Das Volleyballwochenende der Speller Teams

11030150_951378488220585_9211730345202433813_n

SC Spelle Venhaus – Tuspo Weende
Am Samstag, den 07.03.2015 treffen die Volleyballerinnen des SC Spelle-Venhaus auf den Tabellenführer aus Göttingen. Im Spiel gegen den Tuspo Weende geht es für die Volleyballerinnen des SC Spelle-Venhaus um wichtige Punkte für den Klassenerhalt.
Während sich die 1. Damenmannschaft im letzten Heimspiel unter Scout Stefan Kreuzeberg im Vergleich mit dem direkten Konkurrenten aus Oldenburg drei wichtige Punkte sichern konnte, musste sie im vergangenen Derby gegen den SV Bad Laer II eine klare 0:3 Niederlage hinnehmen. Der SCSV befindet sich daher mit einem Punkt Rückstand auf die Oldenburgerinnen, die allerdings bereits ein Spiel mehr bestritten haben, auf dem 6. Tabellenplatz.
Der heutige Gegner aus Weende befindet sich schon nahezu die ganze Saison auf dem ersten Tabellenplatz und möchte in Spelle mit einem Sieg den Weg zur Meisterschaft der Regionalliga ebnen. In der Hinrunde unterlagen die Emsländerinnen dem Tabellenführer in einem denkwürdigen Spiel mit 2:3. Auch wenn die Favoritenrolle sicherlich dem Team aus Weende zuzuschreiben ist, wollen die Spellerinnen an die guten Leistungen aus dem Hinspiel anknüpfen, selbstbewusst auftreten und alles geben, um wichtige Punkte im Kampf um den Relegationsplatz in Spelle zu halten.

Bereits eine Woche später, am Samstag, den 14.03.2015 bestreiteten die Volleyballerinnen ihr letztes Heimspiel in dieser Saison. Gegener ist der aktuelle Tabellenzweite SC Langenhagen. Wir hoffen daher noch ein letztes Mal auf die grandiose Unterstützung der Speller Fans, die uns bisher eine traumhafte Kulisse geschenkt haben.
Eine Woche später, am 22.03.2015 steht dann das Saisonfinale in Bremen an. Im Bus nach Neustadt sind noch einige Plätze frei und auch hier freuen wir uns über Unterstützung. Wer also Lust hat, uns zu unserem letzten Spiel zu begleiten, kann sich gerne bei einer der Spielerinnen melden. Abfahrt nach Bremen wird in etwa gegen 12:00 sein.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.