Aktion 50plus“ in der Samtgemeinde Spelle

Spelle – Information, Bildung und Begegnung: Diese Aspekte stehen im Mittelpunkt der „Aktion 50plus“ der Samtgemeinde Spelle. Für die Zeit von Montag, 17., bis Donnerstag, 27. Februar 2014, wurde vom „Arbeitskreis Seniorenarbeit“, dem Koordinator Generation 50plus, Herbert Schweer, und dem Familienzentrum „Haus der Familie“ ein abwechslungsreiches Programm erstellt.

Es finden sechs Veranstaltungen für alle Interessierten und besonders für die Generation 50plus statt. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf startet die „Aktion 50plus“ am Montag, 17. Februar 2014, um 9.00 Uhr im Wöhlehof mit einem Bericht „Neues aus der Samtgemeinde“. Nach einem Frühstück stellt sich der Mediziner Dr. med. Sean Patrick Denny vor und geht auf das Thema Gesundheitsvorsorge im Alter ein. Am Mittwoch, 19. Februar 2014, wird eine Rundreise durch die Samtgemeinde Spelle angeboten. Es werden interessante und markante Orte in den Mitgliedsgemeinden besucht. Kosten: 20 Euro inkl. Verpflegung. Der Fahrlehrer und Bürgermeister der Gemeinde Schapen, Karlheinz Schöttmer, stellt am Freitag, 21. Februar 2014, ab 10.00 Uhr im Alten Pfarrhaus in Schapen Neuerungen im Straßenverkehr vor. Des Weiteren wird er auf die Besonderheiten im Mobilitätsverhalten der verschiedenen Altersstufen eingehen. Prof. Dr. Elisabeth Leicht-Eckhardt von der Hochschule Osnabrück referiert am Mittwoch, 26. Februar 2014, um 19.00 Uhr im Haus Schmeing in Lünne zum Thema „Wohnen im Alter“. Den Abschluss der Aktion 50plus bildet ein Vortrag von Dr. Andreas Eiynck am Donnerstag, 27. Februar 2014, um 19.00 Uhr im Wöhlehof Spelle. Unter dem Motto „Von den Anfängen mit Pferd und Muskelkraft bis zu den Maschinen der 60iger Jahre“ berichtet er über den Wandel in der Landwirtschaft. Die Fahrt Richtung Sögel/Werlte am Dienstag, 25. Februar 2014 ist bereits schon ausgebucht. Für alle anderen Veranstaltungen nehmen die Mitarbeiterinnen des Familienzentrums, Petra Krandick und Nina Berning, gerne Anmeldungen entgegen. Telefon: (05977) 768901, E-Mail: Familienzentrum@Spelle.de. Die vollständigen Informationen zur Aktion 50plus 2014 können der Homepage der Samtgemeinde Spelle, www.spelle.de, entnommen werden. Für alle Veranstaltungen wird ein Teilnehmerbeitrag erhoben, dieser enthält Getränke sowie einen Imbiss.

2012-11-06 - Fotolia_45937896_M - © Jeanette Dietl - Fotolia.com

BU: Viele interessante Angebote für die ältere Generation bietet die „Aktion 50plus“ der Samtgemeinde Spelle

Foto: © Jeanette Dietl – Fotolia.com

Polizei warnt vor falschen Stadtwerkemitarbeitern

Lingen. In den letzten Wochen haben angebliche Mitarbeiter der Stadtwerke Anrufe bei Kunden getätigt und diese

aufgefordert, deren Kundendaten mitzuteilen. Bei den Stadtwerken hatten sich mehrere Kunden danach erkundigt, ob es richtig sein könnte, dass Kundendaten per Telefon abgefragt würden. Ein Kunde war sofort misstrauisch geworden, da der Anruf des angeblichen Mitarbeiters der Stadtwerke an einem Samstag erfolgte. Polizei und die Stadtwerke warnen vor den Anrufern und Kunden sollten keinesfalls ihre Daten, wie zum Beispiel Bankverbindungen per Telefon herausgeben. Die Mitarbeiter der Stadtwerke werden niemals telefonisch die Kundendaten abfragen. Darauf wiesen Polizei und

Stadtwerke hin. Was die Anrufer mit den Kundendaten vorhatten, steht derzeit nicht fest. Die Polizei geht jedoch davon aus, dass es sich um eine mögliche Vorbereitungshandlung einer Straftat handeln dürfte.

Rollerfahrer bei Unfall verletzt

Polizei-Emsland

Freren (ots) – Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Roller am Dienstag gegen 15:00 Uhr verletzte sich ein 15-jähriger Rollerfahrer schwer. Die 22-jährige Fahrerin eines Mercedes befuhr die Mühlenstraße in stadtauswärts. Vor dem Kreuzungsbereich Mühlenstraße / Görtestraße setzte sie zum Überholen des vor ihr fahrenden Motorrollers, der von einem 15-jährigen Frerener gesteuert wurde, an. Als das Auto sich neben dem Motorroller befand, wollte der Rollerfahrer nach links in die Görtestraße abbiegen. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, der Rollerfahrer stürzte zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Sachschaden liegt bei etwa 200 Euro. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Freren unter der Rufnummer (05902) 93130 in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigung in Spelle und Versuchter Einbruch in Gemeindehaus Lünne

Polizei-Emsland

Spelle (ots) – In der Zeit zwischen Donnerstag, 12:00 Uhr, und Montag, 09:00 Uhr, wurde durch unbekannte Täter ein Plastikschild

72 Stunden Aktion 2013

(72h-Aktion der KLJB) an der Johannes-Grundschule durch Feuer beschädigt. Es entstand geringer Sachschaden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise abgeben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Spelle unter der Rufnummer (05977) 929210 in Verbindung zu setzen.Lünne

weiter Meldung :

 

Lünne (ots) – Am Dienstagmorgen gegen 00:15 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in das Gemeindehaus (Haus Schmeing) in der Kirchstraße ein. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hatten die Täter die Scheibe einer Terrassentür eingeschlagen und die Tür aufgebrochen. Die Täter wurden offensichtlich durch die Alarmanlage gestört, so dass das Gebäude nicht weiter betreten wurde.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Spelle unter der Rufnummer (05977) 929210 in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigung durch Feuer

 

  

Die E 1 (Spieler des Jahrgangs 2003) Hallenkreismeister 2014

Die E 1 (Spieler des Jahrgangs 2003) des SC Spelle Venhaus ist im Februar Hallenkreismeister 2014 geworden. Im spannenden Finale konnten sich die jungen Kicker gegen die beiden starken Mannschaften vom SV Bawinkel (4:2) und Voran Brögbern (3:0) durchsetzen, so dass nach dem Turnier ausgiebig gefeiert werden konnte. Die Freude bei den jungen Spielern auf die damit verbundene Teilnahme an den Emslandmeisterschaften am 22.02.2014 in Esterwegen ist riesengroß, zumal man im Vorfeld nicht damit gerechnet hatte. Eine tolle Leistung unser E 1 Kicker !

E 1 Hallenkreismeister mit Trainer A1DSCI0950

Das Foto zeigt das erfolgreiche Team: vordere Reihe v.l. Jonah Garmann, Michael Schüring, Jasper Brüggemann, Hannes Jungehüser, Lukas Mersch, Miguel Wilmes. Hintere Reihe v.l.: Ansgar Lager, Adrian Lager, Jonas Hapke, Timo Holm, Jakob Ginten, Urs Heuvers, Felix Schwis, Jost Vehr und Thomas Mersch

Natürlich gratulieren wir auch der F 1 des SC Spelle Venhaus, die auch den Titel Hallenkreismeister 2014 in Ihrer Altersklasse geholt haben.

Menslage/Emsland/Cloppenburg – 46jähriger vermisst

Polizei-Emsland

Menslage/Emsland/Cloppenburg (ots) – Gesucht wird der 46jährige Wille Peer P. aus Menslage.

vermisster

Der Gesuchte hat am Sonntag, gegen 11.00 Uhr sein Haus verlassen und ist seitdem nicht zurückgekehrt. Der Mann bedarf dringend ärztlicher Hilfe. Er ist 1,88 m groß, schlank und trägt einen Vollbart sowie eine Brille. Seine Bekleidung besteht aus einer jagdgrünen Softshelljacke bzw. einer schwarze Regenjacke und -hose sowie braunen Lederstiefeln. Er könnte silberne Nordic-Walking-Stöcke und einen Rucksack mit gelb/roten Applikationen mit sich führen. Der Vermisste wurde zuletzt im Bereich Menslage Hahnenmoorkanal gesehen. Die Polizei hat am Sonntag und Montag bereits mit Beamten, einem Hubschrauber und den Rettungshundestaffeln der Johanniter Osnabrück und Oldenburg sowie mit Personenspürhunden der Polizei nach dem Vermissten gesucht. Es ist nicht auszuschließen, dass sich der Mann im Landkreis Emsland oder Landkreis Cloppenburg aufhält. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter der Tel.-Nr.: 05439/9690

Verschmutzer Stadtpark: Neue Hundekot-Beutel

Sechs neue Hundekot-Beutel stehen neuerdings an den Eingängen des Stadtparks, gut sichtbar für alle Hundehalter. Mit den Spendern wollen die Stadtteilbeiräte Südesch/Gellendorf und Eschendorf gemeinsam mit dem Stadtparkverein gegen die Verschmutzung des Parks kämpfen. Alle Infos – im Video!

herein .tv  Rheine

Vorgetäuschter Raub in Obdachlosenwohnung

Polizei-Emsland

Lingen. Am Sonntagvormittag erschien ein amtsbekannter 26-Jähriger aus der Lingener Trinker- und Drogenszene auf der Lingener Polizeiwache und gab gegenüber den Beamten an, dass in der Nacht auf Sonntag vier Täter gewaltsam in sein Zimmer in einer Lingener Obdachlosenunterkunft eingedrungen seien und die Herausgabe von Geld sowie Betäubungsmitteln gefordert haben. Das Opfer gab an, in einem Handgemenge, in dem angeblich auch ein Messer eingesetzt worden sei, leichte Verletzungen erlitten zu haben. Durch Schläge und Tritte sei er zu Boden gezwungen worden und habe den Tätern Geld und Drogen übergeben. Die weiteren Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Raubüberfall vermutlich durch das angebliche Opfer vorgetäuscht wurde. Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen des Vortäuschens einer Straftat eingeleitet.

 

Speller Volleyballerinnen erobern die Tabellenspitze zurück

… und haben den Relegationsplatz schon sicher

SC Spelle-Venhaus – VFL Oythe 2  3:1  (25:23; 25:15; 17:25: 25:20)
SC Spelle-Venhaus – SG Karlshöfen/Gnarrenburg   3:1   (25:23; 23:25: 25:19; 25:22)

tab090214

 

Grund zum Jubeln hatten die Speller Volleyballerinnen um Trainer Michael Spratte am Samstag in heimischer Halle. Zu Gast waren der drittplatzierte VFL Oythe und der Tabellenführer aus Karlshöfen/Gnarrenburg. Es versprach also ein spannender und wichtiger Spieltag im Kampf um die Aufstiegsplätze zu werden.

Zunächst spielten die Speller Damen gegen den Gast aus Oythe. Beide Mannschaften gingen konzentriert ins Spiel und lieferten sich einen spannenden ersten Satz, der mit 25:23 knapp an die Gastgeber ging. Mit dem Ziel vor Augen, endlich einmal zu Hause zu zeigen was sie drauf haben, starteten die Spellerinnen in den zweiten Satz. Konzentriert, mit guter Annahmeleistung und gezielten Angriffen und Aufschlägen dominierten sie diesen Satz. Der 3.Satz  hingegen könnte man als genaues Gegenteil dessen bezeichnen. Die Speller Damen spielten unkonzentriert und machten unnötige Eigenfehler, sodass der Satz klar an Oythe ging. Nach einem umkämpften 4.Satz durfte dann aber gejubelt werden.

Mit viel Selbstvertrauen gingen die Gastgeberinnen dann in das zweite Spiel des Tages gegen den Tabellenführer. Von Anfang an zeigte sich, dass es ein umkämpftes Spiel werden wird. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, sodass Satz 1 mit 25:23 an die Spellerinnen und der 2.Satz mit gleichem Ergebnis an den Gast aus Karlshöfen/Gnarrenburg ging. Im 3.Satz lief das Spratte-Team lange einem Rückstand hinterher, konnte dann aber taktische Anweisungen vermehrt gut umsetzen. Am Ende war es dann Jennifer Kulüke mit einer kleinen Aufschlagserie, die die Weichen für den Satzgewinn stellen konnte. Ähnlich wie Satz 3 verlief auch der letzte Satz des Tages. Taktisch gut eingestellte Spellerinnen und der Gast aus Karlshöfen lieferten sich bis zum Ende ein Kopf an Kopf rennen. Durch eine gute Annahme konnte Zuspielerin Nicole Sturm ihre Angreifer gut einsetzen, sodass das Spiel mit 3:1 nach Spelle ging.

Am Ende konnten 6 Punkte und die Zurückeroberung der Tabellenspitze gefeiert werden. Das Spratte-Team hat nun 10 Punkte Vorsprung auf Platz drei und ist somit nicht mehr von dem Relegationsplatz zu verdrängen. Mit voller Konzentration geht es jetzt in die Endphase der Saison.

Es spielten: Nicole Sturm, Yvonne Knieper, Luisa Berger, Carolin Dropmann, Andrea Mersmann, Kirsten Niehaus, Eva Bramschulte, Maren Kreuzeberg, Julia Laumann, Jennifer Kulüke, Martin Meier, Sarah Arning

Speller Volleyball

Spelle Opfer weiter im künstlichen Koma

Spelle – (ots) – Der am Samstagmorgen mit schweren Kopfverletzungen aufgefundene 23-jährige Mann aus Spelle befindet sich weiter im künstlichen Koma in einer Spezialklinik in Dortmund.

Dieses teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück am Montagmittag mit.06

Wie bereits berichtet, war der Mann am Samstagmorgen gegen 08.20 Uhr mit Gesichts- und Brandverletzungen vor einem Mehrfamilienhaus in der Schapener Straße von Passanten gefunden worden, die sofort die Polizei verständigten. Der Mann war nach einer Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in die Spezialklinik nach Dortmund geflogen worden. Dort wurde er ins künstliche Koma gelegt. Nach Auskunft der Ärzte ist der Zustand des 23-Jährigen kritisch aber stabil. Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück nahmen noch am Samstagmorgen ihre Ermittlungen auf. Es konnte festgestellt werden, dass das spätere Opfer zuvor auf einer privaten Feier gewesen war und diese in der Nacht zusammen mit einem 24-Jährigen aus Spelle verlassen hatte. Die beiden Männer, bei denen es sich um Russlanddeutsche handelt, standen zur Tatzeit unter Alkoholeinwirkung. Der 24-jährige wurde am Samstagvormittag von der Polizei vorläufig festgenommen und von der Polizei vernommen. Er gibt an, dass er gemeinsam mit dem 23-Jährigen die private Feier verlassen habe. Auf dem gemeinsamen Weg wäre es dann in der Schapener Straße vor dem Mehrfamilienhaus zu einem lautstarken Streit gekommen und im weiteren Verlauf zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der 24-Jährige schlug auf den 23-Jährigen mit Fäusten ein und als dieser am Boden lag trat er mehrfach mit dem Fuß in das Gesicht des Opfers.

Anschließend flüchtete der 24-Jährige. Die schweren Brandverletzungen, die bei dem Opfer festgestellt wurden, will der 24-Jährige nicht verursacht haben. Nach den bisherigen Ermittlungen gehen die Polizei in Lingen und Staatsanwaltschaft Osnabrück davon aus, dass der 24-Jährige die Brandverletzungen beim Opfer verursacht hat. Das Motiv dafür ist derzeit unbekannt. Der 24-Jährige wurde nach der Vernehmung von der Polizei entlassen, da die Staatsanwaltschaft wegen fehlender Haftgründe keinen Antrag auf Erlass eines Haftbefehles gestellt hatte. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, die zur Klärung dieser schweren Straftat beitragen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer (0591) 870 zu melden.

Zu Gast bei den Morriens in Rheine

Zu Gast bei den Morriens in Rheine
Museum Falkenhof bietet neues Programm für Schulklassen

 hlw Rheine. Das Museum Falkenhof bietet ein neues Programm. Dabei werden die Schüler/innen der Klassen 3 bis 4 (Grundschule) und 5 (Sekundarstufe 1) spielerisch in die Welt des Barock eingeführt.

Rheine bei den Morriens in der Kueche

Grundlage dafür ist die Ausstellung „Das Erbe der Morrien. Einblicke in das Leben einer westfälischen Adelsfamilie“ . In der Barockzeit wurde der Grundstein für vieles gelegt, was die heutige Kultur Europas ausmacht. Wie lebten die  Bewohner des Falkenhofes damals? Der Alltag im 17. und 18. Jahrhundert war für das Dienstpersonal mühsam, moderne technische Geräte standen nicht zur Verfügung. Im Gegensatz zur Lebenswelt des Personals steht die höfische Kultur der Herrschaft mit ihrem Bestreben nach Luxus, Eleganz und Zeremoniell. In einem szenischen Spiel schlüpfen die Kinder in unterschiedliche Rollen und helfen bei der Vorbereitung zum großen Festmahl. Dabei erfahren sie viel über die Anstrengungen der Nahrungszubereitung, über die Möglichkeiten der Vorratshaltung, aber auch über Tafelkultur und Tischsitten, Benimmregeln und nicht zuletzt über die zeitgenössische Mode. Das Programm variiert je nach Altersstufe und Lehrplanbezug.

Rheine bei den Morriens Kaminholz

Dabei profitieren die Schüler und Schülerinnen insbesondere davon, die Inhalte selbst zu erforschen und zu entdecken. Termine werden im Zeitraum vom 11. März bis zum 24. April 2014 angeboten. Die Dauer beträgt zwei Stunden. Die Kosten betragen 3 Euro pro Schüler/in. Eine Anmeldungen sind unter Telefon 05971 / 920610 erforderlich.

Verdiente Sportler des SC Spelle-Venhaus geehrt

Im Rahmen einer Feierstunde wurden im Wöhlehof verdiente Sportler des SC Spelle-Venhaus geehrt. „Ihr habt den Namen Spelle mit einer positiven Ausstrahlung in die Region getragen“, betonte der 1. Vorsitzende Helmut Klöhn, der über 130 Sportler des Vereins, Trainer, Betreuer und Eltern begrüßte. Musikalisch umrahmt von Johannes Bergmann am Klavier hieß Klöhn die ebenso Vertreter den Ehrenrates, der Abteilungsvorstände, des Jugend- und Sozialausschusses des Gemeinderates, Fördervereins mit dem Vorsitzenden Bernard Krone willkommen

Spelle.Helmut Klöhn hob zum Auftakt der Feier hervor: „Gesundheitliche Vor- und Nachsorge, das Gefühl, etwas Sinnvolles für sich getan zu haben, spannende Unterhaltung und richtige Freizeitbeschäftigung sind für viele Menschen Beweggründe, sportlich aktiv zu sein. Die zu ehrenden Sportler, die alle schon entweder allein oder im Team auf dem Treppchen gestanden haben, wollten aber mehr. Durch harte Arbeit, Durchhaltevermögen, den richtigen Einsatz ihres Talents und den unbedingten Siegeswillen haben sie diese Erfolge errungen. Fähigkeiten, die die jungen Menschen im Sport erwerben, wie Regeln einhalten, verlässlich sein, mit Niederlagen umgehen, sein Gegenüber achten, Teamgeist und Disziplin wahren, führen nicht nur im Sport, sondern noch viel mehr im späteren Leben zum Erfolg.“

der 1. Vorsitzende dankte allen Betreuerinnen und Betreuern sowie allen Trainerinnen und Trainern für ihre stete fachlich kompetente sowie menschliche Unterstützung. „Nicht vergessen darf man aber auch die Funktionäre des SC Spelle-Venhaus hinter den Kulissen, die immer wieder die Möglichkeit schafften, unterschiedlichste attraktive Freizeitmöglichkeiten ausüben zu können. Damit werden finanzielle Grundlagen, die gute Trainingsbedingungen und ein breites Sportangebot erst ermöglicht.“ Klöhn ausdrücklich der Gemeinde Spelle für die Unterstützung beim Bau und der Instandhaltung der Sportanlagen sowie den vielen Sponsoren, die immer wieder finanziell und auch ideell den Verein unterstützten. „Der SC Spelle-Venhaus ist ein lebendiger Verein mit vielen Aktiven“, stellte die Vorsitzende des Sozialausschusses im Gemeinderat, Elisabeth Glatzel fest. Sie dankte den Sportlerinnen und Sportlern für ihre hervorragenden Leistungen, die sehr gute Werbeträger für die Gemeinde in der Region sein. Daher könne der SCSV auch in Zukunft mit der wohlwollenden Unterstützung der Gemeinde  rechnen.

Geehrt wurden in der Tennisabteilung drei Seniorenmannschaften aus dem Damen- und Herrenbereich, Bezirksliga-, Verbandsklassen- und Regionalligameister und drei Jugendmannschaften für den Regionalligameistertitel. Kreisklassenmeister Süd-Mitte und Vize-Kreispokalsieger wurde die A2-Fußballjugendspieler. Die 1. Fußballdamenmannschaft der SG SC Spelle-Venhaus – SW Varenrode holte sich den Titel Emsland Kreisligameister und Kreispokalsieger. Die jugendlichen Läufer des SCSV errangen acht Meister- und Vizemeistertitel. Dabei war Klaus Grabowsky mit zehn Meistertiteln der erfolgreichste Läufer im Seniorenbereich. Die 1. Damenmannschaft der Volleyballabteilung wurde für die Verbandsligameisterschaft und die Basketballherren für die Meisterschaft in der Kreisliga-Süd Emsland geehrt. Spartensportler des Jahres wurden: Nicole Altenschulte (Volleyball), Markus Büers (Fußball), Klaus Grabowsky (Läufer), Andreas Weber (Basketball), Markus Morhaus (Tischtennis) und Dennis Steiner (Russ. Kampfkunst).

Spelle Ehrung verdienter Sportler

Die Läufermeister 2013: (hinten v. links) G. Seegers (2. Vorsitzender), Patrick Wilke, Luca Brüning, David Ginten, Jacob Ginten, Elias Müer, Michelle Beckmann, Nele Segger, (vorne v. links) Ansgar Lager (Ratsmitglied), Ulrich Wilke (Jugendwart) und Ratsmitglied Georg Brüggemann.

Messe bei Krone in Spelle Schüler stellen in Spelle ihre „Firmen“ vor

unbenannt_full

An der Oberschule Spelle gibt es die Schülerfirma Bikestop: Clemens Kunze (links) unterstützt dabei Schüler wie Tobias Tenkleve.

Spelle. Mehr Feedback von Unternehmen auf die Arbeit von Schülerfirmen in den einzelnen Bildungseinrichtungen wünscht sich Oliver Hindricks, Regionalkoordinator für „Nachhaltige Schülerfirmen und Schülergenossenschaften“. In einem Interview mit unserer Zeitung wies er außerdem auf die bevorstehende Schülerfirmenmesse in Spelle hin.

Lesen Sie weiter auf NOZ.de

Piepkuchen-Bäcker übergaben 371.323 Indische Rupien an Pater Joshy

Spelle – Das war ein hartes Stück Arbeit, aber es hat sich gelohnt! 2013 konnten die Piepkuchen-Bäcker aus Spelle ihr Rekord-Ergebnis aus dem Vorjahr nochmals steigern: Unfassbare 17.000 Piepkuchen wurden gebacken und wieder für einen guten Zweck verkauft.

Auch diesmal hieß es gegen Nachmittag auf dem 25. Speller Weihnachtsmarkt am Stand der Bäcker, die seit 5 Jahren ihre Eimer an den Mann bringen: „Ausverkauft!“ Eine bis dahin noch nie erreichte Summe von 4.440 Euro, oder umgerechnet 371.323 Indische Rupien, wurde anschließend an Pater Joshy, Seelsorger in der Pfarreiengemeinschaft Spelle, für das Kinderheim Visamo, welches sein Orden betreut, überreicht. In diesem Heim werden ca. 40 Kinder (Jungen) betreut, deren Eltern am HIV-Virus erkrankt oder zum Teil auch verstorben sind. Die Kinder leben in dem Heim, bekommen eine Schulausbildung und werden medizinisch betreut. Wenn man bedenkt, dass man in Indien für 1,- Euro Güter und Dienstleistungen im Wert von ca. 3,- Euro erhält, so kann man sich vorstellen, wie gut das Geld dort für die Kinder angelegt ist. Bevor Pater Joshy Ende Januar seinen Heimaturlaub antrat, haben ihm die sechs Bäcker im Rahmen einer kleinen Feierstunde den Scheck übergeben. Er versprach mit vielen Bildern und Eindrücken zurückzukehren und zu berichten, wo die Hilfe ankommt.

068