Bauarbeiten an der Nelson-Mandela-Sekundarschule haben begonnen

image_1459245387728

Pünktlich in den Osterferien sind die Bauarbeiten zur Erweiterung der Nelson-Mandela-Sekundarschule im Schotthock gestartet. Das Gebäude an der Wihostraße wird zu einer dreizügigen Sekundarschule umgebaut. Dazu werden bewusst in der Ferienzeit Abbrucharbeiten am alten Baukörper durchgeführt, damit trotz Baustelle die Belastungen während des laufenden Schulbetriebs so gering wie möglich bleiben. Neben zusätzlichen Klassenräumen erhält die Schule einen neuen Eingangsbereich und ein neues Foyer, eine Mensa mit ca. 125 Sitzplätzen und verschiedene Differenzierungsklassen und Lernzonen. Zum Erweiterungsprogramm gehört ebenfalls die Schaffung von geeigneten Aufenthaltsbereichen für die Schülerinnen und Schüler, Lehrerarbeitsplätzen und Verwaltungsräumen. Die Baukosten betragen rund 8,3 Millionen €, die Planung und Bauleitung obliegt dem Planungsbüro Borowski & Sasse GmbH.

Das Mitte der 60er Jahre entstandene Gebäude der Fürstenberg-Realschule erhält mit dem Um- und Erweiterungsbau ein vollkommen neues Gesicht. Durch die Erweiterungsmaßnahme werden Alt- und Neubau zweckmäßig miteinander verbunden. Auch das Gebäude der Bodelschwingh-Grundschule schließt sich zukünftig harmonisch an die Sekundarschule an. Seit Gründung der Sekundarschule zum Schuljahr 2013/2014 teilen sich Real- und Sekundarschule die Räumlichkeiten an der Wihostraße. Noch werden drei Jahrgänge an der Realschule unterrichtet, bevor der Schulbetrieb ausläuft.

Zum Schuljahresbeginn 2017/2018 sollen die Umbau- und Erweiterungsarbeiten für die Nelson-Mandela-Sekundarschule abgeschlossen sein.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.