Der schwierige Weg zu einer neuen Regierung – wie geht es weiter in Berlin? Albert Stegemann lädt politische Interessierte zu einer Informationsfahrt ein.

Foto: Deutscher Bundestag / Achim Melde

Berlin. Seit der letzten Bundestagswahl sind mittlerweile knapp zwei Monate vergangen. Die ersten Sitzungen im neu besetzten Deutschen Bundestag haben stattgefunden. Nachdem die Sondierungsgespräche zwischen FDP, Bündnis 90/Die GRÜNEN und CDU/CSU nicht zum Erfolg führten, fragen sich viele Bürgerinnen und Bürger wie es in Deutschland weiter geht. Daher lädt der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann 20 politisch interessierte Bürger zu einer Informationsfahrt am Montag, den 11. Dezember, nach Berlin ein, um mit ihnen über die aktuellen Entwicklungen ins Gespräch zu kommen.

Stegemann dazu: „Ich wurde in den vergangenen Tage oft angesprochen und angeschrieben, wie die politischen Entwicklungen einzuschätzen sind. Viele Menschen machen sich verständlicherweise Gedanken oder Sorgen. Unser Grundgesetz gibt klare Regeln für solche Konstellationen vor und die bestehende Bundesregierung ist weiterhin geschäftsführend im Amt. Die Bundesrepublik ist daher nicht führungslos. Dennoch muss in Verantwortung vor dem Land und im Interesse der Wählerinnen und Wähler zeitnah eine politische Lösung gefunden werden. Darüber möchte ich gerne mit Bürgerinnen und Bürgern aus dem Wahlkreis Mittelems ins Gespräch kommen.“

Zum Ablauf:

Die Anreise erfolgt mit der Deutschen Bahn ab Lingen (11. Dezember, Abfahrt 07:04 Uhr) über Rheine nach Berlin Hauptbahnhof. In Berlin angekommen gibt es ein gemeinsames Mittagessen im Deutschen Bundestag. Anschließend können sich die Gäste im Rahmen eines Informationsvortrages im Plenarsaal sowie im Gespräch mit dem Abgeordneten informieren und austauschen. Nachmittags besteht die Möglichkeit einen Berliner Weihnachtsmarkt, z.B. am Gendarmenmarkt, zu besuchen. Der Zug in Richtung Heimat fährt um 18:51 Uhr ab dem Berliner Hauptbahnhof.

Pro Person ist eine Selbstbeteiligung von zehn Euro zu zahlen (darin enthalten sind die Kosten für die Bahnfahrt und das Mittagessen).

Interessierte Bürger können sich bis zum 3. Dezember per Mail albert.stegemann@bundestag.de oder telefonisch unter 030 – 227 77153 im Abgeordnetenbüro von Albert Stegemann verbindlich anmelden. Die Plätze werden nach Eingang vergeben.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.