Die Samtgemeinde Spelle appelliert nochmals an alle Hundehalterinnen und Hundehalter

Die Samtgemeinde Spelle appelliert nochmals an alle Hundehalterinnen und Hundehalter, sich an die bestehenden Regelungen (§ 4 Abs. 3c der Gefahrenabwehrverordnung der Samtgemeinde Spelle) zur Entsorgung von Hundekot zu halten. An Straßenseitenräumen und öffentlichen Anlagen sorgen die Häufchen vermehrt für Beschwerden. Tierhalter und Tierhalterrinnen müssen dafür sorgen, dass die Hunde keine öffentlichen und privaten Flächen mit Kot verunreinigen. Nach einer Verunreinigung ist die Tierhalterin bzw. der Tierhalter oder die mit der Beaufsichtigung beauftragten Person unverzüglich zur Säuberung verpflichtet. Der Verstoß gegen die Pflicht zur Säuberung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld bis zu 5.000 Euro geahndet werden.

„Deutschland“ gewinnt F-Jugend-Turnier in Spelle

Spelle- Insgesamt 48 Kindern nahmen mit viel Spaß  und sportlichem Ehrgeiz am letzten Sonntag, den 19.01.2020 am internen F-Jugend Turnier des SC Spelle-Venhaus teil.

Aus den Jahrgängen 2011/2012 (F2 – F5) gingen 42 Kinder an den Start und auch aus dem Jahrgang 2013 (G-Jugend) konnten 6 Kinder ihre Leidenschaft für den Fußball unter Beweis stellen.

Insgesamt gab es 6 Mannschaften,  deren Ländername durch ein Los entschieden wurde. Antreten durften somit  Portugal, Spanien, Italien, England, Frankreich…  und Deutschland durfte natürlich auch nicht fehlen. Die Länder spielten gegeneinander und die Kinder zeigten für „Ihr“ Land  ihr fußballerisches Talent.

Nach 15 spannenden Spielen, die durch die Zuschauer mit viel Applaus und Begeisterung unterstützt wurden, stand der neue Europameister fest: Deutschland! Definitiv ein gutes Omen für die Deutsche Nationalmannschaft bei der EM 2020!!

Alle Kinder waren an diesem Tag Gewinner  und bekamen am Ende eines schönen und erlebnisreichen Turniers bei der Siegerehrung eine Goldmedaille umgehängt.

Die Medaillen durften die Spieler der F1 überreichen. Da sie am gleichen Tag um die  Hallenkreismeisterschaft in Handrup gespielt haben, konnten sie leider in Spelle nicht teilnehmen.  Entschädigt wurden sie dafür mit dem Sieg und der Qualifikation für die Endspielrunde der Emslandmeisterschaft Süd.

Durch den Verkauf von selbstgebackenden Kuchen und Getränken konnten die Mannschaftskassen aufgefüllt werden, was dann direkt den Kindern wieder zugutekommt. Die Organisatoren danken allen,  die an diesem Event beteiligt waren, Dankeschön für die Unterstützung!

Jubiläum am FMO: Messe „Reise & Freizeit“ findet zum 10. Mal statt

FMO -Am 25. + 26. Januar 2020 öffnet der Flughafen Münster/Osnabrück bereits zum zehnten Mal seine Türen für die Messe „Reise & Freizeit“. Reise- und freizeitinteressierte Besucher haben dann Gelegenheit, sich ein Wochenende lang bei den zahlreichen Ausstellern zu den Themen Reise, Freizeit und Erholung wertvolle Tipps zu holen. Neben dem Angebot lokaler, regionaler und nationaler Tourismusorganisationen und Reiseanbieter gibt es umfangreiche Informationen zum Touristikangebot ab dem Flughafen Münster/Osnabrück, u.a. von den vor Ort ansässigen Reisebüros. Auch Wohnmobile und die neusten Fahrradtrends können begutachtet werden.  Ein buntes Bühnen- und Kinderprogramm sorgt für reichlich Abwechslung. Zusätzlich bietet der FMO regelmäßig Flughafenführungen für einen Blick hinter die Kulissen an. Zur Teilnahme ist das Mitführen eines gültigen Personalausweises nötig.

Veranstalter ist die „Friedrich Haug Messen und Ausstellungen“, die sich als Spezialist für regionale Messen im Oldenburger Münsterland sowie dem Osnabrücker Land einen Namen gemacht hat. Im Warteraum A wird Kindern ein aktives Spielprogramm rund um das Thema Bauernhof geboten. Auf der Bühne zeigt unter anderem die Freilichtbühne Greven einen bunten Mix aus ihrem neuen Jahresprogramm. Der Shantychor „Original

Osnabrücker Windjammer“ verbreitet Seestimmung und Meeresklang. Auch der der mit dem Deutschen Rock- und Poppreis ausgezeichnete Kinderliedermacher Christian Hüser hat am Wochenende insgesamt fünf Auftritte. Neu sind die Reisevorträge der Firma Strier aus Ibbenbüren. Dort gibt es Infos aus erster Hand über Reisen z.B. ans Nordkap oder nach Holland, Schottland oder Island. Auch die Fluggesellschaft Corendon Airlines stellt ihr Sommerprogramm mit 12 Zielen ab FMO vor. 

Die Messe „Reise & Freizeit“ öffnet ihre Türen am Samstag, 25. Januar 2020, von 10 Uhr bis 18 Uhr, und am Sonntag, 26. Januar, von 11 Uhr bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung.

Wir empfehlen das Parkhaus P B zum Preis von 2 Euro pro Stunde. 

Übrigens, für alle Gäste, die an diesem Tag vor Ort eine Reise oder einen Flug vom FMO buchen, gibt es einen Parkwertscheck in Höhe von 15 Euro.

 

Führungswechsel im Vorstand der SCSV Tennisabteilung

v.l Christian Geiger und Thomas Sielker

Spelle – Am 16.01.2020 eröffnete Thomas Sielker letztmalig in seiner Funktion als Abteilungsleiter die Mitgliederversammlung. Die Tennisabteilung des SC Spelle-Venhaus entwickelt sich weiterhin sehr positiv und ist aufgrund der vielfältigen Tätigkeiten (Turniere, Camps, Veranstaltungen und die sehr gute sportliche Entwicklung in der TENNIS-ACADEMY) in aller Munde und ein fantastischer Botschafter für den Tennissport und die Samtgemeinde Spelle. Das dieses durch ehrenamtliche und professionelle Arbeit möglich ist, dafür steht Spelle.
Alle Abteilungen legten gute Berichte über Aktivitäten und sportliche Erfolge vor. Die 2015 gebaute Traglufthalle läuft sehr gut, die Abozahlen sprengen sämtliche Vorstellungen, so dass der hierfür aufgenommene Kredit 2025 planmäßig abgetragen sein dürfte.
Zur Jugendspielerin des Jahres wurde Emma Kohl als hoffnungsvolle Nachwuchsspielerin mit ihren vielfältigen Erfolgen (aktuell Nummer 12 der U13 in Niedersachsen) ernannt und geehrt. Als Tennisspieler des Jahres wurde Michael Gärthöffner ausgezeichnet, der als Cheftrainer maßgeblichen Erfolg an der sportlichen Entwicklung hat.
Die Weichen für die Zukunft wurden ebenfalls gestellt. Thomas Sielker trat als Abteilungsleiter Tennis zurück, da er sich im März auf der Generalversammlung des SCSV als 1. Vorsitzender und Nachfolger von Helmut Klöhn für den Gesamtverein zur Wahl stellen wird.
Die Versammlung wählte einstimmig Christian Geiger zum neuen 1. Vorsitzenden, Michael Krone zum 1. Jugendwart und Heiner Krietenbrink zum 2. Jugendwart. In Ihren Ämtern bestätigt und für weitere 2 Jahre gewählt wurden Marc Stermann (2. Vorsitzender), Dennis Seegers als Sportwart, Reinhard Strotmann als Kassenwart und Erwin Schwandt als Kassenprüfer.
Nach der Wahl übernahm Christian Geiger offiziell in seinem neuen Amt die Leitung der Versammlung und verabschiedete Thomas Sielker in einer emotionalen Laudatio für seine Verdienste für den Tennissport und die Tennisabteilung Spelle und beendete die Versammlung um 22 Uhr.

Krone stellt sich strategisch neu auf Bernard Krone wird Vorsitzender des Aufsichtsrats der Krone Holding

Spelle, im Januar 2020 – Bernard Krone, geschäftsführender Gesellschafter der Bernard Krone Holding SE & Co. KG, und Alfons Veer, Vorsitzender des Vorstandes der Krone Holding, wurden Anfang Januar in den Aufsichtsrat der Krone Holding gewählt. Bernard Krone übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz, Alfons Veer agiert als Stellvertreter. Nach dem Ausscheiden des bisherigen Aufsichtsratsmitglieds Bernard ten Doeschate gehören dem Krone Aufsichtsrat noch Philip Freiherr von dem Bussche, Dr. Wilfried Holtgrave und Bernd Meerpohl an.

Bernard Krone (l.) hat den Aufsichtsratsvorsitz in der Krone Holding übernommen, Alfons Veer agiert als Stellvertreter.

Mit dem Wechsel von Bernard Krone und Alfons Veer in den Aufsichtsrat stellt sich die Krone Gruppe strategisch auf die vielfältigen aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Landtechnik- und Nutzfahrzeugbranche auf. „Unter dem Dach der Krone Gruppe agieren schon heute 102 Gesellschaften, davon 65 im operativen Bereich. Um das Unternehmen bestmöglich steuern zu können, habe ich mich zum Wechsel an die Spitze des Aufsichtsrats und damit des obersten Kontrollgremiums entschlossen. Aus dieser übergeordneten Position werde ich, gemeinsam mit meinen erfahrenen und kompetenten Aufsichtsratskollegen, die Krone Gruppe auch weiterhin führen. So gewährleisten wir die kontinuierliche Fortsetzung unserer Unternehmens-Philosophie, die nun schon seit vier Generationen auf langfristigen Geschäftserfolg und nachhaltiges profitables Wachstum durch weitsichtiges Denken und Handeln ausgelegt ist. Als Vorsitzender des Aufsichtsrats werde ich voll und ganz auf die weitere strategische Entwicklung des Unternehmens fokussieren und gleichzeitig Krone auf dem bewährten Kurs als innovatives, inhabergeführtes Familienunternehmen mit Sitz im Emsland halten“, so Bernard Krone.

Die Nachfolge von Alfons Veer als CEO trat zum 1. Januar Dr. David Frink an, der bereits seit Anfang 2018 als Chief Financial Officer der Krone Gruppe tätig 

ist. Weiteres Vorstandsmitglied der Krone Holding ist Dr. Stefan Binnewies, der als Chief Operating Officer (COO) agiert.

„Gabys Ponyparadies“ aus Spelle unterstützt das Kremer-Haus

Spelle/ Rheine. Einen ganz besonderen Adventskalender hatte Gaby Schomaker in der Vorweihnachtszeit auf ihrem Ponyhof in Spelle organisiert: Die Reitschülerinnen und -schüler sammelten nach dem Prinzip des „umgekehrten Adventskalenders“ Sachspenden für das Kremer-Haus. Kurz vor Weihnachten besuchte die Inhaberin von „Gabys Ponyparadies“ mit einigen jungen Reiterinnen das Kremer-Haus, um die Sachspenden zu übergeben. Einrichtungsleiter Markus Besta freute sich über den Einsatz und bedankte sich für die Spende. Sachspenden wie etwa Kleidung, Lebensmittel oder Hygieneartikel geben den Mitarbeitern der städtischen Wohnungsloseneinrichtung an der Humboldtstraße die Möglichkeit, Menschen in Not schnell und unbürokratisch mit den notwendigen Dingen des Alltags auszuhelfen.

3. Speller Open Air Moor Music Festival mit acht DJs

Spelle- Das MoorMusic-Festival geht in diesem Jahr in die dritte Runde. Dieses Jahr fällt der 01.05 auf einen Freitag, was diese Veranstaltung noch reizvoller macht. Das Open-Air-Festival findet am Freitag , 01. Mai 2020 ab 16.00 Uhr auf dem Gelände des Moorcafés, Nordring 30 b, Spelle statt.

„Schon im vergangenen Jahr war trotz des mäßigen Wetters die Veranstaltung immer wieder ein voller Erfolg. Das Interesse der Bevölkerung scheint groß zu sein“. Das Line–Up besteht insgesamt aus acht DJs aus der Samtgemeinde Spelle. „Die Veranstaltung spricht alle Musikinteressierte ab dem 18. Lebensjahr an. Der Eintritt beträgt in diesem Jahr 5 Euro“, erklärte Schweer. Um 16:00 Uhr erwartet die Gäste ein Freibier-Fassanstich. Außerdem sorgen Getränke- und Imbissstände für eine rundum gute Verpflegung. „Das MoorMusic-Festival ist eine tolle Anlaufstelle hier können Jung und Alt gemeinsam feiern und schöne Stunde verbringen. Auf geht’s Open-Air-Festival MoorMusic-Festival 2020

Digitaler Service rund um die Uhr Landkreis Emsland und Kommunen starten Plattform für Dienstleistungen

Mit der Inbetriebnahme von Open Rathaus/Open Kreishaus durch den Landkreis Emsland und die acht Kommunen Lingen, Meppen, Papenburg, Rhede, Dörpen, Freren, Geeste und Spelle ist der Landkreis Emsland die erste Kreisverwaltung in Niedersachsen mit einem digitalen Portalverbund. Die weiteren emsländischen Kommunen werden nach und nach in diese vernetzte Plattform aufgenommen. Den Start in dieses Gemeinschaftsprojekt bezeichnet Landrat Marc-André Burgdorf als „weiteren wichtigen Schritt in die Zukunft des digitalen Bürgerservices“.

Künftig sollen 575 Dienstleistungen der Verwaltungen in digitaler Form zur Verfügung stehen. Bürgerinnen und Bürger können damit beispielsweise Geburts-, Ehe- und Sterbeurkunden beantragen oder An- und Ummeldungen des Wohnsitzes vornehmen. Gewerbeanmeldungen und -abmeldungen, Auszüge aus dem Gewerbezentralregister sowie An- und Abmeldungen zur Hundesteuer zählen ebenfalls zu den angebotenen digitalen Dienstleistungen. Auch die dabei entstehenden Gebühren können online beglichen werden. „Der Gang zum Amt wird in diesen Fällen unnötig. Rund um die Uhr, am Feierabend oder an den Wochenenden stehen die Serviceleistungen für Bürgerinnen und Bürger bereit“, sagt Burgdorf. Um die Dienstleistungen online nutzen zu können, muss jeder Nutzer zunächst ein so genanntes „Bürgerkonto“ anlegen. Abhängig vom jeweiligen Sicherheitsniveau für die gewünschte Verwaltungsleistung kann dieser Zugang selbst angelegt werden oder erfordert eine einmalige sichere Identifizierung mit Personalausweis im Bürgerbüro ihrer Kommune. Am Anfang stehe den Bürgerinnen und Bürgern allerdings lediglich eine Auswahl von Leistungen offen, betont Burgdorf. Die Plattform werde sukzessive weiter ausgebaut. „Die Städte, Samtgemeinden und Gemeinden haben sich gemeinsam mit dem Landkreis auf den Weg gemacht und die Voraussetzungen geschaffen, um auf der digitalen Verwaltungsplattform agieren zu können. Der Grundstein ist jetzt gelegt“, sagt Lengerichs Bürgermeister Matthias Lühn, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Hauptverwaltungsbeamten. Dies sei ein gutes Beispiel für die hervorragende kommunale Zusammenarbeit. Alle 19 emsländischen Kommunen sollen bis Ende 2022 unter diesem virtuellen Dach zu finden sein. Die Samtgemeinde Sögel hatte als Pilotkommune bereits 2017 den Wechsel zum E-Government vollzogen. Über die Internetstartseite der jeweiligen Kommune oder des Landkreises Emsland (www.emsland.de) gelangen Bürgerinnen und Bürger auf einen sogenannten Button, ein Symbol, hinter dem sich Open Rathaus/Open Kreishaus mit all seinen Serviceleistungen befindet. Das System wird eingerichtet und betrieben mit einer Software der Firma Itebo, Osnabrück. Der Landkreis Emsland finanziert die Softwarelizenz und übernimmt auch einen Großteil der Kosten für die Startphase und den späteren laufenden Betrieb. Das Projekt wurde in Folge des Onlinezugangsgesetzes initiiert. Dieses regelt, dass ab Ende 2022 Verwaltungsleistungen elektronisch angeboten werden müssen und ein Portalverbund für Bundes-, Landes- und Kommunalplattformen aufgebaut wird.

Das „Rathaus online“ der Samtgemeinde Spelle finden Sie auf der Homepage www.spelle.de unter der Registerkarte Rathaus & Politik .

Drogenkurier mit mehreren Rauschgiften auf der A30 festgenommen

Bad Bentheim  – Fahndungserfolg der Bundespolizei an der deutsch-niederländischen Grenze. Die Beamten nahmen Freitagabend einen 49-Jährigen fest, der unter anderem 5 Kilogramm Subutex-Tabletten und rund 1,2 Kilogramm Kokain über die deutsch-niederländische Grenze schmuggeln wollte. Der Drogenkurier sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Beschlagnahmte Drogen / Foto: Bundespolizei

Im Rahmen der verstärkten Überwachungsmaßnahmen der Bundespolizei an der deutsch-niederländischen Binnengrenze, stoppte eine Streife gegen 18:30 Uhr einen PKW mit lettischer Zulassung auf einem Parkplatz an der Autobahn 30. Bei der Überprüfung des 49-jährigen Fahrers machte dieser einen auffallend nervösen Eindruck auf die Beamten. Bei der  anschließenden Durchsuchung des Autos fanden die Bundespolizisten 5 Kilogramm Subutex-Tabletten, rund 1,2 Kilogramm Kokain, 700 Gramm Amphetamin sowie knapp 1,8 Kilogramm einer bislang unbekannten Substanz.

Bei Subutex handelt es sich um ein synthetisches Opioid. Es ist ein verschreibungspflichtiges Schmerzmittel, das auch im Rahmen der Suchtentwöhnung als Drogenersatzstoff eingesetzt wird. Der in den Subutex-Tabletten enthaltene Wirkstoff Buprenorphin unterliegt dem Betäubungsmittelgesetz.

Der 49-jährige Lette wurde vorläufig festgenommen und Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben. Der Drogenschmuggler wurde am Samstag, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück, einem Haftrichter beim Amtsgericht Meppen vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann. Er wurde einer Justizvollzugsanstalt zugeführt. Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Zeugen nach Verkehrsunfallflucht in Spelle gesucht

Spelle- Am Samstag, zwischen 11:30 und 12:15 Uhr, kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Ringstraße in Spelle zu einer Verkehrsunfall Flucht. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer beschädigte beim Ein- oder Ausparken einen geparkten Pkw. Anschließend setzte er seine Fahrt
fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Spelle unter Tel.05977/929210 in Verbindung zu setzen.

Kampfsportschule in Spelle öffnet am Dienstag


Spelle- Heute waren wir zu Besuch in der Kampfsportschule in Spelle, und konnten uns einen Überblick der Räumlichkeiten verschaffen. Wie uns Schulleiter Stefan Mannweiler vom House of Taekwon-Do mitteilte, wird die Kampfsportschule an der Schapenerstraße 22 in Spelle schon am kommenden Dienstag den 21.01.2020 seine Türen öffnen.

Mehr Infos unter KAMPFSPORT-SPELLE.DE oder 0176 47347797

Auf einem Dorf hält man zusammen, das konnte man heute am Moorcafè in Spelle beobachten.

 

Spelle. Nach dem Brand am 2. Januar 2020 im Moorcafè in Spelle beginnen nun die Aufräumarbeiten, so das schnell mit der Renovierung des Cafés begonnen werden kann. Wie sagt man so schön „Viele Hände schnelles Ende“, nach diesem Motto packten auch die Piepkuchenbäcker aus Spelle mit an, und schleppten zusammen mit den Betreibern Janine Goliat und Onur Yildirim das beschädigte Inventar aus dem Café auf dafür bereitgestellte Anhänger. So das eine Fachfirma so schnell wie möglich mit der Renovierung beginnen kann.

Wie lange das Moorcafè noch geschlossen bleibt, kann zu dieser Zeit noch nicht gesagt werden. Die Betreiber gehen von einer Renovierungszeit von mindesten zwei bis drei Monate aus.

 

 

Bundestag hat heute über neue Regeln für die Organspende abgestimmt!

Der Bundestag hat heute über die doppelte Widerspruchslösung im Bundestag abgestimmt, und fand dabei keine Mehrheit. So bleibt die Organspende weiterhin nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wollte, dieses Prinzip umzukehren. Spahn hatte eine „doppelte Widerspruchslösung“ vorgeschlagen, wonach künftig jeder als Spender gelten sollte, außer man widerspricht. Der Gesetzentwurf fand aber keine Mehrheit im Bundestag.

 379 Abgeordnete stimmten dagegen und 292 Parlamentarier unterstützten ihn, drei enthielten sich der Stimme.

Gemeinde Spelle lädt zum öffentlichen Neujahrsempfang ein

Gastredner auf dem Neujahrsempfang der Gemeinde Spelle: Stefan Muhle, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.

Spelle – Am Freitag, 24. Januar 2020, findet um 19:00 Uhr im „Drive & Train“ des Unternehmens Krone der Neujahrsempfang der Gemeinde Spelle statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Neben einem Rückblick auf einige Ereignisse des vergangenen Jahres werden Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann und Bürgermeister Andreas Wenninghoff auch einige künftige Aufgaben und Perspektiven der Samtgemeinde und Gemeinde in den Blick nehmen. Als Gastredner konnte Stefan Muhle, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, gewonnen werden. Muhle, gebürtig aus dem Osnabrücker Land und daher mit der Region gut vertraut, wird mit einem interessanten Referat zum „Masterplan Digitalisierung in Niedersachsen“ über ein zukunftsweisendes Thema informieren. Zudem werden im Laufe der Veranstaltung die Sieger des Wettbewerbes zur Prämierung von besonders umweltfreundlich gestalteten Vorgärten geehrt. Für die musikalische Gestaltung sorgt der Pop-up-Chor Spelle. Zur besseren Planung ist zwingend eine namentliche Anmeldung bei der Samtgemeinde Spelle bis Montag, 20. Januar 2020, erforderlich. Die Anmeldung kann per E-Mail an holtkoetter@spelle.de erfolgen oder per Anmeldevordruck. Dieser ist in der Januar-Ausgabe des Nachrichtenblattes abgedruckt (Seite 6). Der Eintritt ist frei.

KLJB Spelle sammelt 7700 Euro bei der Tannenbaumaktion

Spelle – Schon ab 9:00 Uhr am Samstagmorgen waren die Mitglieder der KLJB Spelle mit ihren Trecker samt Anhänger unterwegs, um die ausgedienten Tannenbäume gegen eine Spende von mindesten 1,50€uro einzusammeln. Bei der Tannenbaumaktion konnte die KLJB Spelle in diesem Jahr einen Spendenbetrag von 7700€ sammeln. Der Erlös geht wie jedes Jahr an Pater Kulüke auf den Philippinen.

Schon einmal zur Information, in diesem Jahr findet das Osterfeuer an der Dreierwalder Straße am Kreisverkehr statt.

Viele Angebote im Wöhlehof für jedermann

Spelle – Der Wöhlehof in Spelle zeigt sich auch im neuen Jahr als rühriges Veranstaltungszentrum mit einer starken kulturellen Vielfalt. Ein Blick in das neue Kulturprogramm 2020 lässt die große Bandbreite der Aktivitäten erkennen und lädt dazu ein, Kultur zu erleben.

Stefan Holtkötter, Hugo Gelze (Wöhlehof), Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann, Ingrid Wolbers (Wöhlehof), Elisabeth Korte (Vorsitzende Forum Kultur Erleben) und Bürgermeister Andreas Wenninghoff (von links).

Mit einem 24 Seiten starken Programmheft weisen das Forum Kultur Erleben und die Gemeinde Spelle auf circa 80 Veranstaltungen hin, die im neuen Jahr im Wöhlehof stattfinden. „Bei der Erstellung des Kulturprogrammes 2020 haben wir großen Wert darauf gelegt, mit den Angeboten ein großes Interessensspektrum zu erreichen“, unterstrich Elisabeth Korte, Vorsitzende des Forums Kultur Erleben. Dabei enthält das Kulturprogramm 2020 eine kulturelle Rundreise durch verschiedene Themenbereiche. Von Kinderveranstaltungen, Kabarettauftritten, Kunstausstellungen, sportlichen Events, Oldtimer-Treffen, musikalischen Darbietungen bis hin zu Informationsveranstaltungen wird in diesem Programm jeder Geschmacksnerv getroffen. „Dank der kreativen Arbeit des Forums Kultur Erleben kann wieder einmal ein hochwertiges Kulturangebot in unserer Gemeinde angeboten werden“, würdigte Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann die intensive Arbeit des Vereins. Mit einer Kunstausstellung zum Thema „Hundertwasser“ von Kindern der St.-Vitus-Grundschule Venhaus, dem Auftritt der Handruper Gruppe „AufTakt“ und dem Startschuss für ein halbjährliches Theaterprojekt beginnt der Wöhlehof gleich mit einigen interessanten „kulturellen Bonbons“. Nach den Worten von Bürgermeister Andreas Wenninghoff trage das Forum Kultur Erleben durch die vielseitige Kulturarbeit einen wesentlichen Anteil an der Erfolgsgeschichte des Wöhlehofes. „Der Wöhlehof ist ein offenes Haus. Seit Eröffnung 1996 konnten wir bereits circa 1,1 Millionen Besucher bei etwa 49.000 Veranstaltungen begrüßen“, berichteten Hugo Gelze und Ingrid Wolbers vom Wöhlehof-Team von der Erfolgsgeschichte des Bürgerbegegnungszentrums. Besonderer Dank galt den örtlichen Gewerbetreibenden, die mit einer Werbeanzeige die Erstellung des Heftes unterstützt haben. Erhältlich ist das „Kulturprogramm“ kostenlos im Wöhlehof, im Rathaus, in Speller Geschäften sowie auf der Homepage www.spelle.de.