Seniorenbegegnung mit Markelo hat gute Tradition

20130718-195732.jpg

Die Sportanlagen in Varenrode waren die erste Anlaufstelle der Senioren aus Markelo.

Spelle – Einen regen Austausch gab es anlässlich der Begegnung mit Senioren aus dem holländischen Markelo mit Senioren der Samtgemeinde Spelle. Bereits seit 1980 besteht eine enge Partnerschaft der beiden Kommunen.

Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Bürgermeister Georg Holtkötter begrüßten die Teilnehmer aus Markelo auf dem Sportgelände in Varenrode. „Die Seniorenbegegnung mit Markelo hat gute Tradition“, unterstrichen Hummeldorf und Holtkötter und hoben hervor, dass die Partnerschaft bereits seit 33 Jahren besteht. Ein besonderer Dank galt den fleißigen Helferinnen des Sportvereins Schwarz-Weiß Varenrode sowie der kfd Spelle und Venhaus für die tatkräftige Unterstützung. Nach einer Besichtigung des Sportplatzes sowie der „Alten Schmiede Laake“, ein historischer Schmiedebetrieb, informierten sich die holländischen Freunde mit einer Busrundfahrt über aktuelle Vorhaben in der Gemeinde Spelle. Besondere Aufmerksamkeit erhielt das „Jahrhundertprojekt“ zur Erweiterung des Hafens Spelle-Venhaus. Bevor die Museumsscheune Hölscherhof mit historischen Landwirtschaftsmaschinen unter Leitung von Herbert Schweer, Koordinator Generation 50plus und Vorsitzender des Heimatvereins, besichtigt wurde, stieß die Rekonstruktion einer alten Küche als Ausstellung des Heimatvereins im „Alten Feuerwehrgerätehaus“ auf großes Interesse. Gemeinsam mit den Senioren aus der Samtgemeinde Spelle erlebten die Gäste aus den Niederlanden anschließend ein gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen im Wöhlehof. Im Laufe der Jahre sind Freundschaften und Kontakte entstanden, sodass sich die Senioren viel zu erzählen hatten und zwischendurch bei schwungvollen Akkordeonklängen von Hermann Bembom eine flotte Sohle aufs Parkett legten.

POL-EL: Bulle entlaufen – Polizei bittet um Hinweise

20130717-154932.jpg

Rheine/ Salzbergen – (ots) – Mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei
und freiwillige Helfer sind derzeit insbesondere im nördlichen
Bereich von Rheine in Bentlage/ Schleupe sowie Richtung Grenze
Niedersachsen/Salzbergen, auf der Suche nach einem Bullen. Das Tier
war nach Angaben des Besitzers am Dienstagnachmittag auf eine Wiese
am Kleinen Unland gebracht worden. Am Mittwochmorgen war der weiße,
etwa 500 bis 600 Kilogramm schwere Bulle – ohne Hörner – nicht mehr
auf der Weide. Auf den angrenzenden Gleisen der Bahnstrecke Rheine –
Salzbergen waren noch Reste eines Gestrüpps zu finden, die
Rückschlüsse auf seinen Weg durch den Zaun zuließen. Dieses ist
zunächst die letzte Spur des Tieres. Es ist nicht auszuschließen,
dass der Bulle Richtung Salzbergen gelaufen ist. Die Polizei bittet
alle Personen, die den Bullen sehen, sofort mit ihr Kontakt
aufzunehmen. Auf keinem Fall sollten eigene Versuche unternommen
werden, auf das Tier zuzugehen oder es einzufangen. Auf den Straßen
in dem Bereich bitte die Polizei um besondere Aufmerksamkeit,
besonders an der B 70, der L 501 (Salzbergener Straße) und dem
Neuenkirchener Damm (Bereich Salzbergen). Hinweise bitte an die
Polizei in Rheine unter der Telefonnummer (05971) 938-4215 oder an
jede andere Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Schapen : PASTOR TORSTEN HARENBERG VERABSCHIEDET

Unter großer Beteiligung der Bevölkerung wurde Torsten Harenberg, Pastor der Ev.-ref. Kirchengemeinde 
Schapen verabschiedet. Zum 01. Juli wird er Pastor der ev.-ref. Kirchengemeinde in Uelsen. Torsten Harenberg war über 12 Jahre Pastor der Ev.-ref. Kirchengemeinde Schapen und war vielen Menschen ein geschätzter Gesprächspartner. Nicht zuletzt mit dem Bau des Ev. Gemeindezentrums „Melanchthon-Haus“ hat er
Spuren hinterlassen. Neben seiner Tätigkeit als Pastor war Torsten Harenberg seit dem 01. Oktober 2003
auch Notfallseelsorger der Feuerwehren in der Samtgemeinde und hat dort vielen Betroffenen und Kameraden in Notsituationen durch Gespräche und Beistand Kraft gegeben. Die Samtgemeinde bedankt sich bei
Herrn Pastor Harenberg für die zahlreichen Verdienste und stets guten Zusammenarbeit. Für die neue Aufgabe in Uelsen sei alles Gute und Gottes Segen gewünscht.

FC Schapen holt im 15. Anlauf den Emslandcup

Schapen. Dass der Tag einige Überraschungen bringen würde, stand bereits nach der Vorrunde des 15. Fußballturniers des FC Schapen um den Emsland-Cup fest. Denn die Endrunde fand ohne die beiden Landesligisten SC Spelle-Venhaus und SV Holthausen/Biene statt. Für die große Sensation sorgte letztlich der Gastgeber, der durch den 2:0-Finalsieg über den SV Union Lohne zum ersten Mal in der 15-jährigen Turniergeschichte den Siegerpokal holte.

73445767

Ausgelassen feierte der FC Schapen den Triumph beim eigenen Turnier um den Emsland-Cup. Foto: Doris Leißing

Kein Wunder, dass die Gastgeber dementsprechend aus dem Häuschen waren, wobei sich Schapens Fußball-Obmann auch über das große Zuschauerinteresse von rund 1000 Besuchern freute. Das Turnier hatte für den Gastgeber allerdings gar nicht so gut begonnen. Schon nach vier Minuten im ersten Spiel gegen den TuS Lingen verletzte sich Schapens Toptorjäger Timo Placke ohne gegnerische Einwirkung am Knie. Erste Diagnose: Verdacht auf Kreuzbandanriss oder Meniskusanriss. Pünktlich zum Finale saß Placke mit bandagiertem Knie am Spielfeldrand und sah den 2:0-Sieg seiner Mannschaft.

Hier geht´s zum Artikel

Attraktives Dammfest in Lünne vorbereitet

Lünne – Ein vielseitiges Rahmenprogramm erwartet die Besucher des 1. Dammfestes in Lünne am Samstag, 07. September 2013: Das wurde während der jüngsten Sitzung des eigens gegründeten Arbeitskreises mit starker Beteiligung von Vereinen und Verbänden und Privatpersonen deutlich.

IMG_1382

 

Starkes Engagement für das Gemeinwesen: In Lünne beteiligen sich zahlreiche Personen an der Vorbereitung des Dammfestes.

Vorangegangen war Ende des letzten Jahres der Entschluss, anstelle der jährlichen Kirmes alle zwei Jahre ein Gemeindefest im Bürgerpark zu veranstalten. „Die abnehmenden Besucherzahlen und das schwindende Interesse seitens der Schausteller an der Kirmes hat uns zu diesem Schritt bewegt“, berichtete Bürgermeisterin Magdalena Wilmes. Nun hat man sich in Lünne zusammengeschlossen, um gemeinsam ein Fest für die Gemeinde vorzubereiten. „Mit Hilfe vieler verschiedener Personen und Gruppen wird aktuell ein attraktives Programm vorbereitet, sodass das Lünner Dammfest eine tolle Veranstaltung für Jung und Alt wird“, dankte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf allen Beteiligten. Neben einem bunten Rahmenprogramm werden auch interessante Bühnenauftritte geboten. Begonnen wird um 14.30 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst. Anschließend laden verschiedene Stände und zahlreiche Aktionen zum Flanieren und Verweilen in geselliger Atmosphäre ein. „Abends wird die Tanzband Nanu für Unterhaltung sorgen“, ließ Wilmes einen kleinen Einblick in das umfangreiche und tolle Programm zu. Anregungen für das Dammfest werden gerne entgegen genommen.

Bischof Bode besucht Spelle

Spelle. Bischof Bode hat während seiner Firmreise in der Pfarreiengemeinschaft Spelle, Venhaus, Schapen und Lünne 130 Jugendlichen das Firmsakrament gespendet und zahlreiche Einrichtungen besucht sowie Ehrenamtliche der Vereine und Verbände getroffen

73402653

Der Osnabrücker Bischof Bode trägt sich im Rahmen seiner Firmreise in Spelle in das Goldene Buch der Gemeinde ein – dabei ist mit Pastor Johannes Wübbe auch der neue Weihbischof (v.l.) Bürgermeister Karlheinz Schöttmer, Pfarrer Johannes Wübbe, Bürgermeisterin Magdalena Wilmes, SG-Bürgermeister Bernhard Hummeldorf und Bürgermeister Georg Holtkötter. Foto: Gemeinde

„Kirchengemeinden wichtige Impulsgeber unserer Samtgemeinde“

Spelle – „Die Kirchengemeinden sind wichtige und notwendige Impulsgeber in der Samtgemeinde“, stellte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf in einem Austauschgespräch mit Bischof Dr. Franz-Josef Bode heraus.

Bischof Bode hat während seiner Firmreise in der Pfarreiengemeinschaft Spelle, Venhaus, Schapen und Lünne 130 Jugendlichen das Firmsakrament gespendet und zahlreiche Einrichtungen besucht sowie Ehrenamtliche der Vereine und Verbände getroffen. „Der direkte Kontakt mit vielen Menschen war unserem Bischof ein großes Anliegen, um die aktuellen Aufgaben der Kirche vor Ort zu kennen“, resümierte Pfarrer Johannes Wübbe die Visitation. Eines der vielen Höhepunkte war auch ein Austauschgespräch mit der Kommunalpolitik, an dem Pfarrer Johannes Wübbe, Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, die Bürgermeister Georg Holtkötter (Spelle), Karlheinz Schöttmer (Schapen) und Magdalena Wilmes (Lünne) teilgenommen haben. Hierbei wurde deutlich, dass die katholischen Kirchengemeinden wichtige Aufgaben für die Gesellschaft übernehmen. „Insbesondere die Bereiche Kindergärten und –krippen und das vielseitige Vereinsleben im Jugend- und Seniorenbereich, aber auch für Familien, sind nur einige wichtige Aspekte, von denen unsere Bürgerinnen und Bürger profitieren“, hoben die Bürgermeister hervor. Bischof Bode zeigte sich beeindruckt von der intensiven Kooperation zwischen Kirche und Politik: „Kirche und Kommune sitzen in einem Boot, denn in ihrem Streben geht es immer um die Menschen.“ Die vielen gemeinsamen Projekte zeugten von einer vertrauensvollen Zusammenarbeit, wie beispielsweise das Friedhofswesen, die geplante Umgestaltung der Schapener Straße und des Kirchenumfeldes in Spelle, die Schaffung von Krippenplätzen oder die Kreuz-Ausstellung im Rathaus während der Fastenzeit.

Clown Fidelidad kommt als Fahrrad-Clown

Spelle – Zur nächsten wöchentlichen Aktion auf dem Speller Markelo-Platz in den Sommerferien am Donnerstag, 18. Juli 2013, von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr kommt Clown Fidelidad als Fahrrad-Clown.

clown-fidelidad

Clown Fidelidad hat jede Menge Kurzweil für die Kinder im Gepäck

Ein Bollerkarren mit bunten Punkten, bepackt mit allem, was ein Clown gebrauchen kann und gezogen von seinem bunten Fahrrad und der Clown Fidelidad mit seiner Geige, seinen riesengroßen Schuhen und seiner roten Nase. Er kommt und lädt die Kinder ein zur Kurzweil, um für einen Moment mit ihm zur Freude des Lebens zurückzufinden. Singen, tanzen und mit seinen vielen Instrumenten ein Orchester veranstalten, staunen, lachen und sich freuen. Denn Clown sein ist das Schönste und das Beste auf der Welt. Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Aula der Oberschule statt. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Emsländischen KULTOURsommers durchgeführt und vom Landkreis Emsland gefördert.

Greenhouse-Jazzband begeistert Besucher

Spelle – Die Greenhouse-Jazzband gab vor kurzem auf dem Wöhlehof ein Frühschoppen-Konzert. Hierzu hatte das Speller Forum „Kultur Erleben“ eingeladen.

Wallpaper-Basic-Dunkelblau-Licht-Hintergrund

 

Die Besucher des Jazz-Frühschoppens genossen die angenehme Atmosphäre

Die Wöhlehof-Mitarbeiter hatten aufgrund des sommerlichen Wetters eine gemütliche Biergarten-Situation aufgebaut und so das Konzert als Open-Air-Veranstaltung vorbereitet. Die 6 gestandenen Musiker aus dem Osnabrücker Land spielten ihre besten Swing- und Dixieland-Songs und zeigten all ihr Können. Es waren nicht alle Plätze besetzt, doch die anwesenden Gäste genossen in der angenehmen Atmosphäre die hochklassigen Darbietungen. Der Bassist Detlef Siewior führte humorvoll durch das Programm und stellte die Musiker und die Songs gekonnt in Szene. Diese Veranstaltung gab Appetit auf zahlreiche weitere Events dieser Art.

Betrunkener hält „Nachteule“ in Spelle auf

20130711-151014.jpg#

Spelle – (ots) – In der Nacht zum Sonntag, 23. Juni, gegen 04.00 Uhr, kam es im Bus der Nachteule auf der Fahrt von Rheine nach Spelle am Venhauser Damm in Höhe einer Tankstelle zu einem Zwischenfall.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde die Nachteule von einer Mann, die augenscheinlich stark alkoholisiert war, angehalten. Es kam zu einem Wortwechsel mit dem Fahrer der Nachteule. Damit der Bus seine Fahrt fortsetzen konnte, wurde die Person von zwei männlichen Fahrgästen aus dem Bus geschoben, da sie sich weigerte den Bus zu verlassen und somit die Weiterfahrt verhinderte. Die beiden männlichen Personen verließen die Nachteule in Spelle am Rathaus. In dem Bus befanden sich weitere Fahrgäste. Die Polizei bitte die Fahrgäste, insbesondere die beiden männlichen Personen, sich zu melden, um den Ablauf des Vorfalles klären zu können. Hinweise bitte an die Polizei in Salzbergen unter der Telefonnummer (05976) 1088.

 

Tagesmutter oder Tagesvater eine Aufgabe für Sie?

Infoabend zum Qualifizierungskurs Tagesmutter/-vaterDonnerstag, 29.08.13, 18:00 Uhr, Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof Die Kindertagespflege nimmt imEmsland, neben der Betreuung, Bildung und Erziehung in Kindertagesstätten und Schulen, eine wichtige Position ein. 
Viele Familien nutzen diese Betreuungsform, da sich hier eine individuell auf die Bedürfnisse der Familie zugeschnittene Betreuungsform bietet. Besonders in den Zeiten, die durch Kindertagesstätten und Schulen nicht abgedeckt werden können, ist eine Betreuung durch Tagesmütter oder Tagesväter gefragt. Um dem steigenden Bedarf nach Betreuung durch Kindertagespflegepersonen
zu entsprechen, bieten wir, ausgeführt durch die Bildungsträger im Landkreis Emsland, regelmäßig Qualifizierungskurse für Tagesmütter und Tagesväter an. Gerne möchten wir Sie als Kindertagespflegeperson gewinnen. NutzenSie die Chance und lassen Sie sich als
Tagesmutter oder Tagesvater ausbilden.

POL-EL: Unfall auf der Bundesstraße 70

20130711-151014.jpg

Lünne – (ots) – Ein 20-jähriger Autofahrer aus Greven wurde am
Donnerstagmittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 70 schwer
verletzt. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befuhr der
Mann mit einem Audi gegen 12.40 Uhr die Bundesstraße in Richtung
Lingen. Aus noch nicht geklärter Ursache kam er mit dem Auto nach
rechts von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der
Autofahrer wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungswagen in
das Krankenhaus nach Lingen gebracht. An dem Auto entstand
Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

)

SV Meppen blamiert sich in Spelle

Spelle. Au Backe, SV Meppen! Der Regionalligist kassierte beim Landesligisten SC Spelle-Venhaus vor 306 Zuschauern eine blamable 1:6-Niederlage (0:3). Ein Ergebnis wie ein Schock.

73375253

Meppener Frust und Speller Freude: Sergej Schmik ärgert sich über die 1:6-Pleite während Stefan Raming-Freesen, Christoph Röttger und Christoph Ahrens jubeln. Foto: Doris Leißing

„Das war eine Katastrophe. Das ist alles schiefgegangen, was schiefgehen konnte. Die Frische fehlte. Aber das darf keine Ausrede sein“, erklärte SVM-Trainer Christian Neidhart, während der SCSV den Sieg für die Geschichtsbücher feierte. „Wir sind fünfmal ausgekontert worden. Spelle hat das gut gemacht“, erklärte er. SCSVCoach Siggi Wolters bescheinigte seinem Team auch eine spielerisch gute Vorstellung. „In der Offensive sind wir nicht schlecht“, grinste er.

Schon das Halbzeitergebnis war trostlos für den Regionalligisten. Die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart, die in den bisherigen drei Testspielen weitgehend überzeugt hatte, lag 0:3 zurück. Zwar verfügte der Gast durch Martin Wagner (2) und Max Kremer per Freistoß über ordentliche Möglichkeiten. Doch SCSV-Keeper Florian Egbers blieb in diesen Duellen erster Sieger

Hier geht´s zum Artikel

POL-EL: Berichtigung zur Meldung 30-Jähriger ertrunken

20130710-145115.jpg

Emsbüren – (ots) – Berichtigung: Bei dem Sturz aus dem Boot zog sich der Mann schwere Verletzungen zu und ist dann ertrunken.

Die Obduktion der Leiche eines 30-jährigen Mannes, der am Montagabend nach einem Bootsunfall vom Sonntag bei Emsbüren nur noch tot aus der Ems geborgen werden konnte, ergab, dass dieser ertrunken ist. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der 30-Jährige vom Boot ins Wasser gefallen ist, dann vom Boot überfahren wurde und sich dabei schwere Verletzungen zuzog.

Die Polizei geht von einem tragischen Unglücksfall aus und schließt ein Fremdverschulden am Tode des Mannes aus.

Rückfragen bitte an:
 
Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de
 

SC Spelle / Venhaus Stefan Raming-Freesen kennt beide Seiten

Spelle. Stefan Raming-Freesen freut sich auf seine neue Herausforderung beim Landesligisten SC Spelle-Venhaus. Genau so gespannt ist er allerdings auf Wiedersehen mit seinem Exklub: Der SCSV erwartet am Mittwoch um 19 Uhr den Regionalligisten SV Meppen zum Test.

73350567

„Strahlemann“ in Spelle: Stefan Raming-Freesen freut sich auf das Testspiel gegen den SV Meppen. Foto: Doris Leißing

Wie Raming-Freesen ist auchSascha Wald , der beim ersten Vorbereitungsspiel in Lingen mit zwei Toren Selbstbewusstsein getankt hat, vom SVM zum SCSV gewechselt. „Ich kenne mich schon gut aus“, grinst „Rami“. Er schoss sich in der Saison 2009/10 mit 23 Toren in die Herzen der Speller Fans. „Stefan ist beliebt im Verein“, weiß Trainer Siggi Wolters.

Hier geht´s zum Artikel

46 neue Mitglieder in der KLJB-Spelle

20130708-215151.jpg.

46 neue Mitglieder hat die KLJB-Spelle aufgenommen. Foto: KLJB

Spelle. Kürzlich hat die Neuaufnahme für die frisch gefirmten Firmlinge stattgefunden. 46 Jugendliche konnten neu in die KLJB-Spelle aufgenommen werden. Mit nun rund 500 Mitgliedern ist die KLJB-Spelle die größte Ortsgruppe in der Diözese Osnabrück.

>Hier geht’s zu Artikel