Neuer PEKIP-Kurs in der Samtgemeinde Spelle

Spelle – In der Samtgemeinde Spelle werden wieder neue PEKIP-Kurse angeboten. Durch PEKIP werden Eltern in ihrer Entwicklungsförderung des Kindes unterstützt.

Im Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof bietet das Familienzentrum „Haus der Familie“ in Zusammenarbeit mit der KEB Lingen ab Donnerstag, 16. Mai 2013, um 9.00 Uhr regelmäßig PEKIP®Kurse an. Das Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKIP) bietet eine kontinuierliche Entwicklungsbegleitung während des ersten Lebensjahres. Im Rahmen der Gruppentreffen haben Eltern und Kinder Zeit für Spiel und Bewegung. Dabei lernen die Eltern vielfältige Bewegungs-, Sinnes- und Spielanregungen kennen, durch die sie ihr Baby in seiner Entwicklung unterstützen und fördern können. Im intensiven Kontakt erleben die Eltern, welche Spiele und Bewegungen ihrem Kind besondere Freude bereiten und ihm gut tun. Gleichzeitig wird die Beziehung zwischen dem Baby und seinen Eltern gestärkt. Ebenso gibt die Gruppe den Babys die erste Möglichkeit zu sozialen Kontakten und den Eltern die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch über den Lebensalltag mit einem kleinen Kind. Informationen und Anmeldung: Familienzentrum „Haus der Familie“, Petra Krandick, Tel.: 05977 768901, E-Mail: Familienzentrum@Spelle.de.

Portrait of angelic baby and his mother

 

Foto: © Anatoliy Samara – Fotolia.com

BU: Ein neuer PEKIP-Kurs in Spelle soll Eltern unterstützen

Beschäftigte bei Krone und Storm in Spelle treten in den Streik

Spelle. Mit weiteren Warnstreiks hat die IG Metall im Tarifkonflikt der Metall- und Elektrobranche am Mittwoch ihren Forderungen Nachdruck verliehen. Bei den Firmen Krone und Storm in Spelle legten am Morgen nach Angaben der IG Metall knapp 500 Beschäftigte die Arbeit vorübergehend nieder. Das hat der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Rheine, Heinz Pfeffer mitgeteilt.

71966723

Bei den Firmen Krone (Foto) und Storm, die beide in Spelle ansässig sind, legten am Mittwoch nach Angaben der IG Metall fast 500 Beschäftigte im Rahmen eines Warnstreiks die Arbeit nieder, um im Tarifkonflikt ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Foto: Felix Reis

„Das Verhalten der Kolleginnen und Kollegen war sehr gut und diszipliniert“, sagte Josef Stockel, Betriebsratsvorsitzender der Firma Krone, der zusammen mit Herbert Löchte, Betriebsratsvorsitzender der Firma Storm, den Protestzug anführte.

Hier geht´s zum Artikel

Rechtsanwaltsgemeinschaft Brockmeier übernimmt Filiale in Spelle

Spelle – Die Rechtsanwalts- und Notar-Gemeinschaft Hans-Joachim Brockmeier, Rolf Bietmann, Jörn Faulhaber und Matthias Rudolph hat das Spezialisten-Team erweitert und gleichzeitig in Spelle eine neue Filialkanzlei eröffnet.

Rechtsanwältin Tatjana Krämer führt die neue Filiale in der Hauptstraße 43 in Spelle und übernimmt als neue Kraft in der angesehenen Sozietät schwerpunktmäßig das Fachgebiet Familienrecht. „Die neue Filiale in Spelle ist für unsere Kanzlei ein großer Gewinn“, unterstrichen die Rechtsanwälte Rolf Bietmann und Jörn Faulhaber anlässlich der Eröffnung. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Matthias Rudolph bietet die Erweiterung des Teams um Krämer nicht nur weitere fachliche Kompetenz, sondern könnten nun auch verstärkt russisch sprechende Klienten vertreten werden. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf begrüßte die Niederlassung einer Filialkanzlei in Spelle und wünschte gemeinsam mit dem Ersten Samtgemeinderat Stefan Lohaus für die Zukunft ein glückliches Händchen in Rechtsfragen. Erreichbar ist die Zweigstelle unter Tel. (05977) 769501, Fax: (05977) 769503 oder per E-Mail: info@rae-brockmeier.de

IMG_2153a

 

Zur Eröffnung der neuen Zweigstelle gratulierten Erster Samtgemeinderat Stefan Lohaus und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Humemldorf (v.r.) Matthias Rudolph, Tatjana Krämer, Rolf Bietmann und Jörn Faulhaber (v.l.)

Ratsinformationsfahrt der Mitglieder der Gemeinderäte Spelle, Schapen und Lünne

Spelle. Insgesamt 22 Personen aus den Gemeinderäten Spelle, Schapen und Lünne nahmen an dem interessanten Programm der 2-tägigen Ratsinformationsfahrt teil.

Am ersten Tag wurde zunächst die Stadt Visselhövede besucht, in der die Bürgermeisterin Franka Strehse die Gäste in Empfang nahm. Hier wurde u. a. ein informatives Gespräch über die in der Kommune angesiedelte Erdgasfracking Betriebsstätte der Firma Exxon Mobil geführt. Nach der anschließenden Stadtrundfahrt wurde die Betriebsstätte der Firma Exxon in Bellen besichtigt. Im Anschluss daran wurde die Fahrt zum Flugpark Ahlhorn fortgesetzt. Auf dem ehemaligen NATO-Flugplatz im Landkreis Oldenburg entsteht ein moderner Logistik-, Industrie- und Gewerbepark auf über 300 ha Fläche. Nach einer imposanten Fahrt über das Flughafengelände wurde die Stadt Wilhelmshaven angefahren, in der am nächsten Tag das Programm der Ratsinformationsfahrt weiterging. Am letzten Tag wurde den Teilnehmern zunächst durch eine Stadtführerin die Stadt Wilhelmshaven nähergebracht, bevor es im Anschluss zum Tiefseewasserhafen Jade Weser Port ging. Hier fand im Infocenter zunächst die Vorstellung des mit ca. 2 Milliarden teuren Gesamtprojektes statt. Im Anschluss wurden die insgesamt ca. 360 ha durch Sandaufspülung geschaffenen Flächen besichtigt. Auf dem Rückweg und zum Abschluss der Fahrt wurde noch ein Zwischenstopp im Eurohafen Emsland eingelegt, wo der Bürgermeister der Stadt Haren (Ems), Markus Honnigfort, interessante Informationen über den Hafen zu berichten wusste. Zum Abschluss der 2-tägigen Ratsinformationsfahrt bedankte sich Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf bei allen Mitfahrern für die Teilnahme und das interessante Programm. IMG_1998

Umfangreiche Informationen erhielten die Ratsmitglieder aus den Gemeindräten Spelle, Lünne und Schapen sowie weitere Vertreter aus Politik und Verwaltung bei der Exxon Betriebsstelle in Bellen.

Jugendpolizei Lünne demnächst auf heißer Spur

Lünne – Den „Verbrechern“ auf der Spur: Der 8-Jährige Joshua Müller gründete zusammen mit sechs Kindern aus der Nachbarschaft vor kurzem die Jugendpolizei Lünne.

IMG_3334

Die Gründer der Jugendpolizei Lünne, Melvyn Truszkowski, Joshua Müller und Tim Beverburg (Mitte, v.l.), finden begeisterte Unterstützer in Schulsozialarbeiterin Dajana Schwarberg, Polizist Rainer Reekers, Bürgermeisterin Magdalena Wilmes und Jugendpfleger Peter Vos (v.l.).

Die „Nachwuchspolizisten“ stellten sich der Bürgermeisterin Magdalena Wilmes in einem Brief vor. Diese unterstützt das Vorhaben und besuchte die Kinder gemeinsam mit Jugendpfleger Peter Vos, Schulsozialarbeiterin Dajana Schwarberg und Polizeikommissar Rainer Reekers. Die Kinder der Jugendpolizei bekamen kleine Aufträge der Polizei, wie z.B Verkehrsschilder und Straßenzustände kontrollieren. Zudem sollen die engagierten Kinder auf Sauberkeit und Ordnung an öffentlichen Plätzen achten und Auffälligkeiten der Polizei sowie der Bürgermeisterin melden. „Die Idee der Kinder ist toll. Sie zeigen uns, wie wichtig es ist, auch die kleinsten Mitbürger mit einzubeziehen und ihnen Gehör zu schenken! Für diesen Mut und die tolle Unterstützung danke ich den ‚Jugendpolizisten‘“, fand Wilmes passende Worte. Polizeikommissar Reekers lud zu einer aufregenden Fahrt in einem Polizeiwagen ein und überreichte den Kindern originale Polizeiabzeichen. Seitens der Bürgermeisterin gab es einen Geldbetrag, der dazu dienen soll, den Materialbestand der Jugendpolizei, wie beispielsweise Uniformen, Abzeichen etc., aufzustocken. Weitere Informationen unter: „http://jugendpolizei.jimdo.com“

 

SC Spelle-Venhaus kassiert 0:1-Niederlage beim VfB Oldenburg

Oldenburg. Der Fußball-Landesligist SC Spelle-Venhaus kehrt mit leeren Händen vom Auswärtsspiel beim VfB Oldenburg II zurück. In einer niveauarmen Partie kassierte der Aufsteiger am Samstag eine 0:1-Niederlage und ging innerhalb von fünf Tagen zum zweiten Mal als Verlierer vom Feld. Am Dienstag hatten die Speller bei Kickers Emden eine 1:2-Auswärtsniederlage hinnehmen müssen.

71892112

Traf nur die Latte: Michael Schütte-Bruns (r.) hatte die beste Torchance für Spelle bei der 0:1-Niederlage in Oldenburg. Foto: Doris Leißing

Doch während das Team von Trainer Siggi Wolters in Emden noch spielerisch vollkommen überzeugen konnte, ließ das Team in Oldenburg die nötige Entschlossenheit vermissen. Auf trockenem, holprigem Geläuf lieferten beide Teams viel Stückwerk. Oldenburg zog sich weit zurück und lauerte auf Konter. Spelle entwickelte keine Ideen, um das Abwehrbollwerk der Gastgeber zu knacken. Lediglich Innenverteidiger Michael Schütte-Bruns hätte nach einer schönen Einzelaktion die Führung erzielen können, traf aber nur die Latte.

Hier geht´s zum Artikel

Benefizkonzert in Spelle reißt rund 200 Besucher mit

Spelle. Der Wöhlehof in Spelle besticht bekanntlich durch seine große Vielfalt an Veranstaltungen. „Aber so eine gute Stimmung und so fetzige Musik haben wir hier lange nicht gehabt“, war der „Hausherr“ Hugo Gelze vom Wöhlehof-Team begeistert. Die drei Top-Bands 4ForYou, Die Kassenpatienten und The Rock boten ein rockiges Benefizkonzert, das die rund 200 Besucher mitriss.

71901878

„Die Kassenpatienten“ begeisterten mit ihrer Musikmischung aus den 80ern, 90ern und aktuellen Musiktiteln. Foto: Veranstalter

Und so endete eine einzigartige Veranstaltung mit lauter zufriedenen Gesichtern, denn insgesamt konnten mit dem Konzert 3805 Euro eingespielt und dem Aktionskreis Pater Kulüke zur Verfügung gestellt werden.

Zuvor waren die Zuschauer von Ansgar Renemann, der den Aktionskreis Pater Kulüke vertrat, begrüßt worden. Er bedankte sich insbesondere bei den Bands, die kostenlos dieses Benefizkonzert erst ermöglichten. Süffisant stellte er klar, dass die Reihenfolge nicht darauf schließen lasse, wer hier Vorprogramm und wer Hauptact darstellt.

Hier geht´s zum Artikel

 

Bank in Spelle mit neuen Räumlichkeiten

Spelle. Verwundert hat in den vergangenen Tagen so mancher Kunde die Geschäftsräume der Volksbank Süd-Emsland in Spelle betreten. Die Bank präsentiert sich in völlig neuem Gesicht.

71875246

Heißen die Kunden in den modernisierten Geschäftsräumen willkommen: Heinz Feismann, Ute Limbeck, Karola Berger und Reimund Kempkes (von links). Foto: Heinz Krüssel

Rund sechs Monate stand ein Baukran unmittelbar am Volksbankgebäude. Doch von außen tat sich nichts, schildern die Vorstände Heinz Feismann und Reimund Kempkes die Gründe für die verwunderten Blicke.

Hier geht´s zum Artikel 

Sanierung der Bundesstraße 70

In dem Zeitraum vom 06. Mai bis vorauss. 12. Juli 2013 wird die B 70 von der Dortmund-Ems-Kanal Brücke bis nach Varenrode auf einer Länge von 5,9 km für ca. 1,7 Mio. durch die Nieders. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr saniert. Die Sanierung erfolgt in 3 Bauabschnitten. Während der gesamten Baumaßnahme wird es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Entsprechende Umleitungen sind ausreichend ausgeschildert.

Deutschland spielt Tennis 27.04.2013 14-18:00 Uhr

Weit über 80 Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim Aktionstag Deutschland spielt Tennis in Spelle 

Spelle (eb)- Zum ersten Mal fand in diesem  Jahr zu Saisonbeginn ein Tag der offenen Tür zum Aktionstag Deutschland spielt Tennis in Spelle statt. Deutschland spielt Tennis ist eine Aktion des Deutschen Tennis Bundes und der Tennis Landesverbände, der Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich“ der BARMER GEK, dem ZDF und der Bild am Sonntag. Die Tennisabteilung Spelle hat hier die Tennisregion Ems-Vechte als Verein in dieser bundesweiten Aktion mit großem Erfolg vertreten.

215349_465539860192930_192646495_n

Nach dem Motto integrieren statt isolieren, wollen wir der Bevölkerung zeigen, dass Tennis kein elitärer Sport, sondern eine tolle Sportart für jedermann ist, berichten Jutta Felix, Annette Jungehüser und Christian Geiger vom Jugendkompetenzteam des SCSV. Bei kühlem aber trockenem Wetter testeten die vielen Teilnehmer(innen) ihre Geschicklichkeit auf einem Parcours, spielten Low-T-Ball und Kleinfeldtennis. Parallel zeigten die Tenniskinder und Hobbyspielerinnen des SCSV unter Anleitung von Clubtrainer Michael Gärthöffner den interessierten Eltern und Kindern, wie modernes und effektives Tennistraining funktioniert.

Für das leibliche Wohl wurde nachmittags durch Kaffee und Kuchen und abends durch leckere Bratwurst und kühle Getränke gesorgt.

Als besondere Gäste konnte die Tennisabteilung Helmut Klöhn als Vorsitzenden des SCSV, Hendrik Pollex als Tennisregionsvorsitzenden und Akki und Heinz Borchers als besondere Freunde der Tennisabteilung begrüßen. Zum krönenden Abschluss eines tollen Tennisnachmittags zeigten die Damen- und Herrenmannschaft den begeisterten Zuschauern zwei tolle Showdoppel. Über 20 Kinder und Erwachsene haben sich spontan gemeldet und wollen den Tennissport für sich ausprobieren. Dies ist ein toller Erfolg und zeigt, dass Tennis in Spelle weiter auf dem Vormarsch ist. Weitere Kinder und Erwachsene die Lust auf Tennis haben, können sich bei Thomas Sielker (Telefon 05977/204880 oder Mail vorsitzender@scsv-tennis.de) melden.

Bericht : Thomas Sielker

Rückblick Autokorso der Rettungskräfte der Samtgemeinde Spelle

Die örtlichen Feuerwehren, das DRK, die DLRG sowie der Bauhof und die Polizei haben am Autokorso der Rettungsfahrzeuge teilgenommen. Rund 200 engagierte Frauen und Männer mit über 20 Fahrzeugen trafen sich am Feuerwehrgerätehaus in Spelle, um die Strecke quer durch die Samtgemeinde Spelle anzutreten

Vordere Platzierungen für DLRG Spelle und Emsbüren

Spelle. Die emsländischen Rettungsschwimmer sind weiter eine Klasse für sich. Die Athleten aus Emsbüren und Spelle haben kürzlich bei den Landesmeisterschaften in Celle abgeräumt.

71813669

Das Team der DLRG Emsbüren, das in Celle angetreten ist. Foto: Verein

Mit sechs Mannschaften und acht Einzelschwimmern gingen die Emsbürener an den Start. Optimal vorbereitet zeigte sich die 1. Mannschaft der Altersklasse (AK) 12 weiblich von Franz-Josef Niemeyer und Eva Maria Tebbel, welche sich souverän den Landestitel sicherten.

Hier geht´s zum Artikel

„Kinder helfen Kindern“

Kinder_helfen_Kindern1 Spelle. Basteln und Werkeln für den guten Zweck. Die Kinder des St. Johannes-Kindergartens und des Heilpädagogischen Kindergartens des Christophorus-Werkes mit Sitz in Spelle haben gemeinsam den 9. Frühlingsmarkt im St. Johannes-Kindergarten unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ veranstaltet. Wochen vorher bastelten, werkelten und backten die Kinder mit viel Spaß und großem Fleiß. So entstanden tolle Sachen wie Blumentöpfe, Pinnwände, Bilderrahmen, Osterhäschen, Marmeladen und noch vieles mehr. Auch die Eltern der Kinder unterstützten den Frühlingsmarkt in hohem Maße mit selbst gebackenem Kuchen und Brot, Körnerkissen und selbst gestrickten Socken.

Kinder_helfen_Kindern2 Von Montag bis Freitag präsentierte jeweils eine Gruppe des St. Johannes-Kindergartens stolz ihre gebastelten Sachen und verkauften diese mit großem Einsatz und viel Freude an Eltern, Verwandte und Bekannte. Auch das Kassieren wurde natürlich von den Kindern übernommen. Am Dienstag und Mittwoch war erstmalig auch der heilpädagogische Kindergarten des Christophorus-Werkes mit Sitz in Spelle dabei. Auch hier entstanden in den Wochen vor dem Frühlingsmarkt tolle selbst gebastelte Werke, die ebenfalls mit großem Spaß und Eifer verkauft wurden. Christel Clausmeyer, Leiterin des St. Johannes- Kindergartens, und Sabrina Hans, Leiterin des heilpädagogischen Kindergartens, waren begeistert von dem Engagement der Kinder und Eltern. Für alle Kinder war dies eine ereignisreiche und aufregende Zeit. Der Erlös aus dem Frühlingsmarkt wird in diesem Jahr der Kinderdialyse in Münster gespendet sowie der Speller „Bernadette-Gruppe“, bei der sich regelmäßig Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung für gemeinsame Aktivitäten treffen. Fotos: Privat

Online-Quelle http://www.stadtblatt-lingen.de/

Firma Eichholz aus Schapen schlägt im Hafen Spelle-Venhaus um

 

 

Spelle. Umschlagplatz für riesige Siloanlagen war vor kurzem der Hafen Spelle-Venhaus. Für den Neubau einer Firma, ca. 3 km vom Duisburger Hafen im Ruhrgebiet entfernt, stellt die Firma Eichholz Silo- und Anlagenbau GmbH & Co. KG 12 Silos her.71788530

Beeindruckt von den großen Siloanlagen zeigten sich (v.l.) Samtgemeindebürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Bernhard Hummeldorf, Geschäftsführer der Firma Eichholz Josef Eichholz sowie der Bürgermeister der Gemeinde Spelle Georg Holtkötter

In einem Gespräch mit dem Samtgemeindebürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzenden der Hafen Spelle-Venhaus GmbH, Bernhard Hummeldorf, sowie dem Bürgermeister der Gemeinde Spelle, Georg Holtkötter, berichtete der Geschäftsführer der Firma Eichholz Silo- und Anlagenbau, Josef Eichholz, über die Dimensionen der einzelnen Anlagen. Die Silos mit einem Einzelgewicht von je 8 bis 10 Tonnen, einem Durchmesser von 5 Meter sowie einer Länge von ca. 27 Meter haben ein Fassungsvolumen von 400 m³. Jeweils zwei von den für den LKW-Transport übergroßen Siloanlagen können in einem Binnenschiff verladen werden. Über Bergeshövede, Münster und Datteln auf dem Dortmund-Ems-Kanal führt der letzte Streckenabschnitt über den Rhein-Herne-Kanal bis in den Duisburger Hafen, wo nach einer Fahrtzeit von 14bis 16 Stunden die Siloanlagen entladen und zum Endkunden geliefert werden. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf freute sich über den einmaligen Umschlag im Bestandshafen Spelle-Venhaus und betonte, dass man für die Zukunft für die immer größer werdenden Großbauteile bestens aufgestellt sei. Denn bereits mit den Planungen des zurzeit im Bau befindlichen 720 m langen Parallelhafens und der dazugehörigen 50 m breiten Umschlagstelle wurde bedacht, dass ein optimaler Umschlag von übergroßen Bauteilen von immenser Bedeutung ist, da diese Teile auf dem Verkehrsträger Straße nicht mehr transportiert werden können.

 

SC Spelle-Venhaus nach 3:1-Sieg über TuS Pewsum auf Platz 2

Spelle. Der SC Spelle-Venhaus hat in der Fußball-Landesliga den zweiten Tabellenplatz erobert. Weil Blau-Weiß Hollage am Sonntag eine 1:3-Heimniederlage gegen Blau-Weiß Lohne kassierte, zogen die Speller durch den 3:1-Heimsieg über den TuS Pewsum an den Hollagern dabei.

71772691

In die Schranken wiesen die Speller um Lars Niemeyer (weißes Trikot.) die Gäste aus Pewsum beim 3:1-Heimsieg. Foto: Doris Leißing

„Verdient, aber ein bisschen farblos“, beschrieb Spelles Fußballobmann Jürgen Wesenberg den fünften Sieg des Aufsteigers in Serie, bei dem Jonas Roosmann sein Debüt im Speller Tor gab. Stammkeeper Tobias Schimmöller plagte sich mit einer Wadenzerrung herum und nahm auf der Bank Platz. „Jonas hat alles gehalten, was er halten musste“, lobte Wesenberg.

Hier geht´s zum Artikel

Modell-Flug-Sport-Club Spelle

Jetzt schon zum 32. Mal veranstaltet der MFSC-Spelle am Pfingstwochenende
eine Modellflugveranstaltung der Superlative.Beginn: Samstag, den 18.05.13 mit freiem Fliegen und anschl. Nachtflug.Am Sonntag, dem 19.05.13, Flugtag mit
Programm von 10:00-17:00 Uhr sowie großer Tombola, wo es nicht nur Preise
aus dem Modellbau zu gewinnen gibt.Und alles nach dem Motto „geflogen
wird alles, was sich irgendwie in der Luft halten kann“. Von kuriosen einfachen
Modellen bis hochwertigen Modellen, die gut und gerne einige tausend Euro
kosten. Die Veranstaltung zieht jedes Jahr zwischen 80-110 Modellbaupiloten
aus dem EU Raum an, die für einen tollen Flugtag mit spektakulären Einlagen
sorgen.Selbstverständlich sind der Eintritt und das Parken frei und für das leibliche
Wohl sorgt der Verein wie jedes Jahr zu familienfreundlichen Preisen.Wer also noch ein tolles Ausflugsziel für Pfingsten sucht, was Groß & Klein begeistert, der ist hier richtig. Und gerade für die Kleinen haben wir dieses Jahr einen Luftballon-Wettbewerb. Jedes Kind erhält kostenlos einen gefüllten Heliumballon mit Karte und kann, wenn er möchte, am Wettbewerb teilnehmen.Weitere Infos findet man auf der Vereinshomepage www.mfsc-spelle.de.