Carsharing startet in Lingen Zwei Autos stehen künftig zur Verfügung

Lingen. Mit Lingen wird nun der zweite Standort für die Carsharing-Initiative eröffnet. Der Landkreis Emsland, die Städte Meppen, Lingen und Papenburg sowie der Verein Carsharing Emsland, die zusammen die Initiative entwickelt haben, geben auch hier Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, ohne eigenes Auto mobil zu sein. Zusammen mit Oberbürgermeister Dieter Krone gab Landrat Reinhard Winter in Lingen den Startschuss für das Angebot.

Carsharing Lingen

Bild: Initiatoren und Kooperationspartner stellten die Fahrzeuge vor, die künftig auch in Lingen für das Carsharing zur Verfügung stehen. (Foto: Landkreis Emsland)

Das Carsharing kann als sinnvolle Alternative zum Zweitwagen sowie als ergänzendes Angebot zum öffentlichen Personennahverkehr betrachtet werden“, sagen Winter und Krone. Ebenfalls zugegen waren Ralf Enger vom Kooperationspartner Stadtteilauto Osnabrück sowie Andrea Kolf, 2.Vorsitzende des Vereins Carsharing Emsland. Der Verein setzt sich bereits seit Jahren ehrenamtlich für ein Carsharing-Angebot im Emsland ein und ist mit den gesammelten Erfahrungen ein Partner für die emslandweite Einrichtung des Angebots.

Künftig werden kreisweit insgesamt drei Klein- und zwei Mittelklassewagen (Toyota Argo, Citroen Berlingo und Opel Zafira) fürs Carsharing bereitstehen: In Lingen finden Nutzer des Angebots ab heute (18. August) je einen Wagen am Lingener Campus/Halle IV, Kaiserstraße 10 a, und an der Außenstelle der Kreisverwaltung in Lingen, Am-Wall-Süd 21, vor. Bereits seit Anfang August stehen je ein Wagen am Meppener Bahnhof und am Meppener Kreishaus, Ordeniederung 1, zur Verfügung. Der Standort an der Außenstelle der Kreisverwaltung Papenburg, Große Straße, geht am 25. August an den Start. Es handele sich hierbei zunächst um so genannte Pilotstandorte, mit denen erste Erfahrungen gesammelt werden sollen, bevor über eine mögliche Ausweitung des Angebots nachgedacht werde, betonen Winter und Krone.

Mit ihrem Auftragscarsharing für Regionen tritt die Stadtteilauto Osnabrück GmbH als Dienstleister dieses Angebots an. Zunächst für einen Probezeitraum von zwei Jahren stellt Stadtteilauto die Fahrzeuge mit dem gesamten Verwaltungs- und Bewirtschaftungspaket zur Verfügung. Als besonderen Service stellen die beteiligten Städte kostenlose Parkplätze bereit.

Wer einen Wagen bucht, hat rund um die Uhr durch ein elektronisches Zugangssystem Zugriff. Dazu ist eine Online-Registrierung notwendig, die von Ansprechpartner in den jeweiligen Stadtverwaltungen bzw. in der Kreisverwaltung oder durch die Buchungszentrale begleitet werden kann. Umfassende Informationen sind unter www.emsland-carsharing.info abrufbar. Weitere Informationen sind beim Bürgerbüro der Stadt Lingen (0591/9144-330), in der Außenstelle des Landkreises (0591/84-3312) sowie beim AstA am Campus Lingen (0591/80098- 273) erhältlich.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.