Cannabis-Indoor-Plantage sichergestellt

141008_noh_indoor

Das Foto zeigt die Cannabispflanzen in der Indoor-Plantage

Beamte des Zentralen Kriminaldienstes in Lingen haben am Dienstag in Nordhorn in der Nähe der niederländischen Grenze eine Cannabis-Indoor-Großplantage mit 400 Pflanzen sichergestellt. Die professionell aufgebaute Anlage befand im ersten Obergeschoss und im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses. In dem Wohnhaus sind ein 34-jähriger Mann mit seiner Frau, deren zwei Kinder und die Mutter und der Vater des Mannes wohnhaft. Der 34-Jährige gab gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten an, die Anlage im Auftrag eines ihm namentlich nicht näher bekannten Niederländers gegen Geldzahlungen betrieben zu haben. Die von den Beamten gesicherten Beweismittel begründen dagegen den Verdacht das sämtliche erwachsene Hausbewohner diese Anlage betrieben haben. Die kriminaltechnische Auswertung der umfangreich gesicherten Spuren muss noch in der nächsten Zeit erfolgen. Der zum Betrieb der Anlage verwendete Strom wurde unter Umgehung des Stromzählers illegal entnommen. Auch hierfür werden sich die vier Hausbewohner verantwortlich gemacht. Die Anlage wurde von der Polizei abgebaut und die Pflanzen sichergestellt. Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurden die vier Personen wieder entlassen.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.