Das Burghotel in der Burgstraße eröffnet im Juni 40 Betten und Außengastronomie

Lingen Burghotel eroeffnet im Juni 4

Foto@ Lindwehr

Lingen. Kurz vor der Fertiggestellung steht der Bau des Burghotels in der Burgstraße, denn es soll im Juni eröffnet werden. Investoren sind die Familie Friedrich Berentzen aus Haselünne und Architekt Paul Roosmann. In dem zum Hotel umgebauten Gebäude befand sich jahrzehntelang die Metzgerei Schomaker. Heute werden im komplett erneuerten hinteren Bereich den Gästen 40 Betten angeboten. Die an der Burgstraße gelegene Fassade des denkmalgeschützten Hauses aus dem Ende des 19. Jahrhunderts wurde wieder äußerlich in seinem ursprünglichen Zustand hergestellt. Auch Stücke des Mauerwerks der alten Metzgerei wurden bewusst erhalten. Die Burgstraße und die Innenstadt sind dann um ein weiteres Schmuckstück bereichert. Das Burghotel bekommt zudem fünf Lingener Themenzimmer mit besonders hervorhebenden Motiven. Auf der gemeinsamen Webseite „WasLosInLingen.de“ läuft derzeit  ein Wettbewerb, an dem sich jeder mit Vorschlägen per WhatsApp oder E-Mail beteiligen kann. Die Familie Berentzen lädt die fünf Gewinner zur Hoteleröffnung ein. Sie dürfen dann die erste Nacht in dem Zimmer mit der eingesendeten Motivtapete verbringen. Der künftige Hotelbetreiber hat eine Genehmigung für eine Außengastronomie. Somit können nicht nur Hotelgäste, sondern auch andere Bürger/innen morgens frühstücken.

Lingen Burghotel eroeffnet im Juni 2

Foto@ Lindwehr

Lingen Burghotel eroeffnet im Juni 5

Foto@ Lindwehr

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.