Dach der Turnhalle der Johannesschule in Lingen eingestürzt

Eilmeldung

Lingen. Am frühen Morgen sind Teile des Daches der Turnhalle der Johannesschule eingestürzt. Bereits seit Montag war die Einfeldturnhalle durch das umsichtige Handeln aller beteiligter Personen komplett gesperrt, da sich die Dachkonstruktion verformt und durchgebogen hatte. „Trotz der Sicherungsmaßnahmen, die wir sofort ab Montag vorgenommen haben, ist ein Teilbereich des Daches heute Morgen leider eingestürzt“, sagt Lingens Stadtbaurat Lothar Schreinemacher bestürzt. „Die Dachbinder, die sich am stärksten durchgebogen hatten, hatten wir bis zum gestrigen Abend durch einen Autokran von oben gesichert. Nun haben die anderen Dachbinder, die nur eine geringe Verformung aufwiesen, allerdings nachgegeben und sind eingestürzt. Daraufhin mussten wir den eigentlich abgesicherten Bereich des Daches kontrolliert herunterkommen lassen“, beschreibt Schreinemacher die aktuelle Situation. Er und Lingens Erster Stadtrat Stefan Altmeppen machten sich am Morgen direkt vor Ort ein Bild von dem Schaden. „Da die Halle rechtzeitig gesichert und gesperrt worden war, sind glücklicherweise keine Personen zu Schaden gekommen“, sagt Altmeppen.

Der Bereich rund um die Turnhalle der Johannesschule ist momentan abgesperrt. „Wir haben einen amtlich anerkannten Sachverständigen beauftragt, den Schaden im Laufe des Tages zu begutachten“, erklärt Stadtbaurat Schreinemacher. Der Sportunterricht der Grundschüler wurde vorläufig in die Turnhalle der Overbergschule verlegt. Vereine und Verbände, die die Turnhalle der Johannesschule ebenfalls genutzt haben, kommen in anderen Turnhallen unter.

Neben der Turnhalle der Johannesschule wurde am Mittwoch auch die Turnhalle der Grundschule in Bramsche vorsorglich gesperrt. Dort wird die Dachkonstruktion derzeit komplett abgestützt. „Unsere Mitarbeiter haben alle weiteren baugleichen Turnhallen im Stadtgebiet geprüft. Das heißt, sie kontrollieren die jeweiligen Hallendecken auf Verformungen ganz genau“, so Schreinemacher. Für die in den Konstruktionen ähnlichen Turnhallen in Baccum, Brögbern und an der Bäumerstraße kann er bereits Entwarnung geben. „Dort konnten wir keine Verformungen feststellen. In den nächsten Tagen werden wir aber zur weiteren Absicherung, die Decken öffnen und die Dachtragkonstruktion durch einen externen Sachverständigen kontrollieren.“

Die Einfeldturnhalle der Johannesschule hat eine Größe von 18 Mal 33 Metern. Insgesamt gibt es in Lingen 24 Turnhallen, davon 14 Einfeldturnhallen, zwei Zweifeldturnhallen, zwei Dreifeldturnhallen und vier Gymnastik- und Tanzhallen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.