Blumensamen sollen Samtgemeinde Spelle zum Blühen bringen

Spelle – Um das Anlegen von Blühstreifen und Blumenwiesen zu unterstützen, hat die Samtgemeinde Spelle Samentüten mit einer Saatgutmischung heimischer Pflanzen herausgegeben.

Bunte Blumenwiesen sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch ein wichtiger Beitrag zur Artenvielfalt und zum Erhalt der Insektenbestände. „Das Insektensterben, insbesondere der Bienen und Schmetterlinge, ist in aller Munde. Mit diesen Samentüten möchten wir das Anlegen von Blühstreifen oder bunten Blumenbeeten unterstützen und so einen geeigneten Lebensraum für die Tiere schaffen. Denn diese Insekten sind für unsere Natur sowie für unsere Landwirtschaft von großer Bedeutung“, erklärte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf das Projekt. Die kleinen Samentüten mit vier Gramm Inhalt enthalten eine Saatgutmischung mit 13 Feldblumen. Ziel sei es, dass künftig in möglichst vielen privaten Gärten bunte Blumen wachsen – theoretisch reichen die Saatgutmischungen dieser Aktion für eine Gesamtfläche von bis zu 20.000 Quadratmetern. „Neben dem enormen Nutzen für die Artenvielfalt sorgen die Blumen in den Sommermonaten auch für ein freundliches und buntes Erscheinungsbild. Daher trägt die Aktion das Motto ‚Natürlich bunt!‘“, führte Hummeldorf weiter aus. Solange der Vorrat reicht, können interessierte Bürgerinnen und Bürger kostenlos im Rathaus in Spelle sowie in den Gemeindebüros in Schapen und Lünne eine Tüte mit der Saatgutmischung erhalten.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.