Brand im Schweinestall, drei Personen verletzt, mehrere Tiere verenden

Rheine – Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Sonntagmorgen (14.02.21) gegen 08.55 Uhr in der Lüftungsanlage in einem Schweinestall in Wadelheim ein Feuer ausgebrochen. Bei dem Brand in dem Stall an der Haddorfer Chaussee sind drei Personen leicht verletzt worden. Zudem verendeten einige Tiere. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, qualmte es aus dem Schweinestall stark. Die Feuerwehr war bereits vor Ort. Zuvor hatten sich der Bauer sowie zwei Angehörige bei dem Versuch, die mehr als 100 Tiere in einen Nachbarstall zu treiben, eine Rauchvergiftung zugezogen. Die Personen mussten mit einem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden. Die Feuerwehr, die mit mehr als 50 Kräften im Einsatz war, brachte den Brand schließlich unter Kontrolle und löschte diesen vollständig. Ersten Erkenntnissen zufolge ist das Feuer im linken Teilbereich des Schweinestalls ausgebrochen. In dem Bereich konnten mehrere Tiere nicht mehr früh genug befreit werden, sie verendeten. Die Tiere im mittleren Stallbereich konnten hingegen in einen angrenzenden Stall getrieben werden. Einige Schweine mussten aufgrund ihrer schwerwiegenden Verletzungen durch einen Tierarzt des Veterinäramts erlöst werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen im Brandfall aufgenommen. Zur Brandursache oder zur Schadenshöhe können bislang keine Angaben gemacht werden.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.