibeamtin mit der Faust in Gesicht

Dörpen- Gestern wurde eine Polizeibeamtin bei einem Einsatz in der Lange Straße in Dörpen verletzt. Die Beamten wurden gegen 23:00 Uhr zu einem Einsatz wegen einer alkoholisierten Personengruppe gerufen. Im Verlauf der Maßnahme wurden die Personen den eingesetzten Beamten gegenüber immer aggressiver. Als eine Beamtin einen alkoholisierten 26-Jährigen daran hindern wollte, in einen Pkw zu steigen, schlug dieser der Beamtin mit der Faust ins Gesicht. Dabei wurde die 28-jährige Polizeibeamtin verletzt und war nicht mehr dienstfähig. Der 26-Jährige wurde in Gewahrsam genommen.