Brand in Lingener Chemiefabrik Keine Gefahr für die Bevölkerung

Lingen. Im Ortsteil Schepsdorf hat es am frühen Donnerstagmorgen auf dem Gelände der Chemiefabrik Hagedorn an der Straße Emsufer gebrannt. Das Feuer war aus bisher ungeklärter Ursache im Bereich des Lagers für Cellulose ausgebrochen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Lingen, Altenlingen, Bramsche und Holthausen wurden um 04.40 Uhr alarmiert. Sie waren mit 80 Kräften und 20 Fahrzeugen angerückt und haben den Brand der Nitrocellulose schnell unter Kontrolle gebracht. So konnte ein Ausbreiten der Flammen auf andere Gebäude und Lagereinhalten verhindert werden. Vorsorglich wurde die Bevölkerung mit Rundfunkdurchsagen aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die Umweltgruppe der Polizei hat Messungen durchgeführt. Nach Angaben des Ersten Stadtrats Stefan Altmeppen sei bei dem Feuer niemand verletz worden und es seien auch keine Gefahrstoffe ausgetreten. Für die Bevölkerung habe keine Gefahr bestanden. Zwei Rettungswagen standen in Bereitstellung. Die Nordhorner Straße war von der Emsbrücke bis zur Herzforder Straße aufgrund des Einsatzes bis 07.20 Uhrgesperrt. Zur Schadenshöhe gibt s noch keine Angaben.

  

Bookmark the permalink.

Comments are closed.