Der Fußballvorstand des SC Spelle-Venhaus hat sich aus vielerlei Gründen gegen die Beantragung der Lizenz für die Regionalliga entschieden.

Pressemitteilung des SC Spelle/Venhaus

Keine Regionalliga Lizenz für die kommende Saison

Der Fußballvorstand des SC Spelle-Venhaus hat sich aus vielerlei Gründen gegen die Beantragung der Lizenz für die Regionalliga entschieden.

Der Verein ist ehrenamtlich geführt und in vielen Bereichen ist das Ehrenamt am Limit.
Durch über 40 aktive Mannschaften mit über 230 ehrenamtlichen Mitarbeitern in den Mannschaften, dem Kiosk, dem Ordnerdienst, den Kassierern, dem Technik Team und dem Fahrdienst ist es schon heute eine Mammutaufgabe das zu organisieren und zu leisten.

Zusätzliche Aufgaben können nur durch mehr Personal und nicht durch noch mehr Arbeit der heute schon ehrenamtlichen geleistet werden. Dieses zusätzliche Personal ist aktuell nicht vorhanden.

Die Abteilung Fußball mit allen Ehrenamtlichen leistet schon heute einen wahnsinnig großen Anteil an sozialer Arbeit, weitere Belastungen wie auch immer sind wohl nicht zumutbar.

Darüber hinaus sind wirtschaftliche Aspekte ausschlaggebend, eine hundertprozentige Absicherung der Finanzen und des Mehrbedarfes ist nicht gewährleistet. Die Abschätzung der finanziellen Risiken ist schwierig und nicht gesichert.

Organisatorische und strukturelle Themen müssen neben den Finanzen und dem Personal ebenfalls intensiver diskutiert und vor allem umgesetzt werden.

Eine grundsätzliche Ausrichtung der Fußballabteilung für die Zukunft ist notwendig. Hierzu wird sich der Verein und die Fußballabteilung in absehbarer Zeit klar positionieren.

Die Mannschaft ist am Mittwoch über diese Situation informiert worden und zeigt sich natürlich, wie auch die Trainer und Betreuer, sehr enttäuscht.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.