Bombendrohung vom 08.10.2015 an BBS Lingen aufgeklärt

Polizei1

Lingen (ots) – Der Polizei Lingen ist es gelungen, die Bombendrohung an den Berufsbildenden Schulen vom Oktober des vergangenen Jahres aufzuklären. Intensive Ermittlungen und die Auswertung enormer Datenmengen, haben die Beamten letztendlich auf die Spur des zur Tatzeit 20-jährigen Lingeners gebracht. Der Mann hatte am 8. Oktober per Email damit gedroht, an der BBS eine Bombe zu zünden. Der gesamte Schulkomplex wurde daraufhin evakuiert.

Sprengstoff wurde durch die Einsatzkräfte in der Folge nicht gefunden. Im Rahmen der polizeilichen Vernehmung räumte der Mann die Tat in vollem Umfang ein. Darüber hinaus gab er an, auch für eine Bombendrohung in einem Regionalexpress zwischen Emden und Lingen verantwortlich zu sein. Die Tat habe er etwa zwei Wochen vor der in Lingen verübt. Auch in diesem Falle hat er in einer Email angedroht, Sprengstoff in dem Zug zünden zu wollen. Die dazugehörigen Ermittlungen wurden bei der Bundespolizeiinspektion Münster geführt.

Ein schlüssiges Tatmotiv konnte der 21-Jährige für beide Taten nicht benennen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.