Beim umklemmen von Gasflaschen wird wieder ein Ferienhaus ein Raub der Flammen.

Beim umklemmen von Gasflaschen wird wieder ein Ferienhaus ein Raub der Flammen. Campingplatzbewohner können ein Übergreifen des Feuers auf Nachbarhaus teilweise verhindern – Lengerich/Emsland
Am Freitagabend um 20:20 Uhr wurde die Feuerwehr Lengerich wieder einmal zu einem Wohnhausbrand zum Campingplatz am Saller See gerufen. Schon bei der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine hohe schwarze Rauchsäule und Flammen sehen.
Bei Eintreffen brannte das Ferienhaus bereits in voller Ausdehnung.
Beim umklemmen von Gasflaschen ist es aus bisher noch nicht geklärter Ursache zu einem Feuer gekommen. 
Am Freitagabend um 20:20 Uhr wurde die Feuerwehr Lengerich wieder einmal zu einem Wohnhausbrand zum Campingplatz am Saller See gerufen. Schon bei der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine hohe schwarze Rauchsäule und Flammen sehen.
Bei Eintreffen brannte das Ferienhaus bereits in voller Ausdehnung.
Beim umklemmen von Gasflaschen ist es aus bisher noch nicht geklärter Ursache zu einem Feuer gekommen. 
Erschwert wurden die Löscharbeiten dadurch dass sich in dem Ferienhaus mehrere volle Gasflaschen befanden.
Die Löschangriffe erfolgten durch mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz aus mehreren Strahlrohren. Dadurch hatten sie den Brand schnell unter Kontrolle und konnten verhindern dass  die benachbarten Holzhäuser auch komplett niederbrennen.
Die beiden Besitzer des Ferienhauses erlitten bei dem Brand Rauchgasvergiftungen und etliche Brandwunden und wurden mit dem RTW in das Krankenhaus nach Thuine verbracht.
Die Nachlöscharbeiten dauerten noch einige Stunden an. Brandermittler nahmen noch in 
der Nacht ihre Arbeit auf. Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt.
Ein Ferienhaus ist komplett niedergebrannt, ein Holzhaus wurde ziemlich stark beschädigt und ein Ferienhaus hatte geplatzte Fenstern und eine angebrannte Holzfassade.
Vor Ort waren die Feuerwehr Lengerich mit 30 Einsatzkräften, 1 RTW und die Polizei Lingen.

no images were found

mehr dazu im Video von emsvechte TV

Bookmark the permalink.

Comments are closed.