Bildergalerie: Rosenmontag in Lingen zog viele Zuschauer an 40 Wagen und Fußgruppen marschierten durch Lingens City

Lingen. Den Lingener Jecken der Karnevals-Vereinigung ist es wiederum gelungen, mit befreundeten Vereinen den Rosenmontagsumzug auf die Beine zu stellen. Um 15.11 Uhr gab Zugmarschall Jonathan Scholz das Startsignal für die mehr als 400 Narren. „Wir haben 30 Motivwagen, zwölf Fußgruppen und zwei Musikkapellen aus Bathorn und Brögbern“, meinte Scholz. Alle zogen durch die Innenstadt und riefen den die Straßen säumenden Menschen „Helau und Alaaf“ zu. Natürlich warfen sie jede Menge Kamellen, Gummibärchen und Popcorn von den Wagen ins Volk. Während des Umzuges gesellten sich noch einige Gruppen hinzu, die nicht rechtzeitig den Sammelplatz an den Emslandhallen erreichten. Hannelore Dall, Präsidentin der KVL, und Prinzessin Vanessa I. (Bartling) waren glücklich, dass wieder so viele Zuschauer ihre Bemühungen belohnten. Sprüche wie „Reiche Witwen lassens krachen, lasst uns Karneval feiern und Spaß machen“ oder „Angie verliert den Verstand, jetzt nehmen die Narren das Zepter in die Hand“ zierten die Wagen. Mit lauter Musik zog die Jecken-Karawane durch die Innenstadt und endete an der Tanzgalerie Lorenz am Bahnhof. Hier feierten die Karnevalisten ausgiebig bis in die Puppen.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.