Blaskapelle Schapen plant Projektorchester

schapen_full

Zuversichtlich blickt der Vorstand der Blaskapelle Schapen ins neue Jahr. Von links: Anne Determann, Edmund Huil (1. Vorsitzender), Katharina Huil, Christian Hofhus, Kristina Gohmann , Erika Wiggering, Felix Kohnen, Stefan Griese, Franz-Josef Göcke, Torsten Kewe und Josef Tebbe. Foto: Blaskapelle Schapen

Schapen. Die Blaskapelle Schapen wird Ende September anlässlich des 40-jährigen Bestehens Ende einen großen Workshop veranstalten. Darauf ist in der Generalversammlung hingewiesen worden.

Zu diesem Ereignis werden alle umliegenden Musikkapellen und befreundeten Vereine zu einem Projektorchester eingeladen. Ein über 100-köpfiges Blasorchester wird dann im Rahmen eines Konzertes das Erlernte unter Beweis stellen.

Das Projektorchester wird die Musikerinnen und Musiker aus der Umgebung an einem Wochenende zusammenbringen, um gemeinsam Musik zu machen und Kapellen übergreifend Kontakte zu knüpfen. Der Höhepunkt des Treffens wird ein Abschlusskonzert am Samstag, den 27. September, in der Halle der Spedition Kleinbuntemeyer in Schapen sein.

Lesen Sie weiter auf NOZ.de

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.