9. Ausbildungsplatzbörse der Samtgemeinde Spelle

Spelle – Am Mittwoch, 18. September 2013, haben die Betriebe aus der Region sowie die Schülerinnen und Schüler der Oberschule die Gelegenheit, auf der Ausbildungsplatzbörse in Spelle erste Kontakte zu knüpfen.

Seit 2005 findet einmal jährlich die Ausbildungsplatzbörse in der Samtgemeinde Spelle statt. Hier wird den Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit gegeben, sich über die verschiedenen Ausbildungsberufe und -betriebe zu informieren. Organisiert wird diese Veranstaltung durch die Schulsozialarbeiterin der Oberschule Spelle, Maren Krüssel, und dem Jugendpfleger Peter Vos. „In diesem Jahr ist die Beteiligung der umliegenden Betriebe enorm. 74 Unternehmen stellen sich, die Ausbildungsberufe, Qualifikationen sowie Produkte auf den kostenfreien Präsentationsflächen vor“, erklärten die Initiatoren zufrieden. In der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr wird in der Aula und auf dem gesamten Schulgelände viel geboten. Mit verschiedenen Präsentationsvarianten möchten die Firmen alle Blicke auf sich ziehen. Vom Informationsbus bis hin zu diversen Produktproben bekommen die Schülerinnen und Schüler einen tiefen Einblick in die Berufswelt. „Die Samtgemeinde Spelle hält mit der jährlichen Ausbildungsplatzbörse eine tolle Veranstaltung für die Schülerinnen und Schüler vor. Mit einer Arbeitslosenquote von 2,5 % und rd. 4.700 Arbeitsplätzen ist der Wirtschaftsstandort Spelle gut aufgestellt und bietet eine breite Palette an Betrieben mit den unterschiedlichsten Berufen“, so Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf. Für das leibliche Wohl sorgen in diesem Jahr erstmalig „Meyer’s Grillimbiss“ und die Schülerfirma „Catering & More“. Die Aussteller und Veranstalter freuen sich über viele wissbegierige Schülerinnen und Schüler und hoffen, dass sie bei der Berufswegplanung weiterhelfen können.

IMG_1795

Bildunterschrift: Der Öffentliche Dienst stellt sich vor.

Schaden- und Wertgutachterdienst neu in Spelle

Spelle – Neu eröffnet hat in Spelle das Kfz-Sachverständigenbüro Spelle FSP Schaden- und Wertgutachterdienst GmbH.

Zu den Leistungen des Büros zählen Begutachtung von Pkw- und Nutzfahrzeugschäden, Bewertung von Pkw- und Nutzfahrzeugen, Oldtimergutachten, Beweissicherungen, UVV-Prüfungen und Begutachtung von Großschäden. Die FSP-Gruppe ist bundesweit mit Dienst- und Serviceleistungen rund um Auto, Betrieb und Fuhrpark tätig und Partner des TÜV Rheinland. „Mit Franz-Josef Schmiemann, Kfz-Sachverständiger und Ernst Wahoff, Kfz-Sachverständiger, Kfz-Meister sowie Sachkundiger für Fahrzeug-, Mobil- und Anbaukrane, stehen in Spelle zwei kompetente Personen als Ansprechpartner zur Verfügung“, bekräftigte Lothar Reinhart vom Vertrieb Niedersachsen/Bremen der FSP-Gruppe. Geöffnet ist das Sachverständigenbüro in der Imkenstraße 7 montags bis freitags von 08.00 bis 18.00 Uhr sowie samstags nach Vereinbarung. Das Büro ist zu erreichen Tel.: 05977 9293870, Fax: 05977 9293873, E-Mail: franz-josef.schmiemann@de.tuv.com, ernst.wahoff@fsp.de. In Notfällen und am Wochenende ist Franz-Josef Schmiemann unter Tel. 0175 9352007 und Ernst Wahoff unter Tel. 0173 2132994 erreichbar. „Dank der Eröffnung eines Sachverständigenbüros wird die Angebotsvielfalt an Dienstleistungen hier vor Ort um eine wichtige Facette verstärkt“, begrüßten Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Bürgermeister Georg Holtkötter die Eröffnung und wünschten einen erfolgreichen Start am neuen Standort.

IMG_1795

BU: Zur Neueröffnung des Sachverständigenbüros begrüßten Ernst Wahoff (li.) und Franz-Josef Schmiemann (2.v.r.) Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Lothar Reinhardt und Bürgermeister Georg Holtkötter (v.l.)

Vereine informierten sich über Präventionsarbeit

Spelle – „Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, frühem Alkoholkonsum Jugendlicher entgegenzuwirken“, ermunterte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf während eines Informationsabends im Wöhlehof die Vertreter der Vereine und Verbände aus der Samtgemeinde, das Thema in der Vereinsarbeit aufzugreifen.

Der Jugendpfleger der Samtgemeinde Spelle, Peter Vos, Klaus Hackmann von der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim und die SP!EL-Fachkraft für Spelle, Ina Budzynski, hatten die ehrenamtlichen Funktionsträger zu dieser Informationsveranstaltung eingeladen. Zu den Gästen zählte auch Dr. Sigrid Krautjuttis, Sozialdezernentin des Landkreises Emsland. Anlass dieses Treffens ist der offizielle Abschluss des 3-jährigen Präventionsprojektes CTC („Gemeinschaften die sich kümmern“) in der Samtgemeinde Spelle als ausgewählte Kommune im Modellstandort Landkreis Emsland. Mit der CTC-Strategie soll durch ausgesuchte Projekte bedarfs- und zielgenau problematisches Verhalten bei Kindern und Jugendlichen vermieden werden. Die Initiativen des CTC-Programms sollen in Spelle auch künftig im Rahmen des Projektes SP!EL umgesetzt werden. SP!EL steht dabei für „Sozialräumliche Prävention im Emsland“ und wird vom Landkreis finanziert, wobei das Kolping Bildungswerk als Anstellungsträger fungiert. „Die wichtigste Aufgabe vom Projekt SP!EL ist es, Prävention und Jugendsozialarbeit in Form von Gemeinwesenarbeit, direkter Arbeit mit Familien und unterstützender Arbeit in Schulen, Kindergärten und anderen Einrichtungen zu leisten“, gab Budzynski einen Einblick in das Projekt. Als gelungenes Beispiel für Präventionsarbeit stellte die engagierte Sozialpädagogin das Projekt „KomA – Kontrollierter Umgang mit Alkohol“ des Landkreises Emsland vor. „Das Besondere an dem Projekt ist, dass es auch in die Einrichtung oder zu der eigenen Veranstaltung kommt“, erklärte Budzynski. Das Projekt möchte dazu animieren, sich unter fachlicher Kompetenz mit dem Thema auseinanderzusetzen. Wichtig dabei sei eine jugendgerechte Beratung. Hummeldorf legte abschließend die besondere Bedeutung eines verantwortungsvollen Umgangs mit Alkohol dar und sah die rege Teilnahme der Vereine an der Infoveranstaltung als guter Beleg, dass die Thematik in den Vereinsvorständen sensibel gehandhabt wird. Er dankte dabei allen, die für die Jugendarbeit Verantwortung übernehmen und sich für die junge Generation einsetzen.

Die Kraft der Väter

Spelle – „Kinder brauchen kraftvolle, präsente Väter, um gut aufwachsen zu können“ – viele Studien belegen diese Aussage. Auch in der Rechtsprechung, z.B. im Trennungs- und Scheidungsfall, wird die Bedeutung der Väter für ihre Kinder anerkannt und berücksichtigt.

Am Mittwoch, 25. September 2013, hält der Leiter des Psychologischen Beratungszentrums in Lingen, Dr. Christoph Hutter, um 20 Uhr im Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof in Spelle einen Vortrag zum Thema „Väter“. Die Vorstellungen, wie ein Vater sein sollte, sind verschwommen: Krieg und Nachkriegszeit haben das Vaterbild nachhaltig erschüttert. Die Emanzipation hat Männerrollen spürbar verunsichert. Der Vater als Versorger, Beschützer und Entscheidungsinstanz scheint ausgedient zu haben. Das Spannungsfeld zwischen Beruf und Familie ist eine bleibende Herausforderung für Männer. Aus diesem Grund denken heute viele Väter darüber nach, wie es denn geht, ein guter Vater zu sein. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, mehr über die Veränderungen der Vaterrolle in unserer Gesellschaft und die besondere Bedeutung des Vaters für die Entwicklung seiner Kinder zu erfahren. Anmeldungen nimmt die Gleichstellungsbeauftragte Nina Berning unter Mobiltelefon: 0175-4102807 oder E-Mail: Gleichstellungsbeauftragte@Spelle.de gerne entgegen. Auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

 

Neue Krippengruppe in Schapen

Schapen. Nestwärme, das ist das wohlige Gefühl von Vertrauen, Sicherheit, Zuwendung und Geliebt-Sein, das stark fürs Leben macht. Im „Mäusenest“ in Schapen lässt es sich behütet groß werden, denn in der neuen Krippengruppe des St..-Ludgerus-Kindergartens finden bis zu 15 Kinder zwischen einem und drei Jahren ein liebevolles und altersgerecht förderndes zweites Zuhause.

Wir möchten den uns anvertrauten ,Mäusekindern‘ Wurzeln und Flügel schenken, damit sie aus der Geborgenheit heraus zu eigenständigen Persönlichkeiten heranwachsen können“, betonte Kindergartenleiterin Judith Holtkamp im Rahmen der Krippeneinsegnung. Ebenso wie ihre Stellvertreterin Ursula Schwake, für die die Einrichtung der Krippe in den letzten Monaten zu einer echten Herzensangelegenheit wurde, zeigte sich Judith Holtkamp begeistert von dem Neugeschaffenen, in dem sich die kleinen „Mäuse“ bereits im August wohlig eingenistet haben. Für Gesamtkosten von etwa 305000 Euro ist nach Plänen des Architekten Georg Kimmer auf 140 Quadratmetern Eroberungsfläche ein wahres Kinderparadies mit viel Platz zum Spielen und Lernen, Leben und Lachen entstanden.

krippeneinweihung-schapen_full

Nicht nur die Kleinsten, auch die Großen fühlen sich sichtlich wohl im „Mäusenest“, der neu geschaffenen Krippengruppe im St.-Ludgerus-Kindergarten in Schapen. Foto: Anne Bremenkamp

Hier geht´s zum Artikel

Am Freitag Richtfest gefeiert Krone investiert 15 Millionen Euro in Spelle

Spelle. Seit Freitagnachmittag befindet sich auf dem Dach des neuen Technologiezentrums der Maschinenfabriken Bernard Krone in Spelle eine Richtkrone. Das mittelständische Unternehmen investiert knapp 15 Millionen Euro in das Projekt, in dem künftig Büroräume für bis zu 485 Mitarbeiter sowie eine Halle für die Prototypenmontage angesiedelt werden.

dsc-0085_full

Nachbarn, Mitarbeiter, Geschäftsführung und Gäste feierten mit einer besonderen Krone das Richtfest beim neuen Technologiezentrum. Fotos: Heinz Krüssel

Das fünfgeschossige Bürogebäude soll voraussichtlich im Sommer 2014 bezogen werden; die angeschlossenen Versuchshallen gehen bereits im Oktober 2013 in Betrieb.

Gemeinsam mit Nachbarn, Mitarbeitern, Planern, Bauhandwerkern und der Krone-Geschäftsführung stieß Firmenchef Bernard Krone auf das zukunftsorientierte Bauwerk der Firma Krone an. Dank galt allen am Bau Beteiligten für die gute und termingerechte Ausführung der Aufträge, zog der Unternehmer eine positive Zwischenbilanz.

Im Mittelpunkt des Festes standen die Nachbarn, die mit einer besonderen Richtkrone per Oldtimertrecker die Großbaustelle erreichten. „Es handelt sich um eine Krone-Krone“, beschrieb ein Nachbar das bekannte Symbol für Technik und Qualität aus Spelle und aus dem Emsland, das zur Richtkrone umfunktioniert worden sei.

Nachdem man sich in den vergangenen Jahren in erster Linie mit Zweckbauten wie dem neuen Logistikzentrum und dem neuen Trainingszentrum beschäftigt habe, werde nun erstmals nach vielen Jahrzehnten wieder ein Bürogebäude errichtet, freute sich der Firmeninhaber über die Entwicklung und ergänzte: „Wir haben bei Krone noch viel vor.“

Hier geht´s zum Bericht 

Ein Video von EV1.TV

Ev1 TV  Videos

IG Dorfleben – Oktoberfest 2013 ( Veranstaltung )

Das Oktoberfest 2013 findet am Samstag, 28.09.2013 ab 19.30 Uhr im Landgasthaus Rosken statt. Das Motto lautet in diesem Jahr „Resi i hol di mit mei’m Traktor ab“. Kartenvorverkauf (7,50€/Person) und Tischreservierungen ab sofort im Landgasthaus Rosken.

Oktoberfest Schapen

Böschungsbrand in Varenrode

Am Freitagmittag wurde die Feuerwehr Spelle zu einem Böschungsbrand in Varenrode alarmiert. Es brannten circa 30m² eines bewachsenen Fahrbahnrandes. Der Brand wurde durch die trockene Wetterlage begünstigt.
Da es keine Wasserentnahmestelle vor Ort gab, wurde das Tanklöschfahrzeug zur Sicherstellung der Wasserversorgung nachgefordert.

Bilder und mehr auf www.feuerwehr-spelle.de

Feuerwehr

Bischof besucht Hof Vaal in Schapen

Schapen. Bischof Franz-Josef Bode hat bei seiner Visitationsreise durch das Dekanat Emsland-Süd auf dem Bioland-Hof Vaal in Schapen haltgemacht. Er informierte sich über die Arbeit der verschiedenen Einrichtungen des Christophorus-Werks. Sein Fazit: Das Christophours-Werk hilft den Menschen mit Behinderung beim Leben und begleitet sie beim Sterben.

bischof_full

 

Manfred Grote präsentierte den Bioland-Hof Vaal und erläutert die Prinzipien des ökologischen Anbaus. Vorne im Bild: Bischof Franz-Josef Bode, Georg Kruse (Geschäftsführer Christophorus-Werk), Dr. Walter Höltermann (Vorsitzender Christophorus-Werk), Manfred Grote (Betriebsleiter Hof Vaal). Foto: Christophorus-Werk

Dr. Walter Höltermann, Vorsitzender des Christophorus-Werks (CWL), die Geschäftsführer, Einrichtungsleiterinnen und -leiter sowie einige Klientinnen und Klienten des CWL hatten sich auf Hof Vaal, einer Außenstelle der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM), eingefunden. Betriebsleiter Manfred Grote begrüßte Bischof Bode und Dekanatsreferent Bernward Rusche und zeigte ihnen den Bioland-Hof mit seinen Gewächshäusern und Flächen, wo 40 verschiedene Kulturen ökologisch angebaut werden. 24 Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen helfen bei der Ernte und beim Verkauf von Obst und Gemüse u.a. auf Wochenmärkten. „Es geht vor allem darum, ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen und sie ihren Fähigkeiten und Vorlieben entsprechend einzusetzen und zu fördern“, erklärte Manfred Grote.

Bei Kaffee, selbst gebackenem Kuchen und Vitaminreichem aus der Eigenproduktion erfuhr Bischof Bode einiges über die vielfältige Arbeit des CWL. „Wir befassen uns intensiv mit dem Thema Inklusion“, so Geschäftsführer Georg Kruse.

Hier geht´s zu Artikel

Lokale Helden sorgen für gute Stimmung

Spelle – Beim Konzert der „Lokale Helden“ im Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof in Spelle durften sich vor kurzem die Nachwuchstalente aus der Region beweisen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bot den Besuchern interessante Einblicke in die Musikszene.

Für gute Stimmung sorgten die verschiedenen Eigenkompositionen und Cover der jungen Künstler. Diverse Musikrichtungen wie Pop, Rock, Funk und Punk wurden von den sieben Bands angesprochen. „The Swatters, „Unfames“, „Get used to it“, „Halfway Decent“ sowie „Pavement Poetry“ und „Grenzwert“ gaben alles, um das Publikum zu begeistern. Organisiert wurde die Veranstaltung durch den Jugendpfleger Peter Vos und Anugeef Mohan, Absolvent des Freiwilligen Sozialen Jahres im Jugendzentrum „Alte Feuerwehr“. „Wir sind froh, die Nachwuchsmusiker mit so einem Konzert unterstützten zu können und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen“, erklärte Vos zufrieden. Über 150 Besucher ließen sich von den tollen Musikeinlagen mitreißen. Unterstützt wurde das Konzert von der Samtgemeinde Spelle und der Generation 2.0.

 

IMG_1443neu

Bildunterschrift: Zufriedene Gesichter und eine tolle Stimmung beim Auftritt der Band „Grenzwert“.

 

 

Schatzsuche in der Speller Welle

Spelle – „Ahoi, ihr Landratten“, hieß es für die Kinder und Jugendlichen beim Piratentag in der Speller Welle. Bei verschiedenen Mutproben und Wettkämpfen durften die jungen Piraten ihren Teamgeist und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Organisiert und betreut von den Fachangestellten für Bäderbetriebe Lena Griese, Mandy Schampera sowie Melanie und Jasmin Bültgers, wurde den Kindern und Jugendlichen ein tolles Rahmenprogramm geboten. Geschmückt zum Motto „Piraten“, wirkte die Speller Welle in einem ganz anderen Licht. Verschiedene Wettkämpfe und Mutproben, wie das Krokodilreiten und das Blinde springen von einer Planke, erheiterten die Stimmung. Ganz besonders spannend wurde es bei der abschließenden Schatzsuche auf dem Meeresgrund. Insgesamt nahmen 18 Kinder am Piratentag teil. Als Andenken gab es für alle ein Unterwasserfoto. „Wir sind froh, dass unsere Mottotage bei den Kindern so gut ankommen. Das motiviert uns, weitere tolle Aktionen zu planen und durchzuführen“, erklärte Lena Griese, Bademeisterin der Speller Welle.

IMG_8338

Bildunterschrift: Zahlreiche freudige Gesichter beim Piratentag in der Speller Welle.

 

1990: Speller spendeten 100.000 DM

Spelle – Dank einer großen Solidaritätsaktion in der Samtgemeinde Spelle vor über 20 Jahren konnte im SOS-Kinderdorf Puerto Varas in Chile das Haus „Samtgemeinde Spelle“ erbaut werden. Alle Interessierten sind zu einer Informationsveranstaltung mit einem ausführlichen Rückblick auf die Spendenaktion am Donnerstag, 12. September 2013, ab 19.30 Uhr im Wöhlehof in Spelle herzlich eingeladen.

Anlässlich des Jubiläumsjahres zur 1.100-Jahr-Feier der Gemeinden Spelle, Schapen und Lünne im Jahr 1990 wurde eine groß angelegte Spendenaktion ins Leben gerufen. Franz Rosen, Leiter der Niedersachsenaktion für SOS-Kinderdörfer, und Hermann Möller als maßgebliche Impulsgeber für diese große Aktion werden eine interessante Rückschau halten und über die aktuelle Situation in Puerto Varas informieren. Verschiedene Privatpersonen, Clubs, Vereine und Einrichtungen ist es durch verschiedene Aktionen gelungen, die zum Ziel gesetzten 100.000 DM zu sammeln. Somit konnte in dem SOS-Kinderdorf das multifunktional genutzte Gemeindehaus „Samtgemeinde Spelle“ errichtet werden. „Noch heute wird das Haus als multifunktionale Begegnungsstätte genutzt und ist für die Gemeinschaft in Puerto Varas von großer Bedeutung“, berichtet Rosen von der heutigen Situation. „Im kommenden Jahr feiert die Samtgemeinde Spelle ihr 40-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum soll zum Anlass genommen werden, um bereits jetzt auf die enorme Spendenaktion und auf das, was viele Bürgerinnen und Bürger gemeinsam geschafft haben, zurückzublicken“, beschrieb Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf.

2013-08-29 002

Hugo Gelze, Hermann Möller, Franz Rosen und Bernhard Hummeldorf (v.l.) laden in den Wöhlehof zu einer Rückschau auf die Spendenaktion zu Gunsten des SOS-Kinderdorfes ein.

 

 

Oldtimer-Treffen in Spelle am 08.09.2013

Hier haben wir für euch ein kleines Video vom Oldtimer-Treffen am Wöhlehof,trotz schlechtem Wetter  am Vormittag fanden sich ca. 850 Besucher ein um sich die Oldtimer anzuschauen  . Michael Schweer bekannt als Moderator Michi stellte die Besitzer und Ihre Fahrzeuge vor .Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl  gesorgt so gab es ein Würstchen Stand und im Wöhlehof wurde für die Besucher Kaffee und Kuchen gereicht!

Bericht und Video: Spelle News

SW Varenrode Spielausfall !!!

Die beiden heutigen Spiele am Sonntag den (08.09.13) 
 
BV Clusorth/Bramhar II – SW Varenrode II
BV Clusorth/Bramhar I – SW Varenrode I
 
fallen aufgrund des Regens aus.
 

Die Plätze in Clusorth und Varenrode sind unbespielbar.

 

Lünne – Trotz durchwachsenem Wetter war das 1. Dammfest der Gemeinde Lünne ein voller Erfolg. Das bunte Rahmenprogramm sorgte für eine gute Stimmung bei den Gästen.

Organisiert durch den Arbeitskreis Dammfest fand das 1. Dammfest der Gemeinde Lünne statt. Mit einem ökumenischen Gottesdienst durch Pastor Joachim Korporal und Pater Joshi George wurde die Veranstaltung offiziell eröffnet.

IMG_1795 Oldtimer-Treffen 1

Nach der Begrüßung von Bürgermeisterin Magdalena Wilmes ging der Trubel los. Zahlreiche Besucher aus nah und fern ließen sich von den verschiedenen Show-Acts und Darbietungen auf der Bühne verzaubern. Auch die Auftritte von Opa Anton aus dem Emsland und Clown Georg sorgten für Heiterkeit. Musikalische Unterstützung bot der Musikverein Beesten-Lünne. Highlights für die jüngere Generation waren unter anderem die Märchenstunde, organisiert durch den Literaturkreis, sowie das Dammfestquiz des Familienzentrums „Haus der Familie“. Hier wurden zahlreiche attraktive Preise, die vom Verein für Handel, Handwerk, Gewerbe und Touristik (HHGT) Lünne gesponsert wurden, an die Gewinner vergeben. „Ich möchte mich bei allen Vereinen, Verbänden und Unternehmen für die gute Beteiligung und das Engagement bedanken. Nur durch die Initiative der Bürgerinnen und Bürger ist es möglich, ein solches Fest auf die Beine zu stellen“, erklärte Lünnes Bürgermeisterin Wilmes zufrieden. Die ortsansässigen Institutionen hatten sich alle Mühe gegeben. So punktete beispielsweise der Sportverein Blau-Weiß Lünne mit einem „Kick-Point“, der Schützenverein Plantlünne mit der Vogelschießanlage sowie der Schützenverein Altenlünne mit einer spannenden Rätselaktion. „Es ist wichtig, dass bei so einem Fest alle Altersklassen angesprochen werden. Dies ist uns mit den verschiedenen Auftritten sowie Aktionen gelungen“, so Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf. Abgerundet wurde der Abend durch den Auftritt der Tanzband Nanu.

 

Oktoberfest in der Reithalle Spelle

Das Oktoberfest in der Reithalle war wieder mal ein großer Erfolg , mit Super Stimmung. Die Band Oberbayern Heizte die Gäste richtig ein,Die Frauen in Ihrem Dirndl und die Männer in Ihren Lederhosen machte die Stimmung Perfekt.
weitere Infos dmnächst hier auf Spelle News!
Oktoberfest2013-Werbung-001