Denis Huser gewinnt Großen Preis in Spelle

image

Philip Bölle, gewann gleich zu Beginn seines ersten Turniereinsatzes eine Springpferdeprüfung. Foto: Diers
Spelle. Das passiert bei Reitturnieren auch nicht alle Tage. Den Großen Preis, den Preis der Maschinenfabrik Krone, musste der ehemalige Speller und heute für den ZRFV Riesenbeck startende Denis Huser mit sich selbst teilen. Unsinn? Nein, der Riesenbecker gewann nämlich sowohl die erste als auch die zweite Abteilung des Großen Preises.

Der Reit- und Fahrverein (RFV) Spelle als Veranstalter musste das M-Springen mit Stechen in zwei Abteilungen platzieren, da über 50 Reiter für den Kampf um den Großen Preis gebucht hatten. „Das war schon toller Sport“, war Spelles Pressesprecherin zum Abschluss des gesamten dreitägigen Turniers angetan von den sportlichen Leistungen der Reiter. Insgesamt hatten nach fehlerfreiem Umlauf vier Reiterpaare die Qualifikation für das Stechen geschafft, Huser gleich mit zwei Pferden. Im Sattel……

mehr dazu auf NOZ.de

Bookmark the permalink.

Comments are closed.