Bergfest der Wahlperiode erreicht – Das Team um Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf zieht eine Zwischenbilanz

v.ln.r  Andreas Wenninghoff (Bürgermeister Spelle), Manfred Rietmann (Dezernent Soziales), Magdalena Wilmes (Bürgermeisterin Lünne), Stefan Sändker (Dezernent Innere Dienste), Karlheinz Schöttmer (Bürgermeister Schapen), Otto Wallmeyer (Fachbereichsleiter Bauen, Planung, Umwelt) und Bernhard Hummeldorf (Samtgemeindebürgermeister) auf die Halbzeit der Wahlperiode zurück.

Spelle – Stellvertretend für Rat und Verwaltung haben die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden Spelle, Schapen und Lünne sowie die Führungskräfte der Verwaltung gemeinsam mit Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf die vergangene Zeit der aktuellen Wahlperiode Revue passieren lassen.

 

Knapp über 200 Sitzungen haben seit dem 01.11.2016 stattgefunden. „Die positive Entwicklung der Samtgemeinde Spelle mit den Mitgliedsgemeinden Spelle, Schapen und Lünne wurde fortgesetzt. Viele verschiedene Projekte wurden umgesetzt und in Angriff genommen“, resümierte Hummeldorf. Nennenswert sind die Projekte wie beispielsweise die umfangreichen Investitionsmaßnahmen an der Oberschule Spelle, die Kernsanierung der kleinen Turnhalle Spelle, der Ausbau des Glasfasernetzes, die Erschließung von Bau- und Gewerbegebieten, die Erstellung des Hochwasserschutzkonzeptes und das 40-jährige Jubiläum des Hafens Spelle-Venhaus. „Die vorgenannten Punkte sind der Verdienst einer guten und intensiven Zusammenarbeit zwischen Rat und Verwaltung zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger“, dankte Hummeldorf allen für das ehrenamtliche Engagement. Gleichzeitig wurde aber auch das Erfordernis deutlich, auch in Zukunft zielgerichtet, zum Wohle der Bevölkerung und vor allem gemeinschaftlich die Kommune voranzubringen umso geplante Ziele umzusetzen. Die nächsten Kommunalwahlen in Niedersachsen und damit die Neuwahlen des Samtgemeinderates sowie der Gemeinderäte Spelle, Schapen und Lünne finden im Herbst 2021 statt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.