Bodenkulturzweckverband Lingen gut aufgestellt

Lingen/Spelle – Der Bodenkulturzweckverband Lingen konnte bei seiner letzten Vorstandssitzung und Verbandsversammlung den Haushaltsplan 2018 einstimmig verabschieden. Gute Zusammenarbeit im Jahr 2017

Foto:  Zufrieden blickten die Mitglieder des Vorstandes auf die geleistete Arbeit des Bodenkulturzweckverbandes im Jahr 2017 zurück: v. l. Bernhard Hummeldorf (Verbandsvorsteher), Georg Tieben (Stadt Lingen (Ems)), Godehard Ritz (Samtgemeinde Freren), Detlev Thieke (Geschäftsführer Bodenkulturzweckverband), Bernhard Overberg (Gemeinde Emsbüren), Andreas Kaiser (Gemeinde Salzbergen), Matthias Lühn (Samtgemeinde Lengerich), Reinhard Schröder (Gemeinde Andervenne), Hans-Hermann Conen (Bautechniker), Manfred Wellen (Gemeinde Wietmarschen)

„Angesichts der gesunden Haushaltslage und den motivierten Mitarbeitern sind wir auch für die Zukunft gut gerüstet“, betonte Verbandsvorsteher und Spelles Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und verwies darauf, dass dank der modernen Technik eine effektive Arbeit möglich sei, um den wachsenden Aufgaben gerecht zu werden. Geschäftsführer Detlev Thieke erklärte im Zuge der Vorstellung des Haushaltsplanes 2018: „Der Bodenkulturzweckverband Lingen kann geordnete finanzielle Verhältnisse aufweisen. Einstimmig folgten der Vorstand und die Versammlung dem Entwurf des Haushaltsplans. Dieser ist in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen. Ebenso gab er den Investitionsplan für die kommenden Jahre bekannt. Bauchtechniker Hans-Hermann Conen stellte daraufhin die Ausstattung ausführlich vor und erklärte die Notwendigkeit der geplanten Investitionen. „Verschiedene kleinere Maschinen im Wert von 4.000 Euro sollen angeschafft werden“, so Conen. Der Bodenkulturzweckverband Lingen, dem der Landkreis Emsland, 16 Wasser- und Bodenverbände und 21 Kommunen, davon 20 aus dem südlichen Emsland und die Gemeinde Wietmarschen angehören, ist u. a. für die Fahrbahnunterhaltung von Gemeindestraßen verantwortlich. „Eine intakte Straßeninfrastruktur ist eine wesentliche Säule der Lebensqualität im ländlichen Raum. Ich bin dankbar, dass die Kommunen im südlichen Emsland im Bodenkulturzweckverband und in vielen anderen Bereichen so erfolgreich und kooperativ zusammenarbeiten. Wir sind nur stark, wenn wir gemeinsam die Segel richtig setzen“, sprach Hummeldorf besonders den Vorstandskollegen sowie der Geschäftsführung seinen Dank aus. Insbesondere hob er dabei die Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter hervor: „Ihr Fachwissen und ihr Einsatz ist die Grundlage dieses Erfolgs.“

Bookmark the permalink.

Comments are closed.