Auto stürzt von Brücke: Schwerer Unfall in Bentlage

Am Dienstagabend hat sich gegen 19.10 Uhr im Zuge der Straße zwischen der LWL-Maßregelvollzugsklinik und der Kaserne in Rheine-Bentlage ein spektakulären Verkehrsunfall ereignet. Ein Audi A6 war von einer Brücke zwölf Meter tief auf die Bahnstrecke Rheine-Salzbergen gestürzt. Dabei wurden die drei Fahrzeuginsassen schwer verletzt. Von der Bahn-Notfallleitstelle in Hannover wurde die Strecke sofort gesperrt und die Stromoberleitung bis 21.30 Uhr ausgeschaltet. Nach der Rettung der Verletzten und Bergung des total beschädigten Autos wurde die Bahnstrecker zunächst eingleisig freigegeben. Der Zugverkehr aus und in Richtung Bad Bentheim konnte wieder rollen. Nach Angaben der Polizei hatte der 18-jährige Audi-Fahrer aus Rheine In Richtung Kaserne fahrend auf regennasser und mit Laub bedeckter Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen verloren. Der Audi schleuderte nach links und rechts gegen die Bordsteinkante und durchbrach dann das Geländer der Eisenbahnbrücke. Der Pkw stürzte in Tiefe und blieb neben den Schienen auf dem Dach liegen. Die drei Insassen im Alter von 17 bis 18 Jahren, konnten selbst aus dem Auto befreien. Sie kamen in Rettungswagen mit schweren Verletzungen in das Matthiasspital nach Rheine.

Mehr dazu im Video.

UNfall 18.11.2014 Rheine Bentlage

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.