Delegiertentagung des Kreisfeuerwehrverbandes Lingen in Salzbergen ( Mit Video)

Salzbergen. 16 Ehrungen auf  Verbands-, Landes- und Bundesebene sind der Höhepunkt der Delegiertentagung im  Gasthaus Schütte in Salzbergen. Der Verband ist das Sprachrohr für mehr als 2000 Feuerwehrleute im Altkreis Lingen.


Um 10 Uhr eröffnete der Verbandsvorsitzende Andreas Wentker die Delegiertentagung und begrüßte die Vertreter aus Politik, Hilfsorganisationen, der Polizei, der Feuerwehrführung sowie die Feuerwehrenim Saal Schütte in Salzbergen.

Verbandsvorsitzender Andreas Wenker überraschte Salzbergens  Bürgermeister Andreas Kaiser mit der Auszeichnung der Ehrenmedaille des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen. Es ist die höchste Auszeichnung für eine zivile Personen in Niedersachsen,
„Die Nachwuchsgewinnung für die Feuerwehren ist kein Selbstläufer“, sagte Andreas Wentker. Er sei stolz, dass in der letzten Zeit drei Jugend- und zwei Kinderfeuerwehren neu gegründet worden sind. „Besonders freue ich mich, dass im vergangenen Jahr die Rekordsumme von mehr als 40.000 Euro für das Blindenhilfswerk durch die Feuerwehrleute gesammelt wurde“, sagte Wentker.
Sein Stellvertreter Alois Wilmes ließ einige Ereignisse Revue passieren. Dazu gehörten neben dem Bundeskongress der Feuerwehrfrauen in Lingen auch die Leistungswettbewerbe auf Kreis- und Landesebene.
In ihren kurzen Grußworten waren sich Salzbergens Bürgermeister Andreas Kaiser, Kreisdezernent Marc Andrè Burgdorf und Landtagskandidat der CDU im Wahlkreis Lingen Christian Fühner einig, dass unverzichtbar sei, was die Feuerwehren leisten.

 

 

 

Hier ein kleines Video zur Delegiertentagung des Kreisfeuerwehrverbandes Lingen

Bookmark the permalink.

Comments are closed.