Bombenalarm im Lingener „Lookentor“ Übeltäter erlaubt sich einen schlechten Scherz

Lingen Bombenalarm im Lookentor HLW (5)

Ein anonymer Anrufer hat am Dienstagabend von einer Telefonzelle in der Innenstadt die Explosion einer Bombe in der Einkaufspassage „Lookentor“ angekündigt. Wie der Einsatzleiter, Erster Polizeihauptkommissar Klaus Herbers berichtete, habe der Anrufer um 18.39 Uhr per Telefon mitgeteilt, dass in 30 Minuten eine Bombe in der so genannten „Mall“ detonieren werde. „Wir haben sofort das „Lookentor“ räumen lassen und die Zugangsbereiche gesperrt“, so Herbers, der Sprengstoffspürhunde der Polizeidirektion Osnabrück angefordert hatte. Die Polizeidiensthundeführern durchsuchten mit ihren Vierbeinern die Räumlichkeiten. Lingens Erster Stadtrat Stefan Altmeppen erklärte vor Ort: „Nach dem Ablauf des Ultimatums wurde von der Polizei der große Gebäudekomplex hermetisch abgesucht. Es besteht für uns als Stadt derzeit kein Handlungsbedarf. Wir werden natürlich Strafanzeige gegen den oder die Täter stellen, die sich offensichtlich einen schlechten Scherz erlaubt haben.“ Auffallend viele Jugendlich zählten zu den Schaulustigen, die teilweise der Polizei bei ihren Maßnahmen im Wege standen.

 

Update 05.11.2014 : Polizei Bericht

Die Durchsuchung verlief ergebnislos, sodass die Geschäftsleute und Kunden das Einkaufszentrum nach etwa zwei Stunden wieder betreten konnten. Die Polizei nahm noch am Dienstagabend ihre Ermittlungen auf und sicherte an der Telefonzelle erste Spuren. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten eingeleitet. Den unbekannten Täter droht eine Freiheitsstraße bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe, sollte er von der Polizei ermittelt werden. Zusätzlich müsste er damit rechnen, dass er die Kosten der Evakuierung und eventuelle Schadensersatzansprüche der Kaufleute auferlegt bekommt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, oder denen an der Telefonzelle in der Großen Straße verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer

(0591) 870 zu melden.

Mehr dazu im Video von Film&Foto Media Spelle News

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.