Bäriges Münster: TEDDYBÄR TOTAL im Messe- und Congress Centrum Halle Münsterland

Bären und Münster – das passt. Nicht nur, weil sich hier jedes Jahr am letzten April-Wochenende hunderte Künstler, Hersteller und Sammler von Teddybären zur Leitmesse der internationalen Szene treffen. Auch die großen, wilden Vorbilder sind fest in der Stadt Münster verwurzelt. Die Besucher der TEDDYBÄR TOTAL können daher am 26. und 27. April im Messe- und Congress Centrum Halle Münsterland das schöne Münster von seiner bärigen Seite kennen lernen.

Am kommenden Wochenende wird wieder einmal deutlich, warum Münster die Welt-Hauptstadt der Teddybären ist. Mehr als 300 Aussteller aus 27 Nationen kommen in diesem Tagen an die Münstersche Aa, um am 26. und 27. April in der Halle

Münsterland an der TEDDYBÄR TOTAL teilzunehmen, die in diesem Jahr schon zum 20. Mal stattfindet. Und bereits jetzt ist die weltweit größte Messe ihrer Art deutlich im Stadtbild sichtbar. Perfekte Verbindung Zahlreiche der in der IGS Bahnhofsviertel organisierten Geschäfte, Hotels und Restaurants haben ihre Schaufenster bärig dekoriert, um Teilnehmer und Gäste des internationalen Teddy-Treffs willkommen zu heißen. Hunderte Plüschbären in den verschiedensten Farben und Größen machen deutlich, dass die TEDDYBÄR TOTAL und Münster einfach perfekt zusammenpassen. Die auffälligste Messe-Botschafterin der Stadt sucht man in Bahnhofsnähe jedoch vergeblich. Fündig wird man im Allwetterzoo Münster. Dort lebt Leila. Die syrische Braunbärin ist seit Kurzem die offizielle Patenbärin des internationalen Teddy-Treffs. „Zwischen Stofftieren und realen Bären gibt es schon seit 111 Jahren eine Beziehung, also seit der Erfindung des Teddys durch Richard Steiff”, erklärt Organisator Sebastian Marquardt. „Daher freuen wir uns sehr, dass wir die Patenschaft für Leila übernehmen durften. Sie ist der lebende Beweis dafür, dass Münster die vermutlich bärigste Stadt Deutschlands ist.” Das liegt auch an Dirk Schilder. Der Münsteraner ist nicht nur ein großer Teddybären-Fan, er bietet mit seinem Unternehmen Bärenreisen.com auch spezielle Adventure-Touren zu wildlebenden Braunbären in Alaska oder zu einer Panda-Aufzuchtstation in China an. Am Samstag, 26. April, berichtet er auf der TEDDYBÄR TOTAL in spannenden Vorträgen und mit spektakulären Bildern von seinen einmaligen Reisen.

Bäriger Familienspaß

Untrennbar mit dem Thema Teddybären verbunden sind natürlich die treuesten Fans der kuscheligen Spielgefährten: die Kinder. Am Sonntag, 27. April, steht die Halle Münsterland daher ganz im Zeichen der Familie. Unter fachkundiger Anleitung können Kinder selbst Teddys basteln, die Schminkstation und ein Ballonkünstler sorgen für zusätzliche Abwechslung. Vor Ort sind dann auch Medizin-Studenten aus Münster. In ihrem Teddybär-Krankenhaus versorgen sie die mitgebrachten Stofftiere der Jüngsten im Teddybär-Krankenhaus. Vom Abhören mit dem Stethoskop über die Erstversorgung bei Platzwunden und blauen Flecken bis hin zum Eingipsen von Knochenbrüchen: die Studentinnen und Studenten kümmern sich liebevoll um verletzte Kuscheltiere und nehmen den Kindern so ganz nebenbei und spielerisch die Angst vor dem eigenen Arztbesuch.

Aber auch Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel kommen auf ihre Kosten. „Es wird weltweit einmalige Ausstellungen mithistorischen Bären geben und wir erwarten Künstler von fünf Kontinenten, deren unterschiedliche Herkunft sich in ihrenhandgemachten Teddys widerspiegelt“, berichtet Messechef Sebastian Marquardt. „Selbst Designer-Mode aus Teddy-Mohair, das von den international bedeutendsten Designern als gleichwertige Alternative zu Tierpelzen verwendet wird, kann man aus nächster Nähe bewundern.“

Weitere Informationen zu den Highlights der 20. TEDDYBÄR TOTAL gibt es im Internet unter www.teddybaer-total.de

Hintergrund

Die TEDDYBÄR TOTAL ist die Mutter aller Teddy-Messen. Seit 1995 treffen sich Sammler, Liebhaber, Künstler, Hersteller, Händler, Zulieferer und Interessierte in ihrem Rahmen. Keine Messe bietet weltweit mehr Internationalität und Vielfalt. In diesem Jahr präsentieren mehr als 300 Aussteller aus 26 Nationen ihre bärigen Kunstwerke. Von seltenen antiken Teddys über aktuelle Künstler- und Manufaktur-Bären bis hin zum kompletten Sortiment für Selbermacher lässt die Messe keine Wünsche offen. Begleitet wird die Veranstaltung von lehrreichen Workshops, exklusiven Ausstellungen sowie einem Teddy-Doktor für abgeliebte Spielgefährten und einer Schätzstelle, in der Interessierte Wert und Herkunft ihrer Bären bestimmen lassen können.

Veranstaltungsort

Messehalle Süd im Messe- und Congress Centrum Halle Münsterland, Albersloher Weg 32, 48155 Münster.

Öffnungszeiten: Samstag, 26. April, 10 bis 18 Uhr, Sonntag, 27. April, 11 bis 16 Uhr.

Der Eintritt beträgt Tagesticket: 8 Euro, Dauerkarte: 14 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sind frei.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.