Bad Bentheim Rauschgiftschmuggler festgenommen / Bundespolizei beschlagnahmt Drogen

sachaufzeichnung_btm_eingeschnitten_pressefoto

In einem Zug im Bahnhof Bad Bentheim entdeckten Bundespolizisten am Mittwoch Marihuana im Wert von ca. 8200,- Euro. Ein 43-jähriger Drogenschmuggler aus der niederländischen Gemeinde Zutphen wurde festgenommen.

Den richtigen Instinkt hatte am Mittwochnachmittag eine Streife der Bundespolizei, als sie in dem einem grenzüberschreitenden Zug einen Reisekoffer in der Gepäckablage näher überprüfte. Die erfahrenen Beamten erkannten sofort welcher Geruch ihnen da aus dem Koffer entgegen kam. Bei der Durchsuchung des Gepäckstücks entdeckten die Beamten knapp 820 Gramm Marihuana.

Der Koffer gehörte einem gambischen Staatsangehörigen, der mit dem grenzüberschreitenden Zug aus den Niederlanden in die Bundesrepublik eingereist war. Der Drogenschmuggler wurde daraufhin festgenommen und Fahndern des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben.  Die beschlagnahmten Drogen haben laut Zoll einen „Straßenhandelspreis“ von ca. 8.200,- Euro.  Der 43-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und der Mann wurde einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.