Betreuungskräfte des DRK bilden sich weiter

weiterbildung-demenz

In diesem Jahr hat Helga Grote, Demenzfachkraft (IHK) im Wohnpark Meppen-Esterfeld, die Weiterbildung/ Auffrischung zur Erhaltung der Qualifikation als Alltagsbegleiter/ in in der Demenzbetreuung (nach §87b Abs. 3 SGB XI) für 18 Betreuungskräfte des DRK gegeben.

Die Weiterbildung/ Auffrischung fand freitags von 14:00 – 20:30 Uhr und samstags von 8:30 – 15:15 Uhr mit insgesamt 16 Unterrichtsstunden statt.

„Zu den Lehrgangsinhalten gehörten das Krankheitsbild Demenz, die Symptome, der Verlauf, die Ursachen und die Erscheinungsformen. Des Weiteren wurde besprochen, wie man Demenzkranke versteht. Auch hilfreiche Umgangsformen, Beschäftigungen und die Alltagsgestaltung wurden thematisiert“, erläutert Grote.

Die Weiterbildung/ Auffrischung fand im Wohnpark Meppen-Esterfeld statt.

„Die Teilnehmerinnen sind in unserer Tagespflege Haseblick in Herzlake, der DRK-Sozialstationen Dörpen, Meppen und Haselünne, dem Wohnpark Meppen-Esterfeld, der Kurzzeitpflege Hasemed in Haselünne, dem Betreuten Wohnen in der Wilhelm-Berning-Str. in Meppen sowie dem Haus Emsblick in Meppen beschäftigt“, so Franz Stüwe, Leiter des Fachbereichs Pflege beim DRK im Emsland.

„Man merkt wie sehr sich diese Betreuungskräfte mit Sympathie und Empathie um unsere Pflege-/Betreuungskunden und Bewohner kümmern, das macht mich sehr glücklich! Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, diese Auffrischungsschulung geben zu dürfen. Die Teilnehmerinnen waren voller Eifer dabei und es war für sie auch schön, sich austauschen zu können“, betont Grote.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Einrichtungen des DRK Emsland finden Sie unter www.drk-emsland.de

Bookmark the permalink.

Comments are closed.