Bienenhaus soll dem Menschen die Biene näherbringen

Spelle – Für eine ganz besondere Begegnung zwischen Mensch und Biene sorgt demnächst ein Bienenhaus, das aktuell mit großem ehrenamtlichen Einsatz von den Mitgliedern der Bienenfreunde Spelle-Venhaus errichtet wird.

Wie nützlich und notwendig Wild- und Honigbienen für das Gleichgewicht der Natur sind, können Interessierte künftig am Bienenhaus neben der Sägemühle in Venhaus erfahren. Die Bienenfreunde Spelle-Venhaus haben hier in über 700 Stunden Eigenleistung ein Fachwerkbau mit Außenanlagen errichtet, das die wichtigen Insekten in den Mittelpunkt stellt. So vermitteln zehn Schautafeln im Außenbereich viel Wissenswertes über Bienen sowie über den Honig als gesundes Naturprodukt. Durch die im Innenraum aufgestellten Bienenstöcke können Gruppen hier künftig die Arbeit der Imkerei hautnah erleben. „Ein Bienenvolk wird in einem Schaukasten angesiedelt, sodass von außen durch eine Glasscheibe das rege Treiben beobachtet werden kann“, verraten Hans Kulüke, der die Idee zum Bienenhaus gab, und Martin Büers, Imkervater der Bienenfreunde. Bänke im liebevoll angelegten Umfeld sollen zum Verweilen und zu einer kurzen Rast einladen. Dank gilt der Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland, der Gemeinde Spelle und dem Unternehmen Laresta, die die Gesamtkosten in Höhe von rund 18.000 Euro bezuschusst haben. Darüber hinaus haben die Firma Löcken Bau-Service, die Tischlerei Bültel und Ulrich Kampel den Bau stark unterstützt. „Ich bin von diesem Projekt und dem großen Engagement der Bienenfreunde beeindruckt“, blickt Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann erwartungsvoll auf die geplante Eröffnung im Frühjahr 2021.

 

Über den Stand der Arbeiten am neuen Bienenhaus in Venhaus informieren Martin Büers (links) und Hans Kulüke. Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann dankt den Bienenfreunden Spelle-Venhaus für die enormen Eigenleistungen sowie den Spendern und Unterstützern.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.